Bettler vor der Tür

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schwilis1 30.11.10 - 13:39 Uhr

Hallo
mal ne Frage, weil gerade jemand vor der Tür stand. ein Mann, keine ahnung woher, er sagt Polen, auch wenn sein akzent mich an jede Sprache aber nicht polnisch erinnert hat, hielt mir ein Bild hin mit einem Säugling der einen Tumor haben soll, seine Tochter und ich solle ihm Geld geben.
er meinte die tochter würde in Polen sein und ich solle ihm 5 Euro geben.

ich hab ihm nichts gegeben. ich bin bei Bettlern immer vorsichtig, eben weil da oft schieber dahinter stehen die den LEuten auf der Straße das Geld wieder wegnehmen. und somit niemandem geholfen ist.
ich bin keineswegs geizig. aber ich bin kritisch ... was hättet ihr gemacht

ich weiß wie es ist einen menschen an krebs zu verlieren. meine mama starb vor 2 monaten, an einem inoperablen Hirntumor. aber irgendwie, vertrau ich den menschen zu wenig. aber dann was sind schon 5 euro?

Beitrag von carana 30.11.10 - 13:42 Uhr

Hallo,
sorry, aber ich gebe keinem Bettler etwas. Erst einmal sind die zu 95 % organisiert. Zweitens haben die meisten angeblich Hunger, aber kaum jemand will ein Brötchen. Nur Geld.
Und die, die an Türen klingeln, können sich die Tür gleich weiter von draußen angucken. Ich mag das nicht (aber den Zeugen Jehovas geht es da nicht anders ;-) ) Wenn die dann noch mit einem Foto kommen, rieche ich quasi schon den dicken Benz um die Ecke, aus dem heraus das Geld gleich wieder eingesammelt wird.
Mal ne andere Frage: Was ist eigentlich mit Bettlern, die am zweiten des Monats kein Geld haben? Ich dachte immer, wenn man sich "ohne festen WOhnsitz" meldet, kann man auch Harz 4 bekommen?
Lg, carana

Beitrag von freno 30.11.10 - 13:43 Uhr

Hallo

Ich hääte genauso geahndelt. Die 5 Euro sind sicher nicht für sein kind sondern für ihn.

Gruß

Freno

Beitrag von mama-02062010 30.11.10 - 14:08 Uhr

Da ist zu 100% kein krankes Kind, das haben die mal In FFM in einer Straßenbahn gemacht. Dort ist auch ein Mann mit ein Bild rumgegangen und gesagt krankes Kind zu Hause und er braucht Geld.

Beitrag von maryjane85 30.11.10 - 14:12 Uhr

Ich gebe Bettlern auch nichts. Nicht weil ich kaltherzig oder geizig bin. Sondern, weil meist Betrug dahinter steckt.

Schade ists nur für die Menschen, denen es wirklich schlecht geht und die wegen den Betrügern nichts bekommen.

Beitrag von manipani 30.11.10 - 14:25 Uhr

Ich spende regelmäßig Geld an Ärzte ohne Grenzen. Alte Kleidung und Spielzeug bekommt das Rote Kreuz. zusätzlich gebe ich der Kinderkrebshilfe jedes jahr zu Weihnachten eine gute Spende.

Aber bettlern würde ich nie was geben. Das kommt garantiert nicht dort an wo es soll und wenn man mit Fotos auf die Tränendrüse drückt ...#nanana!!!

Ich hätt ihm auch die Tür vor der Nase zugehauen und abgeschlossen!

Beitrag von linagilmore80 30.11.10 - 14:34 Uhr

Ich hatte mal so eine ähnliche Situation und da habe ich auch nichts gegeben, weil es i.d.R. Betrüger sind.
Wenn Du was gutes für Krebspatienten haben willst, dann solltest Du an eine entsprechende Organisation spenden.

LG,
Lina