kind an Brust total unruhig - was tun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von julis8 01.01.11 - 16:41 Uhr

hallo zusammen,

ich habe mal wieder ein Problem mit dem Stillen. Mein Sohn ist jetzt fast 5 Wochen alt und hatte nach fast 3 Wochen weniger als sein Geburtsgewicht. Ich habe dann mit einer Stillberaterin entschlossen ihn nach dem Stillen noch zuzufüttern. Das hat dann auch gut funktioniert und er hat zugenommen und war schlagartig viel entspannter und schrie nicht mehr soviel.

Nun wird er beim Stillen oft schnell unruhig und ich habe das Gefühl, dass nach 5-10 Minuten keine Milch mehr kommt, wenn ich aber die brust kontrolliere kommt immer Milch. Was kann das sein? Warum will er dann nicht mehr trinken obwohl er noch nicht satt ist?

julis

Beitrag von berry26 01.01.11 - 16:44 Uhr

Hi,

also entweder habt ihr gerade sowas wie die "Brustschimpfphase" oder dein Kleiner ist einfach ein leicht ablenkbares Baby.

Versuch doch mal in einem abgedunkelten Raum zu stillen. Vielleicht erledigt sich das Problem ja schon dadurch.

LG

Judith

Beitrag von steffi0413 01.01.11 - 18:11 Uhr

Hallo Julis,

bekommt der Kleine die Zufütterung aus der Flasche? Wenn ja, hat er leider wahrscheinlich eine Saugverwirrung.

Aus der Flasche muss man mit einer ganz unterschiedlichen Methode/Technik trinken als aus der Brust. Da der Sauger ein viel markanteres Gefühl im Mund ist als die weiche BW, lernt der Kleine die falsche Technik ganz schnell. :-( Vor allem wenn er in den ersten 6-8 Wochen auch schon Flasche bekommen hat. Die Babys sind halt nicht gleich. Manche haben mit Flasche-Brust parallel monatenlang keine Probleme, manche nach 2-3 Versuchen. Mit der falschen Technik kann er dann aus der Brust nicht effektiv trinken, wird also ungeduldig und böse.

Wenn Du weiter stillen möchtest, wäre sehr wichtig die Flasche komplett wegzulassen und die Zufütterung mit einer stillfreundlicher Methode (Fingerfeeder, Becher, Brusternährungsset) zu geben.

http://www.stillgruppe-ml.de/becherfuetterung.htm

Hat der Kleine schon vor der Zufütterung Flasche/Schnuller bekommen?
Was hat die Stillberaterin gesagt, warum bekommt der Kleine nicht genug Milch?
Gibt es dafür organische Gründe? (zu wenig Milchdrüsen, Hormonprobleme, Diabetes usw.)

LG
Steffi