Verhaltet ihr euch anders nach TF, Sport etc.?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kapdergutenhoffnung 30.11.10 - 11:09 Uhr

Hallo,

Frage steht ja schon oben.

Bei mir ist es tatsächlich so, dass ich mich nach IUI, ICSI sehr vorsichtig verhalte. Und das nicht nur 3 - 5 Tage nach TF sondern die ganzen 14 Tage bis zum BT.

Ich geh nicht ins Schwimmbad, mach keine Bauchmuskelübungen etc.

Ist das bei euch auch so? Sollte man das so machen?

Ich wollte nämlich im Januar wieder mit Sport anfangen, und frage mich jetzt ob ich mich da anmelden soll, weil es ja kurz nach TF ist.

Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl, ich "verschieb" immer das ganze Leben seit der Kiwu-Behandlung..

LG,

Kap

Beitrag von mardani 30.11.10 - 11:13 Uhr

Hi

Nach dem TF gönne ich mir so fünf Tage Ruhe....heißt, lesen, gemütlich rumliegen, spazieren gehen und entspannen.

Aber trotzdem versuche ich bis zum BT die Füße still zu halten. Schließlich habe ich nur durch IVF eine Chance und dann will ich auch alles so gut wie möglich machen.

Sport mache ich bis zum BT nicht, auch wenn "leichte" Sachen erlaubt sind.

LG

Beitrag von shiningstar 30.11.10 - 11:20 Uhr

Ich habe nach den ICSI immer normal weiter gelebt. Den Eizellen in der Gebärmutter passiert nichts -dort ist weder Wasser noch Luft, und die Eizellen kleben an der Schleimhaut fest.
Man soll sich -speziell nach IVF/ICSI -halt schonen, da durch die Stimulation die Eierstöcke vergrößert sind.
Da ich aber nie viele Eizellen hatte, war mein linker Eierstock auch nie besonders groß nach der Stimu, der rechte arbeitet gar nicht.
Ich durfte Sex haben, Sport machen usw.
Würde allerdings auf alle Sachen mit Verletzungsrisiko verzichten, ebenso auf Sauna und Schwimmbad wegen der Infektionsgefahr.

Beitrag von motmot1410 30.11.10 - 16:06 Uhr

So bald es ging, hab ich mich wieder normal verhalten. Nur auf Alkohol und Bauchmuskelübungen im Fitness-Studio hab ich verzichtet (soll man in der SS ja auch nicht machen).
Ich wollte genau da vermeiden, was Du schreibst: Mein Leben wegen des Kiwus völlig "verschieben" und verpassen. Die ganze Behandlung nimmt eh schon einen so großen Platz im Leben ein, da sollte sie nicht auch noch das Leben komplett lahm legen.