Ist es wirklich so wie mein Kumpel es meint?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ciocia 30.11.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

neulich traf ich mich mit einem alten Schulfreund. Wir haben uns früher schon gut verstanden und sahen uns jetzt nach vielen Jahren wieder. Er ist jetzt Mitte 30 und ich habe noch im Spaß gesagt - D., du wolltest nie KInder und ziehst es durch! Er hat jetzt eine jüngere Freundin und meinte, na ja bei dieser Frau könnte er es sich vorstellen. Und dass Männer die Frauen verlassen mit welcher sie eigentlich kein Kind haben wollten bzw sie nicht als Mutter seiner KInder gesehen haben- so seine Aussage.

Bei mir war es klar, mein Ex wollte kein Kind mit mir, plötzlich war ich keine "Traumfrau" mehr. Aber ist es wirklich so? Wenn ein Mann sich so sicher ist- das soll Mutter meiner Kinder werden, hat diese Beziehung Bestand und kümmert er sich dann anders und besser um seinen Nachwuchs? Ich habe nie so differenziert, konnte mir theoretisch mit jedem meiner Partner eine Familie vorstellen. #kratz

lg

Beitrag von silbermond65 30.11.10 - 14:20 Uhr

Aber ist es wirklich so? Wenn ein Mann sich so sicher ist- das soll Mutter meiner Kinder werden, hat diese Beziehung Bestand und kümmert er sich dann anders und besser um seinen Nachwuchs?

Sorry,aber das ist doch völliger Blödsinn.
Der Vater meiner Tochter hat mehrere Kinder mit mehreren Frauen ........alles SEINE Wunschkinder und immer hat er eine Familie geplant.Ist er noch mit einer von uns zusammen? NEIN !
Um die Kinder kümmert er sich übrigens auch nicht.

Beitrag von kruemlschen 30.11.10 - 15:44 Uhr

Wir haben nicht den gleichen Ex, oder? ;-)

Beitrag von silbermond65 30.11.10 - 16:01 Uhr

Wer weiß das schon.....;-).
Ich hab so einige Überraschungen überlebt die letzten Jahre.

Beitrag von mrsbiesley 30.11.10 - 17:04 Uhr

habe ich auch grade gedacht... Es handelt sich nicht zufällig um den selben Mann? Der Vater meines Sohnes hat mittlerweile 4 Kinder von 3 Frauen.. Mein Sohn ist der älteste.. Zumindest soviel ich weiss *Lach*

Beitrag von silbermond65 30.11.10 - 17:16 Uhr

Naja,solange man vor der gemeinsamen Kinderplanung von allen anderen Kindern weiß und weiß worauf man sich einläßt,ist das ja auch kein Thema.
Aber wenn man so wie ich nur von der ältesten Tochter wußte und dann tauchen plötzlich noch 8 andere auf.
Wer weiß wieviele da noch rumlaufen irgendwo ,die mich eines Tages überraschen werden.

Beitrag von kruemlschen 30.11.10 - 17:17 Uhr

Dein Ex ist aber nicht der hier oder:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=42&tid=2920031

#rofl

Also meiner hat meines Wissens "nur" 3 Kinder von 3 verschiedenen Frauen, aber wer weiß das schon so genau... ;-)

Beitrag von silbermond65 30.11.10 - 18:22 Uhr

Na gottseidank nicht #rofl.
Aber der scheint ja wohl alle anderen noch zu toppen. Erst 25...........da wird er wohl noch einige Schulen füllen.

Beitrag von manavgat 30.11.10 - 15:36 Uhr

Ne, es gibt viele die ein Kind planen - wohl auch mit der Absicht, die Frau an sich zu binden - und dann fremdgehen/die Frau (und das Kind) verlassen.

Es gibt keine Garantie.


Was ich aber glaube, ist dass sich Bedürfnisse und Wünsche im Laufe des Lebens ändern können. Bei Männern und bei Frauen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von ciocia 30.11.10 - 17:31 Uhr

Hallo,

er hat noch keine Kinder und ist sehr verliebt wie es scheint. Ich habe ihm auch erklärt, dass eine Beziehung sich ändert sobald Kinder da sind. Seine Worte: ja, aber mit der richtigen Frau klappt es bestimmt! Es ist nicht mehr so romantisch wie er sich das alles vorstellt. Soll jeder seine Erfahrungen machen. In der Theorie sieht alles gut und planbar aus, aber wenn es so wäre, gäbe es nicht so viele getrennte Paare. Und ich kann mir vorstellen, dass die Kinder bei vielen gewünscht und geplant waren und die Liebe groß.

Ein Mann mit dem ich vor einigen Jahren zusammen war, hatte auch 3 Töchter von 3 unterschiedlichen Frauen (das erste Mal ist er mit 17 Vater geworden) Angeblich wurde er drei mal "reingelegt"#augen Damals war ich noch jung und naiv, war selber noch kinderlos und hab ihm alles geglaubt. Er hatte nur zu der ersten Tochter Kontakt, die jüngeren Mädchen kannte er gar nicht- angeblich wollten das die MÜtter nicht. Na ja, wenn er sich bemüht hätte...Heute würde ich mit so jemandem gar nicht zusammen sein wollen, den die eigenen Kinder gar nicht interessieren- gewollt oder nicht gewollt...

Gruß