Schlafengehen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von andrea.h 30.11.10 - 19:38 Uhr

Hi,
mein Kind wird in 15 Tagen 2 Jahre alt und im Moment egal ob es der Mittagschlaf ist oder abends,er jammert und heult nach "Mama Bett".
Er möchte immer nur in mein Bett.
Hat jemand das selbe schonmal erlebt und kann mir helfen?

Beitrag von shorty23 30.11.10 - 19:47 Uhr

Hallo,
unsere wurde im August 2 und wir haben das immer mal wieder ... ich weiß auch nicht, warum und die "ideale" Lösung habe ich leider auch nicht. ICH mache es so, dass ich sie, wenn es gar nicht anders geht und nur in riesen Geschrei endet, in unser Bett lege und sobald sie eingeschlafen ist, trage ich sie in ihres. Das klappt bei ihr erstaunlich gut, sie schläft dann den Rest der Nacht in ihrem Bett weiter. Mein Mann macht das aber nicht, er will, dass sie in ihrem Bett einschläft, das klappt auch, dauert halt meist länger (bin meist nicht so geduldig).
LG

Beitrag von andrea.h 30.11.10 - 20:00 Uhr

Ja,bevor die Situation aus dem Rahmen gerät,hol ich mein Sohn auch mit in mein Bett,besonders wenn er nachts anfängt.
Bei mir im Bett einschlafen klappt nur dann in sein Bett legen leider nicht,er wird dann sofort wach und das Gejammer geht wieder los.Mir wurde schon gesagt das er vielleicht meine Nähe braucht,aber es soll auch nicht zur Gewohnheit werden

Beitrag von akti_mel 30.11.10 - 20:22 Uhr

Warum darf er denn Deine Nähe nicht haben? Wenn Du sein Bedürfnis nach Deiner Nähe erfüllt, verschwindet es irgendwann. Wenn nicht, wird es immer größer.

M.

Beitrag von andrea.h 30.11.10 - 20:26 Uhr

So war das nicht gemeint,ich hab ihn ja gern mit in meinem Bett,nur es kann nicht immer und jede nacht sein,da er sich daran gewöhnen kann und gar nicht mehr in seinem bett schläft.
wenn er in der Nacht nach mir schreit und sich nicht gint,hol ich ihn in mein bett und er schläft im arm direkt wieder ein.

das war mißverstanden!

Beitrag von akti_mel 30.11.10 - 20:46 Uhr

Nee nee, ich hab Dich schon richtig verstanden. Ich mag dieses "er könnte sich daran gewöhnen" nicht. Das ist so negativ belastet. Dein Sohn braucht Deine Nähe, also nimm ihn mit in Dein Bett. Mit 14 wird er das nicht mehr wollen.

Beitrag von engel28072003 30.11.10 - 21:38 Uhr

ich würde ihn einfach mit in dein bett nehmen!
aber immer vorher versuchen,ob er in seinem bett schläft!Wenn nicht nimmst du ihn mit zu dir!

Es gibt bei kindern eine phase,da leiden sie besonders unter verlustangst!

Hat er auch tagsüber damit ein problem wenn du nicht bei ihm bist?
Will er nur in deinem bett schlafen oder will er bei dir in deinem bett schlafen?

vielleicht hat sich an eurem tagesablauf verändert?muß er seit neustem am tag länger ohne dich auskommen?

Es kann soviel sein!

Wir hatten das phasenweise,meistens dann wenn er ein paar tage hintereinander zuviel aktion hatte(besuch bei oma,arztbesuch,besuch von freundin mit kind...)!!!
Wir haben ihn dann auch immer erst in sein bett gelegt und wenn er da nicht schlafen wollte durfte er auch mit zu uns!Und nach ein paar tagen(manchmal aber auch 1-2wochen) war das auch wieder vorbei!

Wünsch dir alles gute!



Beitrag von marysa1705 30.11.10 - 22:13 Uhr

>>Hat jemand das selbe schonmal erlebt und kann mir helfen?<<

Klar...erfülle ihm einfach sein Bedürfnis und lass ihn bei Dir schlafen!

LG Sabrina

Beitrag von andrea.h 01.12.10 - 09:54 Uhr

Vielen Dank für Die Ratschläge.z.B. letzte Nacht hat er 3 mal nach "Mamas Bett" und "Arm"gerufen.Ich bin zu ihm hab ihn in seinem Bett etwas geschuckelt dann wars wieder gut und er hat weitergeschlafen

Beitrag von marysa1705 01.12.10 - 10:37 Uhr

Und diese drei Mal Aufwachen und Aufstehen hättest Du euch ganz einfach ersparen können, wenn er von Anfang an bei Dir geschlafen hätte. ;-)

Aber wer es gern macht... :-p

Dir alles Gute!

Sabrina