Beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zovia 30.11.10 - 14:01 Uhr

Hallo ihr,

ich bin im Außendienst einer großen Versicherung tätig. Ich bin in einer Führungsposition und betreue einen großen Kreis an Vertretern ect.
Dadurch bin ich ständig im Auto unterwegs und sehr oft zu Schulungen und Seminaren/ Tagungen. Diese sind fast immer so , das ich zeitlich gesehen fast 12-14Stunden unterwegs bin.

Nun war ich aber eine Weile krank....SS-Beschwerden und durch Mobbing auf Arbeit.....(Chef) psychisch nicht gerade gut drauf...ebenfalls dadurch krankgeschrieben.

Einige meiner Freundinnen meinten, wieso ich nicht Beschäftigungsverbot hätte....?
Mei FA meinte damals nur kurz und knapp, das in meinem Job das nicht notwendig wäre und wenn ich wegen Mobbing daraus will, sollte ich das BV mir von einer Psychologin abholen.

Mir geht es gut, solang ich nichts von meinem Chef höre oder sehe. Grad eben hat er wieder einen "Druckmail" an mich geschickt....Beng...gehts mir mies.
Sie haben versucht mich zu kündigen.....doch wegen SS nicht möglich.
Die brauchen anscheinend den Platz und versuchten schon meinen Kollegen vor mir zu kicken...er hat nicht mitgespielt.

Ich stehe unter starkem seelischen druck, dadurch habe ich öfter Bauchscmerzen...er wird dann hart und ich leg mich hin...danach wird es nach einiger Zeit wieder besser.....

was mache ich???
FA wechseln?
Hab ich überhaupt das Recht dazu??

Ich weiß einfach nicht mehr weiter......

Lieben Dank für eure Antworten

Zovia mit Babyboywunder 16+2

Beitrag von bhavana 30.11.10 - 14:07 Uhr

Entweder Arzt wechseln oder mogeln...

Sag du hast eine leichte Blutung gehabt, und Kreislaufbeschwerden hast du auch ständig.

Wenn er dir beim 1. Mal kein BV gibt, dann allerspätestens beim 2. Mal.

Und niemand kann dir jemals nachweisen ob du wirklich eine Blutung hattest!

Viel Glück! #klee

Beitrag von eisblume84 30.11.10 - 14:11 Uhr

So würde ich es auch tun.

Denn du musst jetzt wirklich an dich und deinen bauchbewohner denken. Es ist keinem damit geholfen wenn es dir nicht gut dabei geht. Bevor wirklich was was passiert würde ich auch meinem FA was vom Pferd erzählen.

LG

Beitrag von disasli 30.11.10 - 14:21 Uhr

Hallo!

Also,ob man wirklich so schnell ein BV bekommt,weiß ich nicht. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich immer mal wieder Blutungen bis zur 12 SSW und ich´habe kein BV bekommen. Allerdings habe ich auch nur einen " Bürojob".

LG

Beitrag von bhavana 30.11.10 - 14:22 Uhr

Lt. meiner Hebamme, lässt sich da kein Arzt darauf ein! #gruebel

Und wenns nicht geht, den Arzt wechseln.
Die sind da ja sehr unterschiedlich ;-)

Beitrag von sunnyloca 30.11.10 - 14:13 Uhr

Ist es nicht sowieso so, dass man schwanger nicht länger 8 Std. arbeiten darf? Wegen Mobbing (und die Kündigung ist ja schon ziemlich deutlich) ist ein BV auch immer möglich! Ich würde da auch den FA wechseln. Dein jetziger scheint nicht sonderlich einfühlsam zu sein... #kratz

Viel Glück!
Sunny

Beitrag von sternschnuppe215 30.11.10 - 14:27 Uhr

Kopf hoch, bin auch in dem Bereich wie Du tätig...

Der AG muss die SS Meldung ans Amt für Arbeitsschutz machen und bestätigen, dass Du ab 4. Monat nicht mehr fahren wirst und nicht stehst ect.

Dein AG kann ein BV für Dich aussprechen und die KK informieren... mit einer Gefährdungsmitteilung muss er dies darlegen und bekommt dann die Lohnkosten für Dich erstattet aus U2 der KK...

Wichtig dabei: der AG muss mit Dir zusammenarbeiten um das durchzuziehen, wenn er stur ist, wird das nix...

warum der Gyn das nicht bestätigt, versteh ich nicht...

Beitrag von sternschnuppe215 30.11.10 - 14:29 Uhr

#liebdrueckwenn Dein AG nicht mitziehst,

...wendest Du Dich ans Amt für Arbeitsschutz in Berlin

UND

suchst Dir sogleich auch einen anderen Gyn...

denn das kann man nicht mehr verantworten... Du musst einfach nur an Dich denken jetzt

Beitrag von zovia 30.11.10 - 15:02 Uhr

mein AG macht da ganz sicher nicht mit. Das ist so ein A....und ganz ehrlich...ihn fragen mag ich auch absolut nicht.

Mein FA hatte damals als ich es erwähnte gemeint, das er jetzt ebne Ärger mit einem AG hätte, wo er einer Frau auch BV gegeben hat, die "nur" einen Bürojob hat. Der hat Schiß...

Aber Kolleginnen von mir, die den selben Job in anderen Bundesländern machen, haben fast alle BV bekommen.

Ich mache eigentlich meine Arbeit sehr gern, außer eben der Druck und der Chef und die vielen langen Stunden und die Schikane, die die nun ausüben.

Sie haben mir einen Aufhebungsvertrag und etwas Geld angeboten, hab abgelehnt, da hat er mich rausgeschmissen.

Ab nächste Woche sind wieder die Weihnachtsfeiern....für Spezialisten, wie mich, leider Pflicht, mir kraut es davor....die sind dann betrunken, gehen unter die Gürtellinie und die ist ja auch Abends.....außerdem muss ich bis zu meiner Zweigstelle 2Stunden mit dem Auto fahren......

wenn ich den FA wechseln will......was sagt man da genau????
Komme mir so blööd vor......weiß nicht wie.......

Übrigens...stimmt...einfühlsam ist mein FA echt nicht....die NF meines Babys war 7 mm und er hat mir einfach nur die ÜW für die FWU gegeben....nichts aufbauendes...gar nix kam
toll, oder?

Laut Schnelltest ist mein kleiner Sohnemann da drin, gesund...bzw..hat zumindest keine der Trisomiearten:-)

Aber Angst um ihn hab ich schon

Beitrag von daisy-muc 30.11.10 - 15:09 Uhr

Hallo,

Du Arme, so ein A**** ;-)

Hatte / Habe auch einen ganz schlimmen Chef, der mich nach der SS-Nachricht furchtbar behandelt hat (nach dem Motto "Du gefährdest die Firma, ich kann doch jetzt keine Rücksicht auf Dich nehmen, wie konntest Du nur ss werden, spinnst Du, sieh zu dass Du weiterhin 150% gibst, blabliblubb)
Hab dann 12-14 Stunden täglich gearbeitet (Werbeagentur), musste zu Kundenterminen raus (per Bahn, Mietwagen oder Flieger), auf Messe etc.
Bin dann mit Frühwehen und allerhand anderen seelischen und körperlichen Problemen zusammengeklappt und hab - trotz Bürojob - ein BV seit der 18. SSW. Hab einen ganz tollen und lieben FA, der gesagt hat, so geht das nicht weiter, auch weil mein Arbeitgeber so ziemlich jeden Paragraphen des MuSchuG mit den Füßen getreten hat.

Ein Bekannter meiner Eltern (ist auch FA, kinderlos! und na klar ein Mann), meinte, ich würde mich anstellen, was das denn sollte, seine Patientinnen würden von ihm wegen "sowas" kein BV bekommen (er hat generell keinen besonders tollen Ruf in unsrer Stadt)...
Da hab ich ihm erstmal verbal die Ohren lang gezogen, hab ihm Urteile und Gesetze unter die Nase gehalten und ihm ein bisschen klar gemacht, wie es ist, ss zu sein und Streß im Job zu haben. Ich glaub, der spinnt wohl ;-)

Also, ToDo Liste:

- neuen FA suchen
- Chef und Arbeit versuchen, nicht zu nah an Dich ran zu lassen
- nur an Dein Baby denken, das zählt und sonst nix!
- bis Du nen neuen FA und Dein BV hast, lass Dich doch mal wenigstens 2 Wochen krank schreiben
- BV kann auch jeder andere Arzt (auch Dein Hausarzt) ausstellen


Viele Grüsse und alles Gute Euch beiden!
Daisy
mit Mr. Baby in 24+5

Beitrag von zovia 30.11.10 - 15:38 Uhr

..danke euch ganz herzlich

Blutungen??....Schmierblutungen....?
Kann das der FA wirklich nicht erkennen, ob das stimmt oder nicht???


das was ich wirklich habe, sind eben diese Bauchschmerzen und ich hab dann jedesmal das Gefühl, als hätte ich 10kg da unten drin uhnd nicht ein Baby mit grad mal 150g...es ist so schwer, dieses Gefühl...dann zieht es ab und an, wie die Mens.......dann geht es mal wieder

und ich frage mich, was ich der neuen FA sagen soll....das er mir keinen BV gibt, das er kein Verständnis hat???

was würdet ihr sagen??
Ach, mein Hausarzt fände es auch gut, wenn ich BV bekäme, da dann mein Magen still hält , meinte aber auch, er könne keins ausstellen, das dürfte nur der FA......ich weiß, das er das auch könnte, aber ich kann ihm ja schlecht sagen, das seine Info falsch ist.....

Irgendwie hab ich so Panik in mir drin.....macht mich alle


Beitrag von zovia 30.11.10 - 15:51 Uhr

schieb