woran erkenn ich das Baby die nahrung nicht verträgt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von souldiva 30.11.10 - 13:37 Uhr

Hallo Ihr lieben!

frage steht ja schon oben, meine maus ist jetzt 6 wochen alt und bekommt die Aptamil HA pre nahrung seit sie 1 woche alt ist, anfangs war das absolut kein problem hat sie auch ohne meckern angenommen, mitlerweile hat sie jeden tag blähungen und manchmal quält sie das richtig, ich geb ihr auch zwischendurch immer mal wieder fencheltee und achte darauf das zwischen den milchmahlzeiten mindestens 3 stunden liegen...

könnte es sein das sie die aptamil nahrung nicht verträgt`? oder ist es normal das sie so oft blähungen hat?? bin mir unsicher ob ich evtl die marke wechseln soll? auf dauer wird mir das eh zu teuer aber kann ich die nahrung schon wechseln? oder ist es noch zu früh dafür?
und was sind genaue anzeichen das die kleine die milch nicht verträgt? hat jemand erfahrung damit?

danke schonmal ;-)

Beitrag von speedy80 30.11.10 - 13:48 Uhr

Hallo,

wir hatten von Beginn an die Beba Pre.
Mit dieser hatte unsere Maus immer Durchfall.
Dann sind wir auf Hipp Bio Milch und anschließend auf die Hipp 1HA Milch gewechselt (Tipp des Kinderarztes, da ich Allergien habe).
Die Hipp Milch hat sie besser vertragen.
Trotzdem hat unsere Maus sehr viel Blähungen, die sie jedoch nicht weiter zu stören scheinen. Man sollte auch nicht vergessen, dass die Kleinen in den ersten drei Monaten noch keine richitge Darmflora besitzen und somit eher zu Blähungen und Koliken neigen.

Kleiner Tipp, wir bestellen die Babynahrung nun bei Amazon. Hier gibt es des öfteren sehr gute Angebote. Man kann zwischen 2 bis 5€ pro Päckchen sparen.

Grüße

Beitrag von souldiva 30.11.10 - 13:54 Uhr

ja sie hat meistens blähungen die sie anfangs nicht stören, dann aber nachher schon und dann schreit sie manchmal richtig auf #schmoll das ist echt gemein #schmoll
ist es denn normal das die pupsis so übel riechen? da kippt man manchmal echt vom hocker :-D
durchfall hat sie aber nicht glaub ich #schwitz

also es ist schon dünner als sonst der stuhlgang und grün aber ich glaub die farbe ist normal, aber sonst ist der stuhlgang doch eher schaumig oder?

liegts vielleicht doch an der nahrung?
vielleicht sollte ich einfach eine andere ausprobieren und gucken ob es besser wird?
wann hast du denn bei deiner festgestellt das die nahrung nicht vertragen wird? dauert das etwas ? weil jetzt nach fünf wochen wäre das nicht zu lang?

Beitrag von speedy80 30.11.10 - 14:01 Uhr


Hallo,

ja die Pupse riechen übel. Manchmal frage ich mich, wie ein so kleines Wesen so stinken kann. #kratz
Das der Stulgang grün ist, ist auch ok. Kann sehr stark variieren.

Unsere Maus hat manchmal auch Probleme einen Pups rauszubekommen. Ich habe ihr dann immer die Beinchen an und mache kreisende Bewegungen im Urzeigersinn. Oder ich massiere ihr den Bauch, ebenfalls im Uhrzeigersinn (sehr wichtig, da der Darmausgang links liegt).
Dann merke ich, dass es ihr besser geht. Wenn es sehr schlimm ist, dann gebe ich ihr Lefax.

Natürlich kann es an der Nahrung liegen, dass kann ich dir leider nicht beantworten. Wenn du mal eine andere Nahrung ausprobieren möchtest, kannst du das gerne machen, jedoch würde ich nicht zu oft wechseln, da das Darmsystem der kleinen doch sehr empfindlich ist.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Beitrag von souldiva 30.11.10 - 21:25 Uhr

ja vielen lieben dank #winke