wie soll das nun weitergehen

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ohweia 30.11.10 - 23:01 Uhr

ja, ich weiß, schreibe dieses nun in zwei Kategorien....aber weiß momentan einfach nicht, wohin es besser passen könnte....



nun sind es nur noch ca 5 Wochen bis mein Job endet... ab dann bekomme ich ALG 1 !! 500 Euro plus 100 Euro Wohngeld..... ( klar kommen noch Kindergeld und Unterhaltsvorschuss dazu..aber....) wie soll man davon vernünftig leben???
bin momentan einfach am Ende..... weil ich einfach nicht weiß wie es weitergehen soll wenn ich weiterhin nur Absagen bekomme

ich meine, wir haben so schon nicht so superviel Geld weil ich nur einen Teilzeitjob habe, aber ab Januar haben wir dann fast 300 Euro weniger als vorher.... wie soll das gehen? könnte morgens, wenn ich aufstehe, schon heulen weil ich absolut keine Ahnung habe, wie ich alles bezahlen soll....
habe 2 Kids....die verstehen nicht, wenn sie plötzlich auf jede Kleinigkeit verzichten müssen, und ich möchte einfach nicht auf jede KLeinigkeit verzichten... das ist ab dann doch nur noch ein dahinsiechen.... keine Ahnung....

sorry wegen dem geheule....bin gerad ziemlich am Ende weil einfach nix klappt... eine Absage nach der Anderen...viele haben Bedenken dass man als alleinerziehende nicht so flexibel ist und öfter krank macht weil die Kids mal krank werden könnten..bla bla bla....dass ich in den letzten 4 Jahren gerade mal 3 mal krank war und trotz Kids immer flexibel war, interessiert keinen....

weiß gerad selbst nicht, was ich hiervon nun erwarte....musste es einfach nur mal loswerden....
wir verzichten doch schon auf soooviel.....obwohl ich arbeite.... wie soll man denn auf nochmehr verzichten und trotzdem glücklich sein.... ist doch alles Mist....

und morgen ruft wieder jemand auf der Arbeit an und beschwert sich dass er kein Geld für ein Auto bekommt, oder für nen Schrank, oder für Öl oder für keine Ahnung was.....und macht nen riesen Aufstand als wäre er der King.....

irgendwas läuft hier doch echt falsch...... Antworten

Beitrag von 16061986 01.12.10 - 11:47 Uhr

Du kannst doch aufstockendes alg2 beantragen und dann hast du auch mehr!
Darum würde ich mich jetzt schon kümmern,geh zum amt,sag denen dass du in 5 wochen arbeitslos bist,was du an alg1 bekommst und was für die kinder und fertig.
Wohngeld wird dann wegfallen aber immerhin habt ihr dann mehr als ohne alg2!