Bin nur noch am schimpfen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zibbe 30.11.10 - 19:42 Uhr

... und kann mich dabei echt schon selbst nicht mehr hören.

N'Abend Mädels,
Mensch, letzte Woche hab ich meine Süße (1,5 Jahre) noch in den höchsten Tönen gelobt, wie toll alles derzeit mit ihr ist. Aber seit dem Wochenende ist der Wurm drin und ich hör mich nur noch die selben drei Sätze sagen. "Du sollst nichts runter werfen!" liegt dabei auf Platz 1. Ich weiß auch nicht, die Kleine hat derzeit einen Riesenspaß daran, Dinge herunter oder herum zu werfen, ich weiß gar nicht, was ich noch tun soll, dass sie kapiert, dass man das nicht macht. Mir hängt es jedenfalls zum Hals raus, ewig zu schimpfen und meine eigene angenervte Stimme zu hören. #schmoll Ich mag mein Kind nicht ewig anmotzen. Fühl mich schon wie der Buhmann.
Kennt ihr solche Situationen oder muss ich mich nun noch schlechter fühlen?
LG, zibbe

Beitrag von mona-mausl 30.11.10 - 20:11 Uhr

so gehts mir im moment auch..
meine ist auch 1,5jahre und sie probiert total aus..
wenn ich ihr nicht 100prozent aufmerksamkeit schenke, dann fängt sie an, deko abzuräumen, schränke auszuräumen und und und..quatsch eben..
sie hat zurzeit keine lust sich selbst zu beschäftigen, ausser mit sachen, die sie nicht haben darf...tv fernbedienung und und und...
ich muss auch ständig schimpfen und hab aber eig. keine lust dazu.
aber irgendwann muss mami auch mal aufräumen, putzen kochen und hat nicht 100prozent aufmerksamkeit über..
aber da ich kinderpflegerin bin, kann ich dir sagen das es einfach ne phase ist.
kinder ertasten ihre eigenen grenzen, wie weit sie gehen dürfen/können..
wenns garnicht mehr geht und ich nur am schimpfen bin, geh ich mal 2 min. aus dem raum, atme tief durch und gut is..
mehr als erklären, wegnehmen und wegräumen kann man eh nicht.
meist reicht es auch, dass ich mich 5 min zu ihr setzte, ein spielzeug hole oder den bauernhof von little people mit ihr gemeinsam aufbaue, dann hat sie auch mal wieder spiellust und spielt dann auch mal alleine..
bzw. mit mir im hintergrund...durch anleitung zum spiel :)
das klappt auch gut.. bringt harmonie rein und man kann nebenbei auch mal wäsche sortieren oder bügeln ;-)

Lg und alles gute..
#verliebt

Beitrag von knutschy 30.11.10 - 20:43 Uhr

Hallo,

ich kann Dir zwar nicht helfen, aber trösten das Du nicht allein bist damit.

Fabian ist jetzt 2 Jahre alt und unser Satz Nr 1 zur Zeit ist.

"Nur anschauen, NICHT anfassen"

Der ziehlt auf unsere Weihnachtsdeko, er will da immer rumfriemeln und ich möchte Sie aber nicht mehr nur gaaaaaaanz oben stehen haben, sondern auch auf dem Tisch. Da ich denke er muss es ja früher oder später lernen das es auch Sachen gibt die halt nicht zum anfassen und spielen da sind.

Aber bei uns klappt es jetzt gott sei dank ganz gut. Dafür fängt er jetzt immer mit "Neeein" und grinsen an wenn ich ihm was verbiete also richtig diskutieren. Ich höre mich auch nur den ganzen Tag schimpfen und habe am Anfang richtig schlechtes Gewissen gehabt. Aber was Die kleinen jetzt nicht lernen, das lernen Sie später auch nicht. (Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr)

Und vor dem schlafen gehen, wir immer nochmal gesagt "Ich hab dich lieb" und dann gibts dicke Küsschen und eine Knuddeleinheit.

So halten wir die "Trotzphase" aus die bei uns nun schon ungefahr 4 Monate andauert :-P

Liebe Grüße Anja

Beitrag von johanna.09 30.11.10 - 21:28 Uhr

#rofl genau wie bei uns,total schlimm diese NICHT anfassen!

Beitrag von sailing08 30.11.10 - 20:52 Uhr

Hallo Zibbe,

ist bei uns nicht anderst! Mich nervt das auch total, aber ich glaub da müssen wir durch. Theater beim wickeln, trotzen und dann dieses ständige "nein, du sollst nicht auf dem Bett oder Sofa rumhüpfen" blablabla..... Ich kanns verstehen, aber ich denke es muss sein. Wird bestimmt wieder besser und wir müssen Grenzen setzen.

LG

sailing08

Beitrag von schwarzesetwas 30.11.10 - 21:08 Uhr

Änder mal Deine Formulierung, wenn Du Dein Kind 'rügst'.
Es versteht so, wie Du es zumindest geschrieben hast: Runter werfen!
Das 'nicht' kann es in dem Alter noch nicht aufnehmen, nur das letztgesagte kommt tatsächlich an.

Sag also lieber zu ihr: Liegenlassen oder Finger weg usw.

Was aber noch dazu kommt in dem Alter: Es ist sehr interessant, wie Mama reagiert. Das wird ausgetestet. :-)

Lg,
SE

Beitrag von haruka80 30.11.10 - 21:58 Uhr

Huhu,

mach dich mal nicht fertig, ich hab die letzte ZEit viel mit anderen Mamas gesprochen die ältere Kinder haben, weil mein Sohn (19 Mo) seit 6 Wo total anstrengend ist, nur an mir klebt, fremdelt, alles austestet, ich oft ganz schön k.o bin schon nach 3 Std vormittag mit ihm. Heute hatten wir Krabbelgruppe und wollten los, nachdem das Anziehen mal wieder ne halbe Std dauerte und ich stell seine Wasserflasche hin, weiter weg auf den Tisch, fällt mir ein, Mist, kein Plättchen, schnell eins suchen. Dauerte 30 Sek bis ich eins hatte, sagte ihm: komm mit, wir suchen den Deckel für die Flasche, er mich ignoriert und in den 30 Sek ist er auf nen Stuhl rauf und hat sich das gesamte Wasser übergekippt. Mann, war ich sauer...Kind komplett umziehen, ich am schimpfen, weil gestresst...
Nun ja,was mir wichtig ist: mich danach entschuldigen, ihm sagen, dass es mir leid tut, das ich laut wurde, ihn in den Arm nehmen und nochmal sagen, dass er nicht auf den Stuhl klettern sollte, dass ich das doof finde, weil ich angst habe, dass er "aua" macht. war heute ne Situation die wir noch nicht hatten, aber ich hätte es ahnen müssen. Ich versuche selbst beim Schimpfen leichte Wörter zu benutzen, wobei es mir nach 6 Wochen anstrengend-sein manchmal nicht leicht fällt. Dafür sehe ich aber, dass er täglich neues kann, soviel lernt und weiß, dass das für ihn grad bestimmt auch anstrengend ist. Ist nicht so einfach alles, man möchte ja alles richtig machen und schimpfen, bzw laut werden wollte ich NIE...

L.G.

Haruka