Hört nicht zu, normal?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von artful 30.11.10 - 21:42 Uhr

Hallo
Es geht jetzt schon seid fast 2 Wochen so.
Er hört mir einfach nicht mehr zu und reagiert nicht darauf was ich sage.
Er wird jetzt 3, bis auf normale ausnahmen hatt er eigendlich immer gehört wenn ich was sage.
Und nun Taub #kratz
Wir sind zu Fuss unterwegs und er läuft nur weg und macht Unsinn hört mir nicht zu was ich sage. z.b Ich Schrei schon fast 10 Meter hinter ihm -Nein komm her oder so-
aber er ignoriert mich völlig. und rennt als weiter.
oder
Er darf zuhause nicht auf der Chouch hüpfen, da er sich schon mehrmals dabei weh getann hatt, er tut es denoch hört aber nicht auf wenn ich es sage.
er versucht sich voll durchzusetzten, was oft in diskission endet.
Ich erkenn ihn gar nicht wieder, ist das nur ne Fase kennt ihr sowas

Beitrag von sandra9586 30.11.10 - 21:52 Uhr

Ich begrüße dich in der Trotzphase;-)

Hier kannst du mal einiges über diesen ''Lebensabschnitt'' lesen.

http://www.kinder.de/Trotzphase.1322.0.html

Ich wünsche dir gute Nerven und jede Menge Geduld#paket

LG Sandra#winke

Beitrag von artful 30.11.10 - 21:59 Uhr

oh nein das aber dann so ne richtig dicke trotzfaphase#zitter#zitter#zitter

Beitrag von sandra9586 30.11.10 - 22:01 Uhr

Wie gesagt ich wünsche dir guuuute Nerven#rofl#winke

Beitrag von schwarzesetwas 01.12.10 - 00:42 Uhr

Laß trotz allem mal die Ohren checken. Oft ist in dem Alter der Wurm drinnen, und es gibt Paukengüsse.

Allerdings ist das schwer in dem Alter zu erkennen zwischen nicht hören wollen bzw. können.
Grundsätzlich herrscht Anarchie.
Kind bekommt Höhenflüge, was sich in den Bereichen Eltern-Kind-Machtkampf bemerkbar macht.
Kind glaubt, es wäre groß... Ist es aber noch nicht (ganz).

Mein Tipp: Laß Deinen Zwerg Entscheidungen treffen, die für ihn enorm wichtig sind. Laß ihn mal bei einem Weg entscheiden usw.
Das macht das im Alltag einfacher, weil er dann umgänglicher wird. Er hat ja dann schon Entscheidungen treffen dürfen, die wichtig sind.

Lg,
SE

Beitrag von zahnweh 01.12.10 - 10:05 Uhr

Hallo,

ja das kenne ich. Von meinem Kind und von mir (früher). Wenn man was nicht hören will, auf Durchzug schalten.

Meine schnapp ich mir bei erster Gelegenheit und sage es ihr mit Blickkontakt. Wenn ich ihr dabei in die Augen schaue, kommt es am ehesten an. Das hat sie auch schon gemerkt und dreht den Kopf weg, wenn sie nicht hören will, was ich sage :-p

Ich sage vieles auch nicht mehr 3x sondern eine direkte Aufforderung, Aufforderung mit Ermahnung, umsetzen.

Statt runter vom Sofa oder nicht auf dem Sofa hüpfen (das Verbot macht es erst interessant): du darfst auf dem Boden weiter spielen. Oder schau mal, da am Tisch kannst du weiterspielen. ... klappt nicht immer, aber besser ;-)