Sie stützt sich nicht richtig ab :-( 5 Monate alt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von knuffel84 30.11.10 - 11:58 Uhr

Hallo zusammen,

ich mache mir gerade ein bisschen Sorgen um meine Tochter. Sie ist jetzt 5 Monate alt und stützt sich, wenn sie auf dem Bauch liegt, nicht oder nur kaum mit den Armen ab. Sie "wippt" eigentlich die meiste Zeit nur rum (sieht aus als würde sie fliegen)

Wir waren bereits bei einer Osteopathin, die uns mehrere Übungen gezeigt hat, aber es ist bisher noch nicht besser geworden.

Sie macht auch noch keine Anstalten sich zu drehen oder so. Ich weiß, dass man Kinder nicht vergleichen sollte, aber mein Sohn konnte das in diesem Alter schon lange und alle anderen Kinder in ihrem Alter drehen sich zumindest auf die Seite und stützen sich mit den Armen am Boden ab.

Hat noch jemand ne Idee wie ich ihr helfen kann? Oder kann es wirklich sein, dass sie einfach etwas länger braucht??

LG
Jasmin

Beitrag von hardcorezicke 30.11.10 - 12:12 Uhr

Hallo

leg ihr doch mal ein gerolltes handtuch unter der brust.. es untersützt

den flieger macht meine kleine seit gut 1 monat auch und sie ist 6 monate alt..hatte sie vorher nicht gemacht.. mein kinderarzt sagt das sich das von alleine legt

unsere pekip kursleiterin meint das sie dadurch ihre brustmuskeln trainieren.

was sagt den der osteophat denn zu den flieger? weil meine ist blockadenfrei...

Beitrag von knuffel84 30.11.10 - 12:17 Uhr

Danke für die Antwort.

Die Osteopathin sagt, dass sie in der Brust blockiert war und das es wahrscheinlich mit der Geburt zusammenhing. Wenn sie auf dem Bauch liegt, kippt sie irgendwann zur Seite bzw. Rücken, weil sie das Gleichgewicht nicht halten kann.

Beitrag von hardcorezicke 30.11.10 - 12:37 Uhr

Hab mal nen foto eben von meiner maus gemacht

bei uns sieht es so aus

http://www.myimg.de/?img=IMAG002481779.jpg

also drehen tut sie sich auf bauch und rücken...

das kannst du unterstützen in dem du ihr eine hand reichts und langsam auf die andere seite rollst... oder das eine bein langsam auf die andere seite -- so das sie halb auf den bauch liegt und mit der hand am po leicht nach helfen...

Beitrag von knuffel84 30.11.10 - 12:41 Uhr

ja, so sieht es bei uns auch aus!

Die Übungen, die du genannt hast, machen wir auch :-) haben wir beim pekip gelernt.

Beitrag von hardcorezicke 30.11.10 - 12:44 Uhr

genau..

also wie gesagt.. meine ist blockadenfrei.. mussten damals zum osteopath wegen beckenblockade.. war ein BEL KInd..

den schwimmer machen viele kinder..

LG

Beitrag von jenny301978 30.11.10 - 12:44 Uhr

das könnte meine sein ganz genauso hat es bei ihr auch ausgesehen.
darf ich fragen was ihr bezahlt habt für die ostseopatin???

Beitrag von hardcorezicke 30.11.10 - 12:52 Uhr

klar

garnichts.. wir haben einen in nachbarort der ist auf kiss spezialisiert und der lässt es mit der krankenkasse abrechnen..

Beitrag von jenny301978 30.11.10 - 12:42 Uhr

Den Flieger hat meine tochter auch gemacht das ist auch ganz normal.
Was macht ihr euch den für ein stress???
Ja genau jedes Kind ist anders und meistens sind die Jungs motorisch den mädchen voraus, deswegen kann man jung und mädchen mal gar nicht vergleich mein großer hat mit 6 mon bereits gekrabbelt, mein zweiter hat erst gekrabbelt nach dem er laufen konnte, der dritte hat sich genau nach der norm entwickelt mit 4 mon. drehen ab 8 mon karbbeln usw.
Meine kleine maus hat mit gut 5 monaten angefangen sich zu drehen und hat sich auch noch nicht richtig abgestützt das macht sie jetzt alles und nun ist sie 6 mon. sie dreht sich jetzt auch in die andere richtung wieder.

also alles ist gut;-)

Beitrag von knuffel84 30.11.10 - 12:46 Uhr

ich mach mir ja keinen Stress... bin nur etwas verunsichert ;-) und will ja nichts verpassen, wenn man ihr irgendwie helfen kann/muss.