Nachts trocken

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tanni07 30.11.10 - 13:20 Uhr

Hallo,
Habe mal gelesen, das Kinder wenn sie tagsüber trocken sind, noch min 6 Monate brauchen, bis sie auch nachts trocken sind!
Meine Tochter (im Juli 2 geworden) ging seit Juni gelegentlich, wie sie lust hatte, aufs Töpfchen! Jetzt seit dem 12.11.10 ist sie tagsüber komplett trocken! Abends zum schlafen machen wir ihr eine Windel um! Trotzdem kommt sie meißtens abends, wenn sie nochmal muß raus um auf die Toillette zu gehen, und morgens ist die Windel eigentlich auch immer trocken!
Möchte aber die Windel nicht nochmal benutzen und finde es ein wenig verschwendbar...
Jetzt meine Frage:
Würdet Ihr jetzt schon die Windel nachts weg lassen?
Denke ich warte noch 2-3 Wochen, wenn es so bleibt, lasse ich sie weg!
Was meint Ihr???
LG
Tanja

Beitrag von mellimausie 30.11.10 - 13:42 Uhr

Hallo Tanja,

meine Tochter war mit 23 Monaten trocken und ich habe glaube ich, die Windel in der Nacht relativ schnell weggelassen (nach ein paar Tagen) Du musst es einfach ausprobieren. Wenn die Windel morgens trocken ist, kannst du es ja probieren. Diese Faustregel, ein halbes Jahr später sind sie nachts trocken habe ich noch nie gehört. Ich dachte immer, die Kinder müssen ein bestimmtes Hormon produzieren, welches sie nachts aufwachen lässt, wenn die Blase voll ist.

Viele Grüße
Melanie

Beitrag von lamia1981 30.11.10 - 13:43 Uhr

Es ist totaler Käse, dass Kinder Nachts frühestens ein Jahr nach dem tagsüber trocken werden trocken sein können.

Das hat einfach was mit der Bildung eines Hormons zu tun. Bei den einen ist das früher da, bei den anderen später. Deshalb ist es ja auch vollkommener Unfug Kindern das Nachts trocken sein antrainieren zu wollen.

Die Windel meines Kleinen war Nachts schon wochenlang immer trocken morgens, da ging er tagsüber noch nicht mal ansatzweise aufs Klo. Tagsüber wurde er dann ein paar Wochen später trocken und ab da haben wir die Windel nachts auch weggelassen. Es ist noch kein einziger Unfall passiert.

Mal ehrlich, deine Tochter ist nachts trocken, warum willst du ihr eine Windel anlassen? Nur weil du mal was gelesen hast?

Beitrag von zahnweh 30.11.10 - 18:58 Uhr

Hallo,

das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Manche sind zeitgleich tags und nachts trocken. Bei manchen liegen Jahre dazwischen.

Richte dich nach deiner Tochter. Wenn die Windel so oft trocken ist, kannst du sie ja auch mal ohne lassen. Am Besten wenn du morgens nicht früh aufstehen musst und ggf. das Bettzeug wechseln kannst.