umfrage...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von alexis-chester 30.11.10 - 13:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

der Weihnachtsmann ist gar nicht mehr weit....

Mein Sohn (3Jahre) ist schon fleißig am Lieder und Gedichte lernen, ich hab ihm gesagt, dass der Weihnachtsmann nur Geschenke bringt wenn man ihm auch was vorträgt...
Alexis hat es ein bissel falsch verstanden und meint nun, dass er für jedes Lied und für jedes Gedicht das er kann ein Geschenk bekommt....nach dem Moto umso mehr Lieder desto mehr Geschenke...also trällert er den ganzen Tag...

Welche Lieder und Gedichte finden Eure Mäuse toll und wollen es dem Weihnachtsmann vortragen?

Freue mich auf viele Antworten..

lg s.

Beitrag von espirino 30.11.10 - 14:19 Uhr

Hallo,

hui, wir machen das gar nicht so weihnachtsbräuchlich. Bei uns kommt kein Weihnachtsmann, von daher fällt das Gedicht aufsagen oder Lied singen eher flach.

Im KiGa ist grad so "Schneeflöckchen..." "Oh Tannebaum.. " (da muß ich aufpassen, daß da nicht " die Oma fliegt in den Kofferraum" draus gedichtet wird) "Herr Winter..." "Bald nun ists Weihnachtszeit..." etc. hoch im Kurs.

Und dann noch der Universalspruch "Lieber guter Weihnachtsmann" und " Advent, Advent..."

Ehrlich gesagt achte ich da nicht soooo drauf.

LG Jana

Beitrag von sy2007 30.11.10 - 14:31 Uhr

Hallo.

Also meine Tochter, ebenfalls drei Jahre alt, darf singen und sagen was sie gerne möchte - sie findet alle Weihnachtslieder und auch alle anderen Lieder toll.

Ich werde ihr aber nicht suggerieren, dass der Weihnachtsmann nur Geschenke bringt wenn sie fleissig etwas vorträgt.
Und wenn du das gemacht hast, hast du jetzt halt Pech und musst einige Geschenke kaufen :-)

LG Jana

Beitrag von sunflower.1976 30.11.10 - 14:34 Uhr

Hallo!

Unsere Kinder "müssen" nichts vortragen. Wenn unser großer Sohn ein Lied oder Gedicht im KiGa lernt und er es singen/vortragen möchte, freu ich mich. Aber ich erzähle ihm nicht, dass es nur Geschenke gibt, wenn er was vorträgt. Denn was wäre, wenn er das nicht macht - um glaubwürdig zu bleiben müsste ich dann die Geschenke wegpacken und das will ich ganz sicher nicht.
Ich habe es als Kind gehasst, wenn ich mich vor alle Erwachsenen stellen muss und was singen bzw. ein Gedicht vortragen sollte (meine Oma fand das sooo schön und es gab viele Tränen deswegen bis meine Eltern eingegriffen haben).
Der Weihnachtsmann kommt bei uns nicht, die Geschenke "bringt" das Christkind während wir in der Kirche sind. Daher fällt das Vortragen vorm Weihnachtsmann weg.
Mein Sohn mag eigentlich die "Weihnachtsbäckerei" gerne und "Schneeflöckchen, Weißröckchen". Die "klassischen" Weihnachtslieder werden eigentlich erst seit gestern im KiGa gesungen und ich handhabe es auch so, dass die CDs erst ab dem 1. Advent laufen bzw. wir diese Lieder singen. Daher gibt´s ansonsten noch keine Favoriten.

LG Silvia

Beitrag von kathrincat 30.11.10 - 14:50 Uhr

da ich mich schon als kind geweigert habe und die geschenke verwei. habe, soll er sie doch wieder holen (meine eltern wollten auch gedichte hören für geschenke, haben sie nur ein ja versucht, ich habe den abend die geschenke nicht angerü. und der abend war für sie gelaufen), dafür lieder oder gedichte aufzusagen, werde ich es von meinen kind bestimmt nicht verlangen, ausserdem ist der weihnachtsmann ja schon wo anders, wenn sie ihre geschenke bekommt untern baum, finde daher gedichte albern.

Beitrag von judith81 30.11.10 - 14:55 Uhr

Hallo
bei uns kommt das Christkind. Vortragen muss Johanna nichts, wir schreiben an das Christkind einen Wunschzettel
"An das Christkind 97267 Himmelstadt", Johanna hat ihren Wunsch (Puppe) gemalt, ausgeschnitten u. aufgeklebt, Text schrieb ich dazu ...nun warten wir auf Antwortpost.
Johanna singt so auch ganz gerne "Backe, backe Kuchen", "Schlaf Kindchen Schlaf", "hoppe, hoppe reiter", mit den Winter-/weihnachtsliedern haben wir erst seit Sonntag begonnen welche zu hören.
Lg
Judith

Beitrag von berry26 30.11.10 - 14:57 Uhr

Meinst du Nikolaus oder Weihnachtsmann? Also für den Nikolaus wird bei uns gesungen und gedichtet. Mein Sohn übt momentan eigentlich vor allem "Advent, Advent ein Lichtlein brennt..."

Weihnachtsmann gibt es bei uns nicht. Am Nikolaustag kommt der Nikolaus und an Weihnachten das Christkind.

LG

Judith

Beitrag von sanaundfinn 30.11.10 - 14:57 Uhr

Hallo,

bei uns wird nix vorgetragen, da der Weihnachtsmann ja nicht zu uns nach Hause kommt.
Wenn wir Heiligabend von der Kindermesse nach Hause kommen, dann war das Christkind da und hat die Lichter am Weihnachtsbaum angemacht, Geschenke unter den Baum gelegt, Weihnachtsmusik eingeschaltet und einen "bunten Teller" (mit leckeren Sachen drauf) auf den Tisch gestellt.
Das ist immer ein schöner Augenblick, wenn wir reinkommen und alles ist so festlich :-)

Meine Kinder machen Wunschzettel, die der Nikolaus am 6. Dezember dem Christkind mitnimmt - von daher sind die Geschenke festgelegt.

Sie singen aber trotzdem ;-) ganz ohne Zwang.
Zur Zeit: "Lasst uns froh und munter sein", "Schneeflöckchen, Weißröckchen", "In der Weihnachtsbäckerei", "Meine kleine Kerze" usw.
Ausserdem läuft hier ständig eine CD "Die Weihnachtsschatzkiste" mit schönen und lustigen Kinder-Weihnachtsliedern von z. B. Frederik Vahle.

Liebe Grüße und ein schönes Fest,
Sana.

Beitrag von zaubertroll1972 30.11.10 - 16:10 Uhr

Mein Sohn hat nie etwas vorgetragen und seit ein paar Jahren glaubt er eh nicht daran daß der Nikolaus ( Weihnachtsmann ?! )heute noch von Haus zu Haus geht. Er kennt die Geschichte vom heiligen Nikolaus schon lange und weiß daß alle Nikoläuse verkleidet sind.
Sowas zwanghaftes mag ich gar nicht!

LG z.

Beitrag von zahnweh 30.11.10 - 19:03 Uhr

Hallo,

bei uns kommen das Christkind und der Nikolaus ganz still und heimlich.

Lieder singt und trällert sie den ganzen Tag. Alles was sie im Kiga lernt.

Beitrag von plda0011 30.11.10 - 20:40 Uhr

Letztes Jahr konnte Fabian zwei Strophen von Schneeflöckchen. Im Moment trällert er noch dem St. Martin hinterher. Keine Ahnung was wir bis Weihnachten so können...

Beitrag von alexis-chester 01.12.10 - 13:32 Uhr

Es war lustig und lieb gemeint, dass allerdings Antworten dabei sind aus denen man schließen könnte ich würde meinen Sohn regelrecht dazu prügeln, hätte mir klar sein müssen...einige können es eben nicht lassen.

Ich freue mich dennoch über die antworten die auch etwas mit dem Thema zu tun hatten...mich hat es nicht interessiert wo und wie bei euch Weihnachten gefeiert wird und wer die Geschenke bringt noch ob ihr es toll findet etwas vor zu tragen oder eben nicht...

Man könnte es eben so gut verurteilen, dass Ihr Eure Kinder zu Messen schleppt und ihnen vorgaukelt es würde einen Gott, Jesus und Christkind geben...aber das mach ich nicht, weil es schlicht Eure Sache ist was Ihr Euren Kindern mitgeben wollt...