Umfrage, Stillen in der Öffentlichkeit

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kruemelmoehre 30.11.10 - 23:09 Uhr

Huhu ihr lieben Mitstillenden,

ich bin seit 3 Wochen nun wieder Mama und habe mich diesmal bewusst fürs Stillen entschieden.

Leider habe ich das Problem mit Stillen in der Öffentlichkeit....Wo und Wie kann man denn am Besten Stillen??? Ich habe eigenlich nicht vor, jedesmal bevor ich das Haus verlasse zu Stillen und dann nur 2 ode r3 Stunden Zeit zu haben.

Was macht ihr denn ? Wo stillt ihr denn überall und habt ihr evtl. Tips wie ich quasi "dezent" Stillen kann, da ich jetzt im Winter nicht unbedingt stillfreudige Kleidung habe, hab ich auch keine Ideen mit was für Kleidung man am besten die Brust bedecken kann....

Habe leider erst neulich zu hören bekommen, aber hier doch nicht.... :-[

Bin mir total unsicher.... :-(

Beitrag von meike029 01.12.10 - 00:30 Uhr

Hi,

ich stille auch oft unterwegs. Manchmal gibt es im DM einen Wickelplatz mit einer Sitzbank nebendran. Sonst ist es kein Problem bei Geschäften die auch Babysachen anbieten. Bei größeren Kaufhäusern kann man sich auch mal in die Umkleidekabine setzen. Wenn ich unsicher bin frage ich auch mal. Ich habe immer so nen Pashmina-Schal dabei, damit kann man alles gut abdecken, das fällt kaum auf.

LG Meike

Beitrag von sonne_1975 01.12.10 - 00:31 Uhr

Wo willst du denn im Winter zig Stunden unterwegs sein?

Im Sommer kann ich es noch verstehen, aber im Winter??? Draussen finde ich es viel zu kalt zum Stillen.

Bist du mit dem Auto unterwegs? Dann kannst du jederzeit im Auto stillen. Wo bist du denn sonst unterwegs? Kann ich mir gerade schlecht vorstellen.

Wenn in Kleidungsgeschäften, dann kannst du in der Umkleidekabine stillen. In Einkaufszentren gibt es häufig Wickel- und Stillräume.

LG Alla

Beitrag von 6woche.1 01.12.10 - 06:01 Uhr

Guten Morgen



Ich hatte/habe damit kein Problem. Ich habe eigendlich überal gestillt. Wenn ich nicht gerade ein Stillfreundliches Oberteil anhatte dan hab ich einfach meine Brust und mit einem Spucktuch bedeckt. Man sah nie etwas hab auch schon an der Kasse gestillt, Alessa war noch ganz klein und hatte Hunger und niemand sah das ich meine Tochter gestillt habe. Klar bekam ich auch schon schife Blicke, aber das hat mich noch nie interessiert wenn man sich fürs Stillen endtscheidet muss man sich ein dickes Fell zulegen.




Lg Andrea mit Janic 23.11.05, Joel 4.8.07 und Alessa 16.2.09 die immer noch stillt #verliebt

Beitrag von lilly7686 01.12.10 - 06:55 Uhr

Guten Morgen!

Ich stille immer und überall.

Meine Highlights:
- im Supermarkt: Baby in der Manduca und trinkt, Mama shopt (ich war schon verdammt spät dran)
- auf nem Traktoranhänger mit Baby im Tragetuch (meine Große machte bei einem Ferienspiel mit: "Besuch bei den Schafen" und wollte dort nicht alleine hin)
- Bei einem Spatziergang bei -2°, Baby im Tragetuch
- Bei einem Wochenendkurs, Baby lag am Boden auf der Krabbeldecke und war fast eingeschlafen und um sie nicht vollständig zu wecken hab ich mich über sie gebeugt und sie im Vierfüßler gestillt (die anderen Damen fandens spitze und haben teilweise Fotos davon gemacht :-D Natürlich hatten sie vorher gefragt)

Mehr fällt mir gerade nicht ein. Gibt aber sicher noch mehr tolle Situationen ;-)


Wegen Kleidung: ich hab mir gebraucht spezielle Stillshirts gekauft. Ich hab die nie an, sind mir zu unpraktisch. Die wirklich praktischen Stillshirts sind von Boob, die sind mir aber ehrlichgesagt zu teuer (60 euro für ein Langarmshirt? Nicht mit mir!).
Ich hab mir im Sommer bei Tchibo diese 3er Packungen Stillhemdchen geholt. Ein Unterhemd, das man wie einen Still-BH oben öffnen kann. Ich hab mir 3 so 3er Packungen geholt, hab also 9 davon.
Drüber zieh ich meine normale Kleidung an. So ist der Bauch immer abgedeckt und halbwegs warm. Und einige Shirts haben auch nen tollen Ausschnitt, mit denen kann man schön im Tragetuch oder in der Manduca stillen. Einfach runter ziehen.

Du könntest einfach nen Still-BH, drüber ein etwas zu großes Unterhemd und dann ein normales Shirt anziehen. Shirt hoch, Unterhemd runter, BH auf und fertig.

Zu Still-Orten: du siehst, ich stille immer und überall. Wenn meine Kleine Hunger hat, dann lass ich sie nicht warten.

Liebe Grüße!

Beitrag von tragemama 01.12.10 - 07:31 Uhr

Ich trage jetzt die Stilloberteile von Hoppediz mit 3/4-Ärmeln unter einer Strickjacke oder ähnlichem. Außerdem habe ich ein Stillcover. Mit der Kombination sieht niemand nix ;-) - anders würde ich in der Öffentlichkeit nicht stillen wollen.

Andrea

Beitrag von rmwib 01.12.10 - 07:34 Uhr

HUHU

ich hab überall gestillt.
Ich hatte immer ein Top unter meinem Pulli. Pulli hoch, Top runter unter einer Brust, Kind ran, nix zu sehen. Wenn viel los war und Zwerg Nase sich umschauen wollte statt zu trinken hab ich ihm meinen Schal oder eine Mullwindel drüber gelegt, damit er sich besser konzentrieren konnte ;-)
War nie irgendwo ein Problem, in Restaurants/Cafes am Tisch und sonst halt, wo sich ein ruhiges Eckchen finden ließ. Irgendeine Möglichkeit gabs immer.

Ich hab ihm aber auch immer nochmal die Brust angeboten, bevor wir los sind ;-)

GLG

Beitrag von goldengirl2009 01.12.10 - 07:34 Uhr

Hu Hu,

ich stille auch in der Öffentlichkeit,wer sich gestört fühlt soll eben nicht hinsehen.
Regt sich ja auch keiner bei Flaschenmüttern auf.
Ich habe lockere Oberteile die sich ganz einfach hochschieben lassen, so ist es kein Problem.

In großen Käufhäusern eignen sich gut Umkleidekabinen,im Cafe´ wenn man nett fragt konnte ich auch stillen ohne dort etwas zu kaufen, Baumarkt mit Teppichabteilung eignet sich auch wunderbar.
Letztes Jahr Heiligabend hat sich meine Tochter in der Manduca sitzend in der Kirche gestillt und keiner hat es gesehen.

Gruß

Beitrag von felix.mama 01.12.10 - 11:36 Uhr

Oh, doch über Flaschenmütter wird sich auch aufgeregt und zwar ziemlich krass (zumindestens in meinem fall).
Mal zwei Beispiel: Junior hat im Cafe´hunger, Flasche machen dauert aber einen moment. Angriffe wie, kann die nicht mit ihrem Balg zuhause bleiben? (Kommentar kam gleich zurück)
Junior hat beim All-You-Can Eat auch hunger, Mama macht im eine Flasche und füttert ihn. Vom Nebentisch hört man die stimme eines Kindes das fragt was ich denn da machen. Die Antwort: Abfüttern! Das Kind fragt was das sei. Die antwort der Mutter: Das machen Frauen die zu faul sind zu stillen und die ihre Kinder nicht so sehr lieben wie ich dich!

Beitrag von snoopy86 01.12.10 - 07:42 Uhr

Hallo.

Wo Hannah so klein war, wollte ich auch nirgends stillen. Außer im Auto, da machte es mir nie was aus.
Aber so mit 1 Monat ging es dann. Ich stille überall. Und schäme mich auch nicht. Ist völlig etwas normales.

Ich habe ein Top (Trägershirt) und dann normale Sachen an wie Langarmshirt oder Pulli, das ich beim Stillen hochnehme. Und so sieht man dann nichts mehr.

glg Kristina mit Simon und Hannah

Beitrag von schnuppelag 01.12.10 - 08:20 Uhr

Ich hab vorwiegend im Auto gestillt, ab und zu auch in den Wickelräumen der größeren Kaufhäuser... einmal in einer abgeschiedenen Ecke vom Ikea-Restaurant (mit Schal drüber)...

Kauf dir doch einen großen, breitflächigen Schal, den kannst du über euch beide legen.

Beitrag von qrupa 01.12.10 - 08:21 Uhr

Hallo

die ersten Wochen hab ich mich zum stiollen auch lieber etwas zurückgezogen. Eine Umkleidekabinde, Wickelraum in größeren Kaufhäusern, hinterste Ecke in einem Cafe,...
Irgendwann wurde ich dann etwas offensiver und irgendwann hab ich auch mitten in der vollen U- Bahn oder im Bus gestillt.

LG
qrupa

Beitrag von berry26 01.12.10 - 08:52 Uhr

Hi,

also ich bin auch ganz und gar nicht der zeigefreudige Typ aber bis jetzt gab es noch keine Situation oder Ort wo ich kein ruhiges Plätzchen gefunden habe. Man kann im Auto, in der Umkleide, Babywickelraum, auf einer ruhigen Parkbank, im Cafe oder Restaurant, in der Kirche oder wenns gar net anders geht auf ner Toilette. Wenn die Leute schauen sollen sie das. Zu sehen gibt es da eh nichts und bisher hat sich noch keiner getraut irgendwas zu mir zu sagen. Warum auch?

Ehrlich gesagt finde ich es sogar fast einfacher einen Ort zum Stillen zu finden als einen Ort an dem ich ein Fläschchen zubereiten kann. Zudem braucht man nicht mal ein Stilloberteil um dezent stillen zu können. Ich habe immer ein Spucktuch dabei und schieb einfach den Pulli hoch. Von der Brust sieht man gar nichts und den Bauch kann man mit Spucktuch bedecken. Im Winter sind zudem Stillhemdchen etwas besser als Stillbh's wenn man tatsächlich im Freien stillen möchte. Käme mir momentan aber nicht in die Tüte. Ich such mir da lieber ein warmes Plätzchen;-)

LG

Judith

Beitrag von xyz74 01.12.10 - 08:59 Uhr

Ich stille immer wenn es nötig ist.
Wenn ich gerade in der Stadt unterwegs bin, suche ich mir meist ein Cafe oder so.
Hatte bisher nie groß Probleme.
Außer das einmal ein Kellner zu Blöd war mir die Essenskarte zu bringen, nach der ich 2x gefragt hatte.
Naja, selber schuld. Dafür gabs halt keine Trinkgeld und weniger Geld in der Kasse.
Ansonsten würde ich wohl kommentieren mit einem: "Ich zwinge sie NICHT mir auf die Brust zu starren!"
Nur weil irgendwelche Freaks total verklemmt sind, muss mein Kind sicher nicht hungern.
Und an jedem Kiosk sieht man mehr nackte Brust als beim Stillen.
Gerade jetzt im Winter hab ich immer einen langen Schal dabei.
Der liegt immer über der Schulter und wird über die Kleine gezogen.
So hat sie auch ihre Ruhe und wird nicht abgelenkt.

Beitrag von emilia82 01.12.10 - 09:22 Uhr

Ich stille auch überall!! Wenn die kleine hunger hat, hat sie hunger! Sie kann ja nix dafür! Wer kucken will, soll kucken!
Tragetuch oder langer Schal drüber und los!#mampf
Meiner Erfahrung nach erregt ein vor Hunger schreiendes Kind mehr Aufmerksamkeit als wenn du still irgendwo sitzt und stillst!:-p

#winkeEmilia mit Marc#verliebt & Jule#verliebt

Beitrag von daisy80 01.12.10 - 09:45 Uhr

Anfangs hat Stillen immer mindestens eine Stunde gedauert - da hab ich auch nur daheim gestillt.

Später dann fast überall. Ein Schal oder ein Mulltuch waren immer dabei und das ging ganz gut.

Mittlerweile kann Junior warten, bis wir wieder daheim sind. Meist gibts eh nur noch morgens gestillt.

Beitrag von maylu28 01.12.10 - 09:51 Uhr

Hallo,

also in Deutschland ist es doch sehr human, ich hab auch schon im Einkaufszentrum in einer Umkleidekabine gestillt und natürlich im Park oder im Cafe....die meisten Leute sind nett und andere drehen sich halt etwas peinlich berührt weg...ich hab immer einen Spuckwindel über die Schulter und dem Köpfchen gelegt, wenn es mir doch irgendwie zu intim war und auch weil mein Sohn sich gerne ablenken lies....das schützt auch....Du wirst bald raushaben, wo Du entspannt stillen kannst. Ich hab auch schon bei Trubel mitten im H&M gestillt, weils einfach nicht mehr anders ging..
Hab auch schon im Stehen im Wald neben der Autobah stillen müssen weil wir eine Autopanne hatten und der Abschlepper ewig nicht gekommen ist, hat auch geklappt.

Aber wie gesagt, ich hab eigentlich überall schon gestillt und hab immer nur freundliche Blicke geerntet...

Viel Freude damit, das hast Du dann bald raus...

Liebe Grüße,
Maylu

Beitrag von simplejenny 01.12.10 - 10:10 Uhr

Bei meinem ersten Kind hatte ich da auch noch etwas Hemmungen bzw. Beklemmungen, aber die lösen sich schnell, denn ich wollte auch nicht ständig zu Hause hocken.

Jetzt zu meinem zweiten Kind werde ich mir allerdings doch so Stillshirts zulegen. Gibts auch von H&M und das gar nicht mal so teuer. Immer dieses nackig machen oder darauf zu achten was man anzieht, war mir dann doch etwas zu anstrengend.

Das Unwohlsein wird man schnell los
Jenny

Beitrag von berry26 01.12.10 - 10:19 Uhr

Wieso muss man sich überlegen was man sich anzieht? Hab ich noch nie und es ging immer ohne das man Haut gesehen hätte...
Gut bei Kleidern mag es schwierig sein aber sonst fällt mir nichts ein.

Beitrag von daisy80 01.12.10 - 10:34 Uhr

Also das hab ich nicht geschafft.
Wenn ich meinen Pulli hochziehe, sieht man meinen nackigen Bauch, wenn ich nix drüberlege. Und bis man sich so "zurechtgezuppelt" hat, ist einigen Mamas vielleicht auch das unangenehm.
In einigen Oberteilen ging Stillen gar nicht, weil sie schlicht und einfach zu eng zum hochziehen waren. Und da ich bis vor meiner Schwangerschaft nur enge Teile getragen und besessen hatte, musste ich mir in der Tat auch überlegen, was ich anziehe, bzw. erstmal was kaufen, womit das geht.

Beitrag von kruemelmoehre 01.12.10 - 10:56 Uhr

Ja das Problem habe ich eben auch mit den engen Klamotten.... Vielen Dank für den ein oder anderen Tip. Waren paar gute Sachen dabei :-D

Beitrag von berry26 01.12.10 - 11:34 Uhr

Ok so enge Oberteile besitze ich gar nicht bzw lassen diese sich dank Elasthan trotzdem hochziehen. Meinen Bauch bedeckt zum größten Teil das Baby und der Rest wird mit Spucktuch, Jacke, Schal etc. bedeckt. Sah das irgendwie nie als Problem. Aber gut ich seh ein das das für jeden anders ist.