Wie Utrogest nehmen, absetzen, wann kam eure Mens., oder wart ihr schw

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lullaby81 30.11.10 - 14:37 Uhr

Hallo Mädels,

da ich zum ersten Mal Utro nehme habe ich ein paar Fragen:

Wie lange habt ihr das Utro genommen?
Wann sind eure Tage gekommen?
Oder wart ihr schwanger?

Über Kurven würd ich mich freuen,

Grüßle

Beitrag von binie80 30.11.10 - 14:44 Uhr

Ich kann dir leider nicht auf deine Frage antworten, hab aber selber eine an dich... warum musst du Utro nehmen? Hast du GKS? Wie hat die ärztin das festgestellt? Ich habe heute ES+8 meine Tage bekommen und denke, dass was nicht ok ist. Hab Termin am ZT10 und hoffe, dass ich dann gleich ne Behandlung kriege und nicht ewig noch irgendwelche Voruntersuchungen... wie war das bei dir? Würde mich mal interessieren.
Schönen Nachmittag noch,
Sabine

Beitrag von lullaby81 30.11.10 - 15:07 Uhr

Ich hatte durchweg eine kleine GKS, sagte mein Arzt, aber noch nicht behandel dürftig. Naja letzten Zyklus hatte ich dann ES+8 meine Tage bekommen, hoffte erst das sei ne Einistungsblutung da es erst schmierblutung waren, am nächsten Morgen war die Regel dann voll da.
Das habe ich meinen FA erzählt und er gab mir sofort ohne wenn und aber das Utro. Aber er sagte eben nicht wie lange ich das nehmen soll. Er hat mir ausser der Einnahme nichts weiter erklärt.

Beitrag von patientinxy 30.11.10 - 15:38 Uhr

Hallo,
ich hatte leider 3 FG und dann wurde ENDLICH eine GKHS diagnostiziert. Dann habe ich mit Ovus und Tempi meinen ES festgestellt und immer bei ES+2 mit Utrogest je 1xmorgens und 1x abends vaginal begonnen.
Utrogest kann ja die Mens verhindern oder hinauszoegern, sodass ich dann bei ES+16 einen SStest einen machen sollte, um dann ggf Utrogest abzusetzen.
Bei mir war es aber so, dass ich trotz Utrogest bei nicht schwanger am NMT/NMT+1 Schmierblutungen bekommen habe. Sicherheitshalber habe ich immer noch einen 10er Test gemacht und dann Utro abgesetzt.
Bei positivem SStest habe ich Utrogest auf 2x morgens und abends erhoeht und bis zur 14. SSW genommen. Eigentlich reicht auch die 12. SSW, aber sicher ist sicher.
Es hat im 3. UEZ mit Utrogest beim 1. Kind geklappt und beim 2. Kind im 2. UEZ, wobei leider einer der Zwillinge gestorben ist. Aber Utrogest wirkt sich NICHT positiv aufs schwanger werden, nur aufs schwanger bleiben aus.
ACHTUNG! Nebenwirkungen gleichen denen einer SS: Uebelkeit, Brustspannen etc. und es haelt die Tempi kuenstlich oben. Also ZB kann leider nicht mehr helfen in der 2. ZH.
Liebe Gruesse,
Sabrina 37. SSW + Junge 16 Monate