Trotz Beckenbodenschwäche wieder schwanger werden? Eure Erfahrungen..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binemaja84 30.11.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

Ich bin im April diesen Jahres zum ersten Mla Mami geworden. Jetzt planen wir im Januar nocheinmal nachzulegen. #huepf

Ich habe aber seit der Geburt noch Probleme mit dem Beckenboden.
Der FA hat mir sogar Physiotherapie verschrieben. Der BeBo-Kurs in der Hebammenpraxis hat nicht wirklich etwas gebracht... :-(

Ich schreibe absichtlich hier ins Schwangerenforum, da vielleicht jemand hier ist, der das gleiche Problem hatte und trotzdem schwanger geworden ist.

Was kann passieren? Habt ihr irgendwelche Probleme in der SS?
Wäre es doch besser etwas länger zu warten??

Hoffe ich finde hier jemanden, ist ja doch schon etwas "spezielleres" :-p

Lg
Bine (#verliebtmit Julian #verliebt 7,5 Monate#verliebt)

Beitrag von silberlocke 30.11.10 - 20:54 Uhr

Hi
aaaalso - ich rate Dir erstmal wieder BB-fit zu werden, sonst bist Du innerhalb kürzester Zeit in der SS "undicht", da durch die SS-Hormone der BB ja noch mehr nachlässt.

Und der RüBi-Kurs kann nur wirken, wenn Du ZU HAUSE im ALLTAG (zb immer wenn Du kochst, an der Ampel stehst,...) die BB-Übungen ebenfalls machst. Zb auf 3-BB-Etagen-Aufzugfahren spielen. Ruhig bis zu 100 mal am Tag. Erst dann fruchten die Übungen wirklich.

Dein Kind ist jetzt grade 7,5 Monate alt. Klar ist nun noch alles Easy. ABER nun lass das Kleine mal durch die Wohnung flitzen - seis im Krabbeln oder frisch laufen lernend. Mit Dickbauch überhaupt kein Spaß, wenn es einem dann auch noch nicht so gut gehen sollte (Übelkeit, Rückenschmerzen, Ischias,... ). Und dann schwanger ständig das "größere" Kind tragen müssen - auch nicht unbedingt das gelbe vom Ei, auch wenn es noch nicht sooo schwer sein sollte. Es ist auch von unschätzbarem Wert, wenn man nicht 2 Kinder die Treppen tragen muss, sondern eines bereits alleine laufen kann....

Geniese doch lieber erstmal das jetzt immernoch sehr kleine Mäuselchen - die ersten 2 Jahre sind sooo rasant von der Entwicklung und gönnt Euch dann noch ein weiteres Kind. Das ist auch total schön wenn die Geschwisterkinder schon größer sind und auch schon ganz viel verstehen und "helfen". Auch wenn man es versucht, die Großen müssen immer ein wenig zurückstecken, was auch völlig normal ist...

LG Nita