myom in der gebärmutter....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von peg900 30.11.10 - 19:50 Uhr

hallo ihr lieben und einen schönen abend#winke

habe gestern abend mit meiner schwester telefoniert, sie erzählte mir, dass sie in der 13. woche schwanger ist und die ärztin beim US dieses myom in der GM entdeckt hat.

sie meinte dazu, es wäre gutartig, in der SS könne man sowieso nichts machen, zählt jetzt als risikoschwangerschaft.

meine schwester ist nun total fertig, weil ja bis zur 24. woche noch so viel passieren kann.

kennt sich jemand damit aus und kann was dazu sagen?

wäre echt lieb von euch!

danke


lg peggy

Beitrag von sumsebienli 30.11.10 - 21:12 Uhr

Hoi Peggy

Myome sind immer gutartig. Ganz viele Frauen haben ein solches. Die Frage ist einfach, wo genau das Myom ist. Wenn es weit unten in der Gebärmutter ist, also im Gebärmutterhals, dann kann ein Myom ein Geburtshindernis sein (Ist natürlich auch abhängig von der Grösse)

Ich denke nicht, dass sich deine Schwester sorgen machen muss betreffend eines Abortes. Ansonsten soll sie ihrere Ärztin nochmals anrufen morgen und mit ihr alle ihre Bedenken bereden. Für etwas sind Ärzte ja da.

Auch eine Möglichkeit wäre es, zu einer Hebamme zu gehen, die Schwangerschaftskontrollen anbietet. Die kann deiner Schwester sicher auch einige Sorgen nehmen. Die sind nämlich auch nicht sooo gesund :)

Liebe Grüsse