bertriebene Kontrolle meines Partners!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von schlampig? 30.11.10 - 21:31 Uhr

Hallo zusammen!

Ich würde mal gerne hören was ihr dazu denkt.

Ich fühle mich von meinem Mann total beengt und z. T. auch kontrolliert. In den letzten Tagen sind immer wieder Dinge vorgefallen wie:

-er schaut mir bei Facebooküber die Schulter undmöchte wissen welche Nachrichten ich habe.Mit dem Hinweis,dass ich auch jederzeit seine Nachrichten lesen kann.Bzw. er fragt öfter obich Nachrichten vonMännern habe.Das war aber nie einThema zwischen uns.Ich habe mich nie für andere interessiert, bin nie fremdgegangen, nie geflirtet usw.

-er räumt meine Seite vom Badschrank auf,wischt aus und räumt alles in neuer Ordnung wieder ein.Dabei entsorgt er Dinge,die entweder zu alt sind oder die ich nicht mehr brauche.SEINER Ansicht nach.

-in unserem Arbeitszimmer auf meinem Schreibtisch steht ein Ablagekörbchen mit ein bisschen Krimskrams.ein paar Postkarten, ein Notizbuch,eine Tube Acryfarbe,so etwas eben.Also es ist wirklich nur EIN Körbchen.Er möchte aber nicht dass ich das da habe, weil es ihm alles bei uns zu schlampig ist. Deshalb auch das mit dem Badschrank.

Gut,darüber was sauber und ordentlich ist kann mansich streiten,dasweiß ich. Grundsätzlich ist es so,dass ich aber den ganzen Tag mit unseren Kinder (2Jahre und 6 Monate alt) in unserer 120qm Wohnung alleine bin. Ja,es bleibt viel liegen aber ich versuchemein möglichstes.Ich schaue dass es immer grob sauber und ordentlichist.Es wird immer ein Mal pro Tag frisch warm gekocht und ich gehe 2 Mal am Tag mit denKindern an die frische Luft.Desweiteren sind sie immer sauber und ordentlich angezogen.Das sind so meine Mindestanforderungen. Zu mehr komme ich oft nicht #schwitz

Ich hab so das Gefühl er geht in seinem Wunsch nach Sauberkeit ein bisschen zu weit.Das mit dem Schreibtisch und dem Badschrank war nicht ok.Sicherlich ist es kein Skandal gewesen aber ich möchte das einfach nicht. Es waren auch schon mal Schuhe von mir weg, weil er sie zu abgelatscht fand.

Es wäre schön wenn ihr mir sagen könnt, wie das auf Außenstehende so wirkt. Ich fühlemich nämlich mittlerweile total beengt.Noch dazu kommt,dass es meinem Mann mittlerweile unangenehm ist,Leute zu uns einzuladen,weil es zu schlampig bei uns ist.Ich schwöre aber wirklich Stein und Bein dass es nicht schlimmer aussieht als bei anderen Familien mit kleinen Kindern! Wahrscheinlich sogar besser. Mich bedrückt dass alles sehr, vor allem weil ich den ganzen Tag zu Hause bin und eigentlich niemand mehr zu uns kommen soll #heul

Danke für eure Antworten!

Beitrag von schlampig? 30.11.10 - 21:32 Uhr

Übertriebene Kontrolle sollte es natürlich im Betreff heißen! #klatsch

Beitrag von asimbonanga 30.11.10 - 21:51 Uhr

Hallo,
für mich klingt das über griffig und kontroll wütig.Er respektiert dich nicht , ich befürchte er versucht dich auch zu isolieren.
Ich kann dir nur dringend raten, bald wieder arbeiten zu gehen.Ihr könnt dann eine Putzhilfe einstellen, die jeder zur Hälfte zahlt.
Bis dahin würde ich mir Freunde einladen wie es mir passt.

Wenn es nicht besser wird, kannst du für euch einen Termin bei einer Familienberatungsstelle machen-man kann dort auch alleine hingehen.

L.G.

Beitrag von .roter.kussmund 30.11.10 - 21:58 Uhr

ich denke, er führt etwas im schilde... aber was, das will ich nicht benennen.

Beitrag von schlampig? 30.11.10 - 22:05 Uhr

Worauf willst du hinaus? Das würde mich wirklich interessieren, ich stehe da ziemlich auf demSchlach momentan!

Beitrag von .roter.kussmund 30.11.10 - 22:09 Uhr

neeiiiiin ich wills nicht sagen... dazu weiß ich noch zu wenig.

Beitrag von schlampig? 30.11.10 - 22:12 Uhr

Ich weiß leider auch nicht mehr als ich geschrieben habe!

Beitrag von .roter.kussmund 30.11.10 - 22:24 Uhr

kannst uns ja in einigen wochen schreiben, was es noch so für vorfälle/-kommnisse gab.

und das was du als kontrolle empfindest, muß nicht unbedingt der kontrolle oder besorgnis wegen um dich sein... sondern kann ganz andere (bedeutend weniger schöne) gründe haben.

Beitrag von schlampig? 30.11.10 - 22:28 Uhr

Nein,das er nicht aus Besorgnis heraus kontrolliert,weiß ich ja schon lange! Die Idee ist mir auch gar nicht gekommen.Er streitet natürlich auch ab, dass es so ist.Er meint, sein Anliegen ist nur,dass es zu Hause in Ordnung (also sauber) ist,weil er sich sonst nicht wohl fühlen kann.

Beitrag von .roter.kussmund 30.11.10 - 22:33 Uhr

dann mache ihm doch mal den vorschlag, dir vorzuputzen, damit du genau weißt, wie es sein soll, damit er sich wohl fühlt. :-)

Beitrag von schlampig? 30.11.10 - 22:41 Uhr

Er putzt ja selber.Er ist nur weniger zu Hause und kann das deshalb nicht so machen. Beim Badschrank hat er es mir ja toll vorgemacht. Ich bin keine drittklassige Putzfrau der man unter die Nase reiben kann wo sie nachlässig war. Wenn MEIN Badschrank oder MEIN Schreibtisch nicht seinen Vorstellungen entspricht dann ist das einfach so! Er muss das respektieren und das macht er nicht! Ich reiße mir den ganzen Tag ein Bein aus mit den Kindern, und es ist NICHTS was ich mache gut genug! Es geht einfach auch um ein bisschen Privatsphäre,auch wenn man zusammen lebt.

Beitrag von .roter.kussmund 30.11.10 - 22:52 Uhr

du schreibst, er verhält sich erst seit kürzlich so sonderbar...
mir kommt es so vor, als sucht er gründe, um mit dir rumzustänkern.

Beitrag von schlamig? 01.12.10 - 12:35 Uhr

Ja das kommt mir auch so vor.

Und der Haushalt ist eben nicht perfekt in Schuss, da hat er also einen Grund drin gefunden!

Beitrag von seelenspiegel 01.12.10 - 08:36 Uhr

Du weisst schon dass das jetzt ziemlich dummes rumgegacker von Dir ist?

So macht man nur Leute unsicher, und wenn sie dann in einigen Tagen wirklich noch was dazu sagen sollte, wird von Dir dann kommen "Ja,...genau auf das wollte ich raus."

Lass sowas bitte.....das ist Kleinkindniveau und Dorftratschen-Style !

Beitrag von gh1954 30.11.10 - 23:02 Uhr

>>>Ich schaue dass es immer grob sauber und ordentlichist.<<<

Hm, grob sauber und ordentlich... Ansichtssache, das hätte meinem Mann auch nicht gefallen, aber ist von hier aus nicht zu beurteilen, wie es bei euch aussieht.

Die Aktionen Badschrank, Körbchen auf dem Schreibtisch und die weggeworfenen Schuhe und sein Kontrollverhalten halte ich für absolut daneben. Das darfst du dir nicht gefallenlassen, sonst bist du rgendwann "sein" Geschöpf, ohne Privatsphäre und dazu sozial ioliert, wenn kein Besuch mehr kommen soll.

Beitrag von .roter.kussmund 30.11.10 - 23:35 Uhr

"sonst bist du rgendwann "sein" Geschöpf, ohne Privatsphäre und dazu sozial ioliert, wenn kein Besuch mehr kommen soll."

oh, oh, oh.. das ist dann der psycho-thriller schlechthin... wenn sie dann erst mit schlaftabletten vollgefüttert im abgedunkelten zimmer dahin vegetiert... bis zum bitterem ende. entschuldigung, ich mache mich nicht lustig.. aber ich konnte es mir nicht verkneifen. :-)

Beitrag von gh1954 30.11.10 - 23:42 Uhr

:-p

Ich habe zu viel Hitchcock geschaut... :-)

Beitrag von .roter.kussmund 01.12.10 - 00:09 Uhr

auf dem hessischen läuft grad "der richter und der mörder" mit dem wunderbaren philippe noiret (richter).

"..denn innerhalb einiger Monate, in denen Bouvier quer durch Frankreich vagabundiert, vergewaltigt und ermordet er zwölf junge Frauen und Männer. Gewissensbisse hat er nicht, wähnt er sich doch als "Werkzeug Gottes"."
ach, das waren noch filme... ohne diese lauten schießereien.
da wurde echte HANDarbeit (schlitzen, würgen u.a.) noch geschätzt.#schein

Beitrag von badguy 01.12.10 - 08:40 Uhr

Ohne dir zu nahe treten zu wollen. Grob sauber und ordentlich ist ein starkes Relativum.

Meine Ex hat das auch immer behauptet und darüber geklagt, Angst zu haben, wenn es auf 16:30 Uhr zugeht und noch keine Betten gemacht sind.

Wie es real im Haus ausgesehen hat spottete jeder Beschreibung.

Ich an deiner Stelle würde mir die Einmischung in meine Bereiche verbitten, zum Gemeinwohl kann er gerne Beitragen.

Beitrag von schlampig? 01.12.10 - 12:42 Uhr

ja da hast du recht.Diese Begriffe sind sehr schwammig.

Ich umreiße also kurz was im Großen und Ganzen passiert:

Morgens frühstücke ich mit den Kindern,anziehen,wickeln usw und mich selber fertig machen.Danach räume ich die Küche auf,spüle ab (wir haben keinen Geschirrspüler) und versuche, noch etwas wie Bad durchputzen,Wäsche erledigen etc. In der Regel wird mein Kleiner dann müde und die Große braucht auch Bewegung deshalb gehen wir dann raus. Im Anschluss ist es direkt Zeit um Mittag zu kochen. Parallel sauge ich durch, das mache ich jeden Tag.Wir haben keine Tiere, ich mach es trotzdem jeden Tag.Nach dem Essen schlafen die Kinder, ich räume wieder die Küche auf usw.
Der Nachmittag ist ähnlich strukturiert.

Zudem bin ich diejenige die einkauft, die Termine der Kinder regelt (meine große Tochter muss ich 2-3 mal die Woche zu Therapieterminen begleiten) usw.

Es wird also jeden Tag geputzt,wie ich schon schrieb,wahrscheinlich mehr als anderswo. Abends wenn die Kinder im Bett sind,erledige ich auch noch was übrig geblieben ist.So ungefähr sieht das aus bei uns.

Beitrag von shalom 01.12.10 - 08:58 Uhr

Hallo,

kann es sein, dass er einen Putz und Ordnungsfimmel hat, das würde mir so im ersten Moment einfallen. (Diese übertriebene Sauberkeit). Oder es ist wirklich so, dass er dich isolieren möchte...

Beitrag von kleinemimi 01.12.10 - 10:21 Uhr

Hallo,

also von weitem können wir natürlich nicht wissen, wie es bei Dir aussieht, wenn Du allerdings "nur" einmal kochst am Tag, zwei Mal rausgehst und sonst nix weiter machst, klingt das schon naja. Also ich muss noch aufwaschen und Wäsche machen, gebügelt werden will auch. Staubsaugen und wischen mache ich nur einmal die Woche, was aber daran liegt das ich volltags arbeiten gehe, also gar keine Zeit habe das jeden Tag zu machen, aber mit Kinder fällt doch schon ab und an paar Bröseln runter und die werden weg gemacht.

Aber wie gesagt das können wir nicht von der Ferne sagen. Aber ich kann Dir von mir berichten, als mein Exmann damit angefangen hat, hatte er schon eine andere. Mit der ist er jetzt verheiratet und jetzt deckt er den Tisch ;=)