Januaris und alle: Plazenta verkalkt und zwockel so zierlich

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von johanna84 30.11.10 - 13:26 Uhr

Huhu#winke

Nachdem ich mich schon lange nicht mehr zu Wort gemeldet habe, wollte ich doch nun auch mal wieder was sagen;-)

Also, ich bin mittlerweile in der 35.ssw *uiii, wie die zeit rennt* und soweit gehts mir ganz gut. Beim letzten us in der 33. woche wurde unsere maus auf 1830 g geschätzt, der doc meinte: "etwas zierlich"!! Seht ihr das auch so??????

Einen tag später waren wir beim geburtsgespräch im kh und dieser arzt meinte, dass unser zwockel ca 2 kg wiegt, die plazenta allerdings verkalkt wäre. welchen grad hat er nicht gesagt. wusste bis dahin noch gar nicht, dass es sowas gibt. dabei rauche ich nicht und bluthochdruck habe ich auch nicht. mache mir jetzt etwas sorgen! vor allem, weil sie aich so leicht ist.#zitter

kennt ihr sowas auch????

Beitrag von nadja.1304 30.11.10 - 13:40 Uhr

Hi,

das die Plazenta nach und nach verkalkt ist wohl normal, da sie einfach altert. Bei mir war in der 31.ssw noch alles ok, aber da hatte meine Maus 1500gr, also find ich 1800gr nicht wenig. Außerdem kann man auch mit US nicht genau sagen, wie schwer das Baby ist, es sind nur Schätzwerte. Mach dich deshalb nicht verrückt. Und wenn die Verkalkung der Plazenta schlimm wäre, dann hätten sie schon was gesagt. :-)

LG Nadja mit Bauchmaus 32+3

Beitrag von maja-noah 30.11.10 - 13:41 Uhr

Hallo
mit der Plazente kenne ich met aus.
Wie ich letzte Woche 32+4 SSW bei Doc. war hatte unsere Maus ca. 1877g und er meinte das war ok ,,,,,,,
lg

Beitrag von schokomuffin88 30.11.10 - 13:41 Uhr

Also unser Murkel hatte bei 32+6 ca. 2384 Gramm..

Wobei ich sagen muss das es von Baby zu Baby unterschiede gibt, es gibt einen Toleranz Bereich (1622-2703 Gramm in der 33 SSW).
Ich orientiere mich immer gern an solchen Werten, da es bei jeder Schwangeren anders ist....

Ich hab schon gelesen das manche bei ET-3 mit einem Gewicht von 2800 Gramm auf die Welt gekommen sind, oder weniger... Wo auch keiner davon ausgegangen ist das es Probleme gab oder ähnliches...

Ich denke man wird jetzt einfach die Verkalkung im Auge behalten und sollte sie zu wenig zunehmen wird man weiter Maßnahmen planen oder ähnliches...

Mach Dir keine Sorgen.. Das wird schon...


LG Schokomuffin88
33+4

Beitrag von maja-noah 30.11.10 - 13:44 Uhr

Hallo,
meine erste Tochter ist mit 2500g zur Welt gekommen und es war alles ok ,,,,,,, :-D

Beitrag von batidadekiba 30.11.10 - 13:42 Uhr

huhu,
Ohje du arme .
Also mein kleiner war doch eine ganze ecker schwerer, 2600g und da meinte der doc oh ein kleines pummelchen wird es wohl #schwitz

Ich knn nur sagen meine Tochter wurde auf 3200g geschätzt ein paar tage später kamm sie mit 3790g auf die welt .

Frag deinen Arzt doch mal ob das schlimm ist , ich rauche auch nicht habe verdacht auf Bluthochdruck aber keine Verkalkte Plazenta .


hmm..........

Lg

Beitrag von johanna84 30.11.10 - 13:46 Uhr

vielen lieben dank für eureantworten. das beruhugt mich immer ein wenig und donnerstag bin ich wieder beim gyn. hoffentlich ist alles gut und zwockel ist weiter gewachsen

#winke

Beitrag von chez11 30.11.10 - 14:16 Uhr

huhu

das die Plazenta verkalkt ist ganz normal, sie hat halt nur eine begrenzte "lebensdauer" das hat nicht mit rauchen zu tun, man sagt nur bei rauchern geht es schneller.

ich denke um das gewicht musst du dir keine gedanken machen.

ich bin 30 ssw und meine wurde heute auf 1420 geschätzt, damit ist sie deutlich schwerer als ihre schwester zu diesem zeitpunkt ( meine erste hatte da 1115 gramm)

sei froh wenn du kein riesenbaby bekommst:-p

mein kam ganz normal einen tag vor termin mit 2990 gramm und 47 cm;-)
nicht jedes kind wiegt um die 4 kg;-)

LG#winke

Beitrag von miracle-83 30.11.10 - 14:26 Uhr

Hallo Leidensgenossin ;-)
Mir geht's genau wie dir. Meine Plazenta ist leicht verkalkt und der Bauchzwerg kratzt mit 2525gr bei 38+0 an der unteren Normlinie. Ich muss jetzt anwechselnd zur Vorsorge beim FA und im Krankenhaus, also 2mal die Woche CTG, US und so weiter. Solange dein Kleines noch dynamisch wächst wird nur weiter überwacht, aber ich muss jetzt auf jede Kleinigkeit achten. Wenn die Bewegungen deutlich weniger werden oder es mir schlecht geht soll ich sofort zur Einleitung (aber bin ja auch schon etwas weiter als du) Die Plazenta kann aus vielen Gründen verkalken. Das muss nicht schlimm sein, kann aber auf die Versorgung des Kleinen Einfluss nehmen. Ich achte jetzt besonders auf meine Ernährung und trinke genug. Und zur Bewegung zwinge ich mich auch (obwohls schwer fällt, gerade bei dem Wetter)
Sag mal bescheid was bei dir rauskam... Ich halte dich auch gerne auf dem Laufenden...
Wünsch euch alles alles Gute und immer schön positiv bleiben.
#winke

Beitrag von mugelz 30.11.10 - 14:45 Uhr

Hallo,

hatte letzte Woche FA Termin, war da bei 34 + 2 und mein muggel wurde auf ca. 2000g geschätzt. Meine Ärztin meinte das es ungefähr 1,5 Wochen zurück liegt von der Entwicklung her. Meine Plazenta ist (wie schon bei Nr. 1) verkalkt (2-3 Grades). Hab am Donnerstag dann nochmal Termin beim FA und danach Geburtsgespräch mit Doppler im KH.
Meine Kleine kam auch mit nur 2570g auf die Welt, hat aber innerhalb von drei Wochen alles aufgeholt.
Ich werde wohl auch diesmal kein Riesebaby bekommen, worüber ich auch dankbar bin. Möchte aber auch keine Mangelgeburt und mein Kind wieder auf der Neo liegen haben.
Mal sehen was am Donnerstag raus kommt.

LG
mugelz