ich rege mich gerade total auf

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pebels 30.11.10 - 22:52 Uhr

also der nachbar (neffe von meinem freund) ist papa geworden, und seine freundin war in den 9monaten schwangerschaft nicht einmal beim artzt.
die hatte keinen mutterpas bzw ist sie noch nichtmals kranken versichert.
klar wussten wir das sie schwanger ist, aber sie hat uns immer beruhigt und gesagt sie ist noch nicht soweit.
laut ihrer aussage war sie anfang november gerade mal im 5 monat.
die haben noch nixs an kleidung oder möbel für das kleine.
da denke ich mir doch, ich die seit mehr als einem jahr erfolglos mit meinem freund übt hat kein glück und sojemand hat nun schon kind nummer 3. und mein freund und ich sollen denen jetzt helfen und an unseren freien tagen die sachen kaufen gehen die die brauchen.
ich meine klar könnte ich das machen, aber ich habe mir ja auch schon den mund fullelig geredet das sie zur krankenkasse soll und dann zum artzt.
würde ich nicht wissen das sie gut mit kindern umgeht und alles für die 2 ältesten macht, würde ich die beim jugentamt melden.
sorry für silopo aber das musste jetzt mal raus

Beitrag von curlysue86 30.11.10 - 22:56 Uhr

Waaaaaas???? Wer bitte macht den so was????
Sicher das sie nie beim Arzt war??? Oder hat sie das nur Euch so gesagt??? Sie wusste aber schon das sie schon so weit war oder????? Krass so was hab ich aber auch noch nie gehört!!!!#schock

Beitrag von pebels 30.11.10 - 22:57 Uhr

sie war nie beim artzt.

Beitrag von sparla 30.11.10 - 23:01 Uhr

Ich finde du urteils ein bischen zu schnell....#nanana
weisst du ob sie sich das halt nur nicht leisten können?

Helf doch anstatt ihr es zu missgönnen.,..
ich wäre auch gerne schwnager aber verbittert will ich deswegen nicht sein...nur weil es jemand anderst vor mir ist...#gruebel

Sparla#winke

Beitrag von pebels 30.11.10 - 23:11 Uhr

ich missgönne es ihr nicht, ich meine nur das das nicht ok ist das sie nicht zur kranken kasse gegangen ist um zu fragen ob sie sie versichern können. damit sie zum artzt gehen kann.
und die haben eigentlich genug geld um sie die versicherung zu bezahlen

Beitrag von sparla 30.11.10 - 23:23 Uhr

ich hab genug eigene Probleme und muss nicht noch bei anderen suchen gehn...#gruebel

Beitrag von kathie78 30.11.10 - 23:13 Uhr

Also, wenn du nicht verkraften kannst, dass sie drei Kinder hat und du leider noch keins, dann hilf ihr einfach nicht und reg dich nicht über Dinge auf, die dich dann letztlich auch gar nichts angehen. Wenn ihr nicht helfen wollt, dann müsst ihr es auch nicht. Vielleicht hatte sie ja eine nette Hebi für die Geburtsvorbereitung.

Für mich klingt das Ganze zwar etwas ungewöhnlich aber doch keines Falls so, als müsse man das Jugendamt einschalten. Schließlich ist es ihre Entscheidung, ob sie die Vorsore wahrnimmt oder nicht und als Schwangere ist sie eh kostenfrei pflichtversichert.

Also nimm es dir nicht so zu Herzen, freu dich für sie und bei euch wird es dann auch schon bald was werden.

LG

Kathie

Beitrag von sasa1406 30.11.10 - 23:16 Uhr

deine Bekannte weiss aber schon, dass man sich in Deutschland Pflichtversichern muss.......
Ist der Neffe von deinem Freund denn Krankenversichert????? Dann können die doch auch ne Familienversicherung bei der Krankenkasse machen, so wie es sich für mich anhört, arbeitet sie warscheinlich nicht, denn beim Arbeitgeber muss man ja die Krankenkasse angeben

dass man so unverantwortlich sein kann.......aber manchen fällt das Glück halt in den Schoss

Beitrag von marysa1705 30.11.10 - 23:47 Uhr

>>seine freundin war in den 9monaten schwangerschaft nicht einmal beim artzt.<<

Warum auch? Sie ist ja nicht krank, sondern einfach nur schwanger. Es gibt bei einer normal verlaufenden SS eigentlich überhaupt keinen Grund zu einem Arzt zu gehen. Dass es SO VIELE Vorsorgeuntersuchungen gibt, das ist vielleicht in Deutschland so üblich. In anderen Ländern nicht.
Es gibt genügend Frauen, die die ganze SS hindurch lediglich eine Hebamme aufsuchen oder nicht mal das. Daran ist nichts verwerfliches, denn eine SS ist etwas ganz natürliches.

>>die haben noch nixs an kleidung oder möbel für das kleine.<<

Ein Baby braucht ja auch keine Möbel. Es schläft am besten bei seiner Mutter, wickeln kann man auch auf einer Decke o.ä. und für ein paar Strampler braucht man auch keinen ganzen Schrank.
Wenn sie schon 2 ältere Kinder haben, dann haben die Eltern sicher noch ein paar Strampler von ihnen aufgehoben.

>>da denke ich mir doch, ich die seit mehr als einem jahr erfolglos mit meinem freund übt hat kein glück und sojemand hat nun schon kind nummer 3. und mein freund und ich sollen denen jetzt helfen und an unseren freien tagen die sachen kaufen gehen die die brauchen.<<

Ganz ehrlich...lass es lieber...
ICH würde keine Hilfe von jemandem wollen, der hinter meinem Rücken so über mich lästert.


Sabrina