Ceranfeld reinigen?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von sophie-julie 30.11.10 - 19:40 Uhr

Hallo,

ich bin grad ziemlich frustriert...2x in der neuen Küche gekocht und nur Ärger mit dem Cerankochfeld. Es geht kaum sauber und dauert eeewig!!
Dabei ist nichts übergekocht. Vielleicht liegt es an der Außenseite der
Topfböden? Wir haben die Küche übernommen, sonst hätte ich mir keines gewünscht. Naja, meine Frage jetzt an alle erfahrenen Hausfrauen:

Wie kriege ich den Herd schnell und unkompliziert sauber???

Ich hab extra Reiniger, der muss einwirken und dann kann man ein bißchen was weg kriegen. Einen Schaber habe ich noch nicht. Sind die denn gut? Geht der Herd mit Spültabs oder Backpulver besser sauber (hab ich mal gelesen...)?

Herzlichen Dank#herzlich!!!!

Sophie & Bauchzwerg

Beitrag von mutschki 30.11.10 - 20:33 Uhr

huhu

sieht es so aus,als ob da so ränder drum sind,als ob man nicht richtig geputzt hätte oder fettränder? (ich kanns nicht wirklich beschreiben)
das hab ich nämlich auch,herd neu gekauft, und nach dem 1 oder 2ten mal wars schon so #schmoll
ich hab auch extra reiniger für ceran aber bringt nix,bekomme es zwar fett und schlierenfrei aber diese "ränderflecken" gehn nicht weg.
hab mir jetzt ma so nen scharber geholt.der macht einiges weg,hätte ich nicht gedacht obwohls sauber aussieht geht doch damit noch was runter.aber wie gesagt,trotdem gehts nicht ganz weg.

lg carolin

Beitrag von sophie-julie 30.11.10 - 20:44 Uhr

Ja, so ähnlich siehts aus. Man sieht es nur, wenn es gegen das Licht guckt. Und manchmal sind wie kleine Bläschen zu sehen. Ganz komisch. Morgen werde ich mir auch einen Schaber holen.

Hoffentlich gibts hier noch ein paar Tipps (auch wenns nicht um
Rezepte geht ;-)) .

LG

Beitrag von tanjawielandt 30.11.10 - 20:50 Uhr

Kennst Du diese Putzsteine ?
Gibt´s z.B. bei Schlecker...
Damit geht´s super. Anschließend nochmal mit Glasreiniger drüber und fertig.
Mach ich schon seit 12 Jahren so.
Ich finde die Ceranfeldreiniger schmieren alles so.

Beitrag von sophie-julie 30.11.10 - 20:55 Uhr

Ne, kenne ich nicht. Kratzen die nicht furchtbar???? Stein zum Reinigen hört sich ungesund an :-)! Wir sind am Samstag in die Mietwohnung eingezogen und der Herd war völlig unbenutzt, bzw., NICHTS drauf zu sehen!!! Und da will ich auf keinen Fall Ärger mit dem Vermieter bekommen
wenn wir ausziehen.
Geht das schnell mit dem Stein? -Ich mag schon gar nicht mehr kochen,
so ärgerlich und aufwendig ist das Ceranfeldreinigen.

Beitrag von rinni79 30.11.10 - 22:18 Uhr

Hallöchen,

keine Sorgen, hol dir den Schaber und einen Ceran Reiniger...damit geht es wirklich und der Herd schaut wieder aus wie neu, mit etwas Übung wird das schon...

LG.CO.

Wäre auch verzweifelt an meinem Neuen Herd--->wenn da nicht der Schaber und meine Freundin gewesen wäre ! Nun macht das Kochen wieder spaß und auch wenn mal was überkocht #schein

Beitrag von tanjawielandt 01.12.10 - 08:55 Uhr

Keine Sorge, das ist kein richtiger Stein. Nennt sich nur so.
Das ist so eine feste Paste wo man mit einem feuchten Schwamm drüber reibt bis etwas Schaum ensteht. Und damit geht´s supersauber.

Beitrag von jennychrischi 30.11.10 - 23:15 Uhr

Ich schwöre auf Mikrofasertücher ;-) Die Ränder einmal ganz gründlich mit dem Schaber entfernen. Und sonst immer nur mit dem Mikrofasertuch abwischen. Ich mache nichtmal Spüli drauf. Nur wenns ganz arg fettig ist.

Beitrag von puenktchens.mama 30.11.10 - 23:20 Uhr

Hallo Sophie!

Das gröbste mit einem Schaber entfernen und dann mit Zitronenstein einreiben und abwaschen. Danach sieht Dein Herd wieder top aus - ungelogen. Den Zitronenstein kannst Du dann auch benutzen, um Deine Spüle zu reinigen. Und nein - der zerkratzt nicht alles, ich reinige mein Ceranfeld nur damit!

Viel Spaß beim Kochen!

Beitrag von gh1954 01.12.10 - 10:35 Uhr

Ich benutze Backofenspray.

Beitrag von katitole 01.12.10 - 13:08 Uhr

Hallo,

ich benutze auch einen Putzstein. Gibts mittlerweile überall zu kaufen. Zum Auftragen verwende ich einen Schwamm aus dem Autozubehör. So einer mit groben Poren (eigentlich ist der dafür da, Insekten von der Scheibe zu putzen). Mit dem geht es super.

Danach noch mit klarem Wasser abspülen und mit Microfasertuch trocknen. Glänzt wie neu.

Für die gaaanz hartnäckigen Fälle hab ich noch nen Schaber aber den brauch ich fast nie!

Viel Spaß beim #putz