Babysachen waschen - Fragen über Fragen!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von vubub 30.11.10 - 15:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,

erst mal vorweg: Ich bin nicht soooo die Wasch-Spezialistin. Ich wasche normalerweise fast alles (außer Wolle) im selben Programm und unseren Trockner nutze ich nur für Handtücher, da ich Angst haben, dass mir sonst was einläuft.

Bei den Babysachen will ich es nun "so richtig wie möglich machen." ;-)
Also:

Brauche ich da ein besonderes Waschmittel? (z. B. sensitiv)
Welches Programm nutzt ihr? (Soll ja rein werden, aber nicht einlaufen...)
Lasst ihr die Sachen lufttrocknen oder kommen sie in den Trockner?
Wascht ihr alles nur 1 mal oder häufiger?

#danke schon mal für eure Hilfe!

LG, vubub (28.SSW)

Beitrag von leela21 30.11.10 - 15:18 Uhr

Hallo, also ich hab mir die gleichen Fragen gestellt.Lt. meiner Tante, soll man nach dem Einkauf alles normal waschen, aber ohne Weichspüler, auch nicht die sensitive Dinger.Ansonsten habe ich mir auch überlegt ob ich mir so eine Miniwaschmaschine kaufen soll.Kosten zw.30-60 Euro.a:-)

Beitrag von -pinguin- 30.11.10 - 15:22 Uhr

Wofür die Miniwaschmaschiene?? (nteressiert mich wirklich!)

Beitrag von -pinguin- 30.11.10 - 15:21 Uhr

Ich mags ja auch eher einfach beim waschen....es gibt Buntwäsche, 40° und helle Wäsche, 40°, Handtücher und Putzlappen werden bei 60° gewaschen. alles was geht kommt in den Trockner (ich halte mich da ziemlich an die Etiketten).
Waschmittel haben wir Persil Megaperls und Persil Flüssigwaschmittel, das mische ich. Weichspüler kann ich nicht leiden.

Und genauso mache ichs auch mit Janas Sachen (von Anfang an schon). Einmal waschen reicht!
Das Meiste von Jana darf in den Trockner, die übrigen Teile werden im Heizungskeller aufgehängt.

Beitrag von seluna 30.11.10 - 15:43 Uhr

Ganz normal waschen, wie eure Kleidung auch.
Ich werfe allerdings alles in den Trockner, bin da gnadenlos.
Nur neue Kleidung wird 2-3 mal aufgehängt und landet dann erst im Trockner, sonst läuft die Kleidung ein.

Wäsche aus dem trockner ist weicher und du sparst den Weichspüler, den man allerdings eh nicht nutzen sollte bei den kleinen.

Beitrag von ck1986 30.11.10 - 15:46 Uhr

Warum keinen Weichspüler benutzen???

Beitrag von leela21 30.11.10 - 15:52 Uhr

Wegen der vielen künstlichen Duftstoffe.Mein Arzt hat mir gesagt,das im aller schlimsten Fall Babys davon sogar Asthma bekommen können.Du würdest dein Baby ja auch nicht mit z.B. Parfum einsprühen , oder?!;-)

Beitrag von mrsbiesley 30.11.10 - 17:41 Uhr

Ich bin mit dem Trockner auch gnadenlos.... Alles rein, was einläuft hat Pech gehabt.. Lach

Derzeit wasche ich allerdings nur mit Neutralseife, sehr zu empfehlen.. spart auch viel Geld und riecht gut... Muss aber nicht

Wegen dem Trockner brauch ich auch keinen Weichspüler.. Spart viel Geld.

Bei meinem Großen habe ich aber keine Unterschiede mit den Sachen gemacht. Die habe ich genauso gewaschen wie meine eigenen...

Beitrag von mai75 30.11.10 - 21:02 Uhr

"Wegen dem Trockner brauch ich auch keinen Weichspüler.. Spart viel Geld"

Muss grad lachen, was kostet wohl mehr: eine Kappe Weichspüler oder ein mal den Trockner anstellen - von den Anschaffungskosten ganz abgesehen???

Ich habe zwar auch einen, der läuft aber nur bei schlechtem Wetter und eigentlich auch nur für Bettwäsche und Handtücher.

Alles andere hänge ich auf - wenns schön ist möglichst nach draußen.

So spart man Geld !!!

Weichspüler benutze ich generell nicht, weil ich Allergikerin bin und auf die meisten Duftstoffe reagiere ...

Beitrag von cori0815 30.11.10 - 20:19 Uhr

hi vubub!

Du wäscht alles auf dem gleichen Programm außer Wolle? Also Pullover genau so heiß wie deine Unterwäsche und deine Socken? Okay, ein bisschen mehr Arbeit solltest du dir bei der Babywäsche vielleicht schon machen...

Das erste Waschen kannst du ruhig bei 40° erledigen, auch die Bodys usw.

Danach aber (also im getragenen Zustand) solltest du die Unterwäsche (Bodys), die Spucktücher, Mullwindeltücher und Wickelunterlagen, die Handtücher und Waschlappen des Babys auf 60° waschen. Und eure (helle) Unterwäsche kannst du auch gleich dazu tun :-)

Die Oberbekleidung (inkl. Strumpfhosen) würde ich bei 40° waschen.

Generell würde ich - wenn möglich - auf Sensitiv-Waschmittel zurückgreifen. Bei der Oberbekleidung wäre ich da aber schon lockerer und habe immer viel mit Color-Waschmitteln gewaschen, damit die Sachen schön bleiben.

Auf Weichspüler würde ich generell verzichten (einfach zu viele Duftstoffe). Lieber gibst du ein Schnapsglas voll Essig ins Weichspülfach, macht die Wäsche auch weich, riecht nicht und ist umweltverträglich.

Der Trockner ist für Babysachen absolut legitim. Die Nickysachen werden schön flauschig und auch der Rest ist immer schön weich.

Lg
cori

Beitrag von la1973 30.11.10 - 22:36 Uhr

Ich benutze für unsere Wäsche das WM von Aldi - auch für die Kleidung von Lucy.
Ich achte beim Kauf schon drauf, dass Bodys, Schlafanzüge, Schlafsäcke - eben die Sachen, die am ehesten eingesaut werden - 100% Baumwolle sind und helle Farben haben und schmeiß die zusammen mit der anderen hellen Wäsche von uns bei 60°C in die Maschine.
Alles andere wasche ich bei 30°C, manche Sachen bei 40°C.
In den Trockner kommt bei mir eigentlich alles.

Die ganzen Babysachen habe ich vor dem Einräumen in den Schrank alle einmal durchgewaschen - bei 30°C.