Familie

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von malibu1981 30.11.10 - 16:50 Uhr

hallo,
vorab ich mag meine Schwimu nicht und rede mit ihr auch nur das nötigste wenn wir uns sehen.
die schwimu sagt immer wir sind eine familie und ich kann sie einfach nich immer ignorieren bzw nur das nötigste mit ihr sprechen
aber is es nich meine sache wen ich zu meiner familie zähle (und sie gehört nich dazu)?
das is mein standpunkt, ihr müßt mich also nicht steinigen.
ABER muß ich sie dazuzählen? Meine kinder mögen Sie nur da sie ihnen alles schenkt und kauft was sie wollen (mein großer sagt das is seine "Geschenkeoma") sonst haben die ja auch keinen großen kontakt...
ich bin mal auf eure antworten gespannt

Beitrag von mansojo 30.11.10 - 17:20 Uhr

hallo,

wie findet denn dein mann das du deine schwiegermutter nicht zur familie zählst?


und ist dein mann als ihr sohn dann nicht auch disqualifiziert?

Beitrag von sweety03 30.11.10 - 18:29 Uhr

Hallo,

interessante Frage...
Bei mir ist es ein wenig anders: Ich habe eine ganz tolle Schwiegermutter (die heute übrigens Geburtstag hat #paket) und zähle sie natürlich zu meiner Familie, nicht nur weil ich sie gern mag, sondern auch, weil sie die Mutter meines Mannes ist und demzufolge seine direkte Familie neben uns.
Meine Mutter hingegen ist eine einzige Katastrophe - als Mutter UND als Oma. Trotzdem zähle ich sie wohl oder übel dazu.
Ich habe keinen großen Kontakt zu ihr, sie gehört zwar zu meiner Familie dazu, aber ich pflege den Kontakt nicht sonderlich.

Sweety

Beitrag von coronacora 30.11.10 - 19:37 Uhr

Hallo,

meine Schwiegermutter wird auch nie meine beste Freundin werden ;-), aber ich würde nie auf die Idee kommen, sie NICHT als Familienmitglied dazuzuzählen #gruebel.

Liebe Grüße,

cora

Beitrag von zarah89 30.11.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

FREUNDE KANN MAN SICH AUSSUCHEN, FAMILIE HAT MAN

und das ist eine Tatsache. Ob du sie magst oder nicht ist dann eine ganz andere frage. Allerdings solltest du dir überlegen wie du ihr gegenüber dich verhälst.

1. man sollte die Kind-Oma Beziehung nicht durch sein eigenes Verhalten beeinflussen. Den du solltest ja Vorbild sein und nicht kindisch. Musst ihr ja nicht um den Hals fallen aber respektvoller Umgang sollte möglich sein, wenigstens den kindern zuliebe
2. Wie muss sich dein Mann fühlen wenn du seine Mutter nicht leiden kannst?
3. Streiten nervt viel mehr als sich vertragen

Lg Sarah

Beitrag von asimbonanga 30.11.10 - 21:32 Uhr

Besonders sensibel kommst du nicht rüber.
Natürlich gehört die Mutter deines Mannes zur Familie---------
sie ist die Oma deiner Kinder #aha

Beitrag von syhana 01.12.10 - 06:22 Uhr

Hallo

Ich weiss ja nicht warum du deine SM nicht magst... aber is ja kein wunder wenn sie nur die geschenke oma ist... sie hat ja auch keine andere chance.

Und natürlich gehört sie zur familie !!! Man kann doch nicht einfach jemanden streichen nur weil man ihn nicht mag.

lg Syhana *die hofft ihre schwiegersöhne später leiden zu können*

Beitrag von sobinichnunmal 01.12.10 - 09:24 Uhr

Hallo,

warum magst du deine Schwiegermutter denn nicht? Aus reiner Antipathie oder ist was vorgefallen?

Ich finde, egal, wie blöd man sie findet, sie ist die Mutter deines Mannes. Stell dir vor, deine zukünftige Schwiegertochter oder Schwiegersohn behandeln dich so?

Für mich ist Familie wichtig, auch wenn ich da in meiner Familie auch so ein paar Streithähne habe, versuche ich trotzdem, mit ihnen gut auszukommen, Streit aus dem Weg zu gehen, mir meinen Teil zu denken.

LG Sandy

Beitrag von berry26 01.12.10 - 09:53 Uhr

Hi,

dein Standpunkt ist bei dieser Frage völlig unerheblich. Die Oma deiner Kinder und die Mutter deines Mannes gehört zu deiner Familie, ob es dir nun passt oder nicht!

Wenn dein Mann und deine Kinder Kontakt zu Ihr haben und diesen auch nicht abbrechen wollen, ist es auch einfach deine Aufgabe als Mutter und Frau diese Frau zu akzeptieren. Du musst keine Freundschaft mit ihr schließen aber man kann durchaus auch mit unsympathischen Menschen ein gutes Verhältnis pflegen. Ich mag meine Schwägerin auch nicht aber wir können uns deshalb trotzdem normal unterhalten und ich meide sie auch nicht. Mein Sohn liebt seine Tante und mein Mann mag seine Schwester also was wäre ich für eine Mutter wenn ich gegen sie wettern würde...
"die schwimu sagt immer wir sind eine familie und ich kann sie einfach nich immer ignorieren bzw nur das nötigste mit ihr sprechen "
Anscheinend ist deine Schwiegermutter auch noch recht zugänglich! Da solltest du dir mal ein Beispiel nehmen! Ich finde deine Einstellung ehrlich gesagt ziemlich daneben und alles andere als sozial!

LG

Judith

Beitrag von anunnaki 01.12.10 - 14:41 Uhr

Ich habe und hatte nie ein besonderes Naheverhältnis zu meinen Schwiegermüttern. Werde ich wahrscheinlich nie haben. Aber ich würde meinen Mann/Freund nie in einen solchen Loyalitätskonflikt bringen.

Und ich finde es schön, wenn mein Kind eigenständige, schöne und bereichernde Beziehungen zu Menschen aufbauen kann, mit denen ich Konflikte habe.