Elterngeld wird auf ALG II angerechnet?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von brutzelhuhn 30.11.10 - 13:27 Uhr

Hallo zusammen.

Bisher war es so dass ich für meinen Kleinen noch 150 Euro EG bekommen habe (ist auf 2 Jahre gesplittet worden)

Heute flatterte der ALG II Bescheid rein,150 weniger ab Januar 2011 weil das EG ab nun angerechnet wird.

Ich hab jetzt mal versucht mich schlau zu machen aber so richtig gute Informationen habe ich nicht bekommen.Bisher nur ein Gesetzesentwurf?

Oder ist das schon durch?

oh je mir wird ganz bange,der januar wird ne Katastrophe,da kommen alle Zahlungen.

kann mich einer aufklären?

Gruß
b.

Beitrag von windsbraut69 30.11.10 - 13:58 Uhr

Ja, ab Januar wird das Elterngeld angerechnet, das ist beschlossen.

Gruß,

W

Beitrag von powerschnecke 30.11.10 - 14:04 Uhr

Du kannst dir doch den Rest auszahlen lassen. Die Frist ist der 12.12, wo du den Antrag abgeben musst. Selbst ich habe die Info von der Elterngeldstelle erhalten und ich gehe arbeiten.

Beitrag von brutzelhuhn 30.11.10 - 14:50 Uhr

wo bekomme ich den Antrag her? von der Elterngeldstelle oder bekomm ich das online?
ich hab keine Info bekommen,ich bin deshalb aus allen Wolken gefallen.

Beitrag von powerschnecke 30.11.10 - 15:32 Uhr

Ich habe einen Brief von der Elterngeldstelle erhalten, wo sie darauf aufmerksam machen, dass ab 1.1.2011 das Haushaltbegleitgesetz in Kraft tritt. D.h., führt zum Wegfall der Anrech nungsfreiheit des Elterngeldes beim Bezug von Leistungen nach den SGB 2, Sozialhilfe und dem Kinderzuschlag.


Du kannst es dir also vorher auszahlen lassen, die Frist ist bis zum 10.12. , hab ich eben nochmal nachgeschaut.
Ruf bei der Aussenstelle des Landesfamilenbüros an. Die können dir dann weiterhelfen.

LG Powerschnecke

Beitrag von brutzelhuhn 30.11.10 - 15:55 Uhr

danke.aber wird das Geld (was ja dann einmalig ne Menge ist) nicht auf mein ALG angerechnet? ist ja ne Extrazahlung.

Beitrag von zuckerschneggle 30.11.10 - 17:24 Uhr

nicht wenn du es noch im Dezember erhällst. Die neue Regelung tritt ja erst ab Januar in Kraft und bis Ende Dezember ist das Elterngeld Anrechnungsfrei

Beitrag von goldie99999 30.11.10 - 17:51 Uhr

Das ist leider falsch!

Elterngeld ist auch bislang nur anrechnungsfrei, wenn es 300 Euro (=Sockelbetrag) nicht übersteigt.

Alles, was über 300 Euro ist, wird logischerweise angerechnet.

Beitrag von joolsy 10.12.10 - 16:54 Uhr

Hallo!

Also bei mir werden nur die 300 Euro angerechnet, alles was drüber ist - darf ich behalten ;)

LG
Julia

Beitrag von bibabutzefrau 30.11.10 - 18:43 Uhr

wie hier.
Das gleiche Problem hab ich jetzt nämlich auch.
Die Frage ist nun,wen kann man fragen der sich wirklich damit auskennt.

Mein Elterngeld ist eingeplant,ich hätte niemals Anschaffungen gemachtb wenn ich auch nur geahnt hätte dass das 6 Monate vorher wegfällt.

Ich werde mich morgen mal bei der Elterngeldstelle melden und dort nachfragen.

Im Prinzip wär das Geld doch eh schon lange weg wenn ich es nur 1 Jahr bekommen hätte.Von daher dürfte es nicht angerechnet werden.
Aber wie gesagt,ich amch mich mal schlau.

(und hoffe aufs Beste)

Beitrag von mapue 30.11.10 - 19:49 Uhr

Wer meint er müsste Anschaffungen machen, mit Geld, dass er noch nicht hat ist selber Schuld, sorry.

Und es ist richtig, dass es jetzt angerechnet wird!

LG

Beitrag von bibabutzefrau 30.11.10 - 21:36 Uhr

ja?
Für mich war klar dass ich 2 Jahre EG bekomme,so habe ich Anschaffungen gemacht die bis dato bezahlt gewesen wären.
Ja,war vielleicht naiv zu denken.
In Zukunft kauf ich auch nichts mehr,leb von Luft und Liebve,wer weiss wann das ALG II gestrichen wird,ich spar mal für die schlechten Zeiten.

Es ist eben so dass man von ALG II keine großen Anschaffungen machen kann,ja da fand ich ads Elterngeld ganz praktisch.

warum ist es richtig in deinem Augen?
weil die scheiss ALG II Empfänger eh schon viel zu viel bekommen und eh alle auf der faulen Haut liegen,dickes Auto fahren,den ganzen Tag rauchen und Pizza fressen? oder warum?

Beitrag von mapue 30.11.10 - 22:11 Uhr

Also ich kann nicht erkennen wo ich das geschrieben hätte!!??

Ich finds richtig, weil ich den Hartz 4 Satz für ausreichend halte!!!

Ja wie gesagt mit Geld zu rechnen, das man (respektive Frau) noch nicht hat ist schön blöd und spricht für sich.

Shit happens oder wie sagt man.

Beitrag von bibabutzefrau 01.12.10 - 06:59 Uhr

we will see.

Beitrag von xxtanja18xx 01.12.10 - 08:58 Uhr

Hallo!

Mal ganz Neutral geschrieben...

Wenn in einer Familie, wo beide Arbeiten, Sparen um sich Diverse (große) sachen kaufen zu können zb Einen neuen Fernseher oder ein Auto....oder um einmal im Jahr in den Urlaub zu fahren, ist es schon unfair, wenn eine HarzV Familie solche anschaffungen machen kann, obwohl keiner Arbeiten geht....und es vom Geld der Steuerzahler machen...

Wenn man mal sieht, was einer 4Köpfigen Familie zusteht und auf der anderen seite sieht, was eine 4Köpfige Familie hat, wo gearbeitet wird, ist es schon sehr ärgerlich....

Ist es Falsch zu behaupten, das Leute die arbeiten gehen, mehr geld haben müssten und sich mehr leisten müssten, als Menschen die zu hause sind und trotzdem jeden Monat ihr Geld haben???

Aber dennoch gibt es überall ausnahmen.

Lg Tanja

Beitrag von elli2803 30.11.10 - 22:47 Uhr

Ganz einfach, weil Arbeitslose keinen Verdienstausfall haben und damit keine Lohnersatzleistung erhalten müssen. #aha

Ich finde es auch richtig das es angerechnet wird, selbst als ALG2-Empfängerin.


Lg Elli

Beitrag von blonderengel-84 02.12.10 - 21:23 Uhr

Hallo

ich habe das EG auch splitten lassen ich hätte noch bis november 2011 mein Geld bekommen ich habe Post bekommen von der Elterngeldstelle das es für mich günstiger wäre wenn ich es auszahlen lassen würde ich habe das alles auf einmal gekriegt

denn es wird ab 2011 angerechnet


Liebe Grüße
Jessica
#winke

Beitrag von lucy4412 03.12.10 - 23:35 Uhr

Hallo Ihr lieben ,
auch ich bin eine mami und bin echt auf jeden cent angewiesen wie jeder. Ich komme aus Oldenburg und auch ich bekomme seid dem 26.09.2010 Elterngeld. Ich habe es nicht splitten lassen also bekomme ich jeden monat 300€ Elterngeld nun habe ich hier gelesen das man sich das auch auszahlen lassen kann wegen der anrechnung ab 2011.Ist es denn von stadt zu stadt unterschiedlich oder kann man sich das immer auszahlen lassen egal in welcher stadt man wohnt???????????

Beitrag von blonderengel-84 04.12.10 - 00:08 Uhr

hallo

also ich denke das man sich das noch auszahlen lassen kann egal wo man wohnt jeder hat das recht nur bei dir weiß ich das nicht weil du erst frischgebackene mami bist (glückwunsch:-)) aber ich denke schon sicher gehen kannst du dir wenn du dch bei der elterngeldstelle meldest und fragst also ich habe post bekommen von denen

wenn du das machst dann schnell es gibts so weit ich weiß ne begrenzung


liebe grüße
jessica

Beitrag von lucy4412 04.12.10 - 00:47 Uhr

ich danke dir für deinen rat ich werde montag sofort bei der elterngeldstelle mal anrufen und nach fragen ich habe keinen brief bekommen
Lg

Beitrag von hanna21lars 04.12.10 - 10:47 Uhr

ich finde das auch gut das das elterngeld angerechnet wird auf alg2 dann bekommen manch frauen nicht nur wegen dem geld , die baby´s. ich kenn solche nähmlich zu genüge....

lg hanna