verdammte raucherei *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von angel-eyes 30.11.10 - 18:06 Uhr

Hallo ihr Lieben!

ich muss mir mal ein wenig Luft machen weil ich mich so sehr über mich selber ärgere.

Ich bin Raucherrin ich würde so gerne aufhören grade wegen dem KIWU leder schaffe ich es einfach nicht ich weiß nicht ob der wille einfach nicht groß genug ist oder ob der stress im mom einfach zu viel ist.

Zuhause schaffe ich es ohne meine Zigaretten sobald ich auf xer arbeit bin und da läuft im mom echt alles schief und meine kollegen sind alle raucher und da wir an unseren Arbeitsplätzen rauchen dürfen stehe ich immer im dicken blauen dunst.

Ich habe allerdings such keine kaugummis oder so gekauft weil ich bisher nur negatives davon gehört habe.
Ich bin so wahnsinnig wütend auf mich selber und weiß einfach nicht wie ich es schaffen soll diesen verdammten Dingern den laufpass zu geben.

Ich weiß viele hier werden mich jetzt steinigen von wegen rauchen im KIWU und so das weiß ich alles.hat eine von euch irgendwelche Ratschläge wie ich es schaffe endlich auch auf der arbeit die Finger davon zulassen würde mich freuen.

LG Jenny
und entschuldigt das #bla #bla

Beitrag von mike-marie 30.11.10 - 18:26 Uhr

Also ich hab es damals auch nicht geschafft aufzuhören aber als ich den positiven Test in der Hand hatte war sofort schluss.

Lg

Beitrag von kleines-entlein 30.11.10 - 18:29 Uhr

Mein Vater hat es vor ein paar Jahren mit ganz normalen lKaugummis geschafft. Hatte einfach immer welche dabei und sich immer dann einen in den Mund geschoben, wenn es "kritisch" wurde.

Ich selbst hab damit keine Erfahrungen, ich habe nie angefangen zu rauchen und hab es eigentlich auch nicht vor. Soll kein Vorwurf sein #schwitz

Hoffe ich konnte dir helfen. ;-)
Von so Plaster oder ähnlichem halte ich übrigens nichts, vor allem im KIWU, damit hat man nichts gewonnen.

Liebe Grüße kleines Entlein

Beitrag von angel-eyes 30.11.10 - 18:31 Uhr

Dank für eure Antworten.
Ich werde nun mal sehen wie stark der wille ist und meine Kippen ndamit heute auch mal daheim liegen lassen und mich mit Kaugummi begnügen =)

Beitrag von kleines-entlein 30.11.10 - 18:34 Uhr

Guter Plan :-)

Beitrag von angel-eyes 30.11.10 - 18:39 Uhr

guter plan =) das finde ich kaum aber nun will ich das mal so aufnehmen was mich so sehr ärgert zuhause klappt es auch verdammt

Beitrag von lacky06 30.11.10 - 18:39 Uhr

Guten Abend!

also meine freundin hat auch erst nicht aufhören können, immer wieder angefangen, bzw. immer wieder mehr geraucht als sie wollte. Sie hatte es dann so gemacht, das sie sich nur eine bestimmte anzahl von zigarreten mit zur arbeit genommen hat. zuhause hat sie nicht mehr in der wohnung geraucht, sondern drausen und als es dann winter wurde und sie raus musste zum rauchen war ihr das zu kalt und so hat sie dann zu hause garnicht mehr geraucht und auf arbeit wurde es auch weniger bis sie trotz qualm selber auf die zigarrette verzichtet.

ich habe wegen einer schlimmen diagnose von gleich auf gestern aufgehört, war nach dem kh aufentalt nicht so einfach, aber einfach wars dann im berufsleben nicht, aber ich hab an meine gesundheit gedacht. hatte einen lungenembolie durch einen treppensturtz. aber so ein sogenanter kalt entzug solltest du nicht machen. bin jetzt aber trotzdem 7 jahre rauchfrei. habe zum schluss 2 packung a 25 zigarretten geraucht, pro tag. war auch nicht so doll.

du musst etwas gedult haben. langsam aufhören, meine freundin hat auch zum schluss pro tag 30 - 40 geraucht.

liebe grüße und einen schönen abend wünscht dir claudi

Beitrag von angel-eyes 30.11.10 - 18:44 Uhr

hallo meine Liebe.
Ja aber das weniger rauchen hat mein süßer auch versucht und statt weniger wurde das immer mehr und nun ist er wieder vol dabei zu hause kann ich ohne rauchen das ist nicht das problem und auf der arbeit geht es dann mit den Poblemen wieder los das ist das was mich so ärgert ja aber ein sogenannter kalter entzug ist aber auch dann recht bald vorbei hoffe ich ich werde mein bestes geben.

Danke für deine Tipps

LG Jenny

Beitrag von lina-mia 30.11.10 - 19:07 Uhr

Hallo ihr lieben,

da bei mir auch der Kiwunsch sehr groß ist und ich auch Raucherin war, war mir klar, beides passt definitiv nicht zusammen...

Also habe ich aufgehört und ich muss sagen, es viel mir garnicht so schwer wie ich dachte...

Ich habe, so doof wie das klingt, mich wirklich davon verabschiedet. Habe die Zigarette geraucht und mir bewusst gemacht, das wird die letzte sein und bis heute habe ich es geschafft das es auch die letze war ;-) und dies ist jetzt 3 Monate her... noch nicht lange, aber immerhin... Auch wenn die ersten 3 Tage komisch waren, denn wenn ich nichts zu tun hatte, bin ich halt Rauchen gegangen und dieses zeit muss man jetzt anders gestalten.

ihr müsst euch wirklich bewusst machen, warum ihr aufhören wollt. Und wer den richtigen Willen hat, der wird es auch schaffen.

Wünsch euch viel Glück dabei

lg lina

Beitrag von mama-mia1 30.11.10 - 22:08 Uhr

Hallo Jenny,

können es ja gemeinsam versuchen ;) ich bin jetzt seit gerade 2 tagen wieder nichtraucherin ;)

vor meiner ersten schwangerschaft hat es sogfort geklappt mit dem aufhören und auch gleich mit der schwangerschaft. jetzt bin ich im 4 ÜZ, in den letzten Monaten habe ich ca. 4 zigaretten pro tag geraucht.

tabak hat ja auch einfluß auf die Fruchtbarkeit... hm...ich versuche mich mit meinem KIWU davon abzuhalten... hoffentlich schafe ich es diesmal und dir wünsche ich natürlich auch, dass dus schafst und dann auch bald schwanger wirst!

eigentlich sollte man paar monate bevor man mit dem üben anfängt aufhören zu rauchen.... endgiftung und so... na ja besser später als nie :)

GLG

Mia

Beitrag von angel-eyes 01.12.10 - 17:40 Uhr

hallo!
Ich will ja aufhören aber es gibt Tage sowie gestern nacht auf der Arbeit da konnte ich gar nicht anders so viel geht schief und ständig wird einem das reden verboten ja dann bin ich halt gestern ein wenig sauer geworden und habe dann auch angefangen zu heulen und da soll man dann ao an das aufhören denken obwohl es dann ging eine zigarette und gut wars trotzdem ist das mal wieder voll ärgerlich.