Und wieder ist jemand schwanger- aber ich bins nicht!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tahiti 01.01.11 - 20:17 Uhr

Hallo,

wünsche allen erstmal ein schönes Jahr 2011.#glas Mein Jahr begann ziemlich heftig mit der Eröffnung einer sehr, sehr guten Freundin, dass sie schwanger ist. Oh man,kennt ihr das? Meine beste Freundin hat dieses Jahr Oktober ihr Mädchen bekommen, nach nur einmal Sex. Die andere Freundin hat erst im Mai die Pille weggelassen und nun ist sie im 2. Monat. Ich hätte heulen können. Und jeder erwartet, dass man sich freut. Tu ich ja auch, aber es ist als ob ein kleines Teufelchen auf der Brust sitzt das sagt " du selber bist ein Versager- du wirst nie Kinder bekommen,..." Im Februar ist es 2 Jahre her, dass ich die Pille weggelassen habe. Ich wurde untersucht auf Hormonspiegel und allgemeiner US um die Organe abzuklären. Alles in bester Ordnung. Jetzt nach über nem Jahr ist mein Freund endlich bereitein Spermioramm machen zu lassen. Aber ich hab so Angst davor. Wenn meine Samenzellengebildet werden und/oder die Beweglichkit supermies sind? Wenn es doch an mir liegt? Ich möchte doch auch einfach nur Mama werden....#heul

Beitrag von lillit49 01.01.11 - 20:58 Uhr

Ja, das Gefühl ist mir auch nicht unbekannt.
In unserem Bekanntenkreis war ich die erste, die Kinder wollte.
Das erste Pärchen hatte noch keine Pläne diesbezüglich gemacht und das zweite wollte gar keine. Sie: Kinder sind gut und schön, solange man sie wieder abgeben kann.
Jetzt? Paar Nummer 1 hat schon ne 4jährige Tochter und selbst Paar Nummer 2's Sohn is nu schon über ein Jahr alt. Bei letzteren war es auch so, dass sie in einem Monat Verhütung abgesetzt hatten und im nächsten war sie schwanger. Lauter Schläge ins Gesicht.

Bin seit drei Monaten in ner KiWuKlinik und warte jetzt brennend darauf, dass mein Doc endlich ausm Urlaub kommt und mir bestätigt, was mir zwei Tests in zwei Tagen schon angekündigt haben. Bis dahin, werd ichs nich wirklich glauben können, auch wenn eine unbändige Freude schon da ist und nimmer weggehen mag.

Ich wünsche mir, dass es nicht nur eine vorübergehende Freude bleibt und Dir, dass Du auch bald Grund zur Freude haben wirst!
Versuch, Dir keine Vorwürfe zu machen. Du hast sicher nichts getan, das Dich kinderlos bleiben lässt. Es ist nur manchmal bei manchen so erschreckend einfach und bei anderen scheinbar unmöglich. Gib nicht auf.

Gruß

Beitrag von verena8 01.01.11 - 21:09 Uhr

Hey - uns allen hier geht es sicher ganz ähnlich wie dir. Also tröste dich, du bist mit deinen Gedanken, Tränen, Ängsten, Träumen und Gefühlen sicher nicht allein. Lass das Teufelchen in dir nicht durch kommen. Versuch, dich für die anderen zu freuen und sei dir sicher: unsere Zeit kommt auch irgendwann. Mein Kinderwunsch besteht schon seit ich denken kann. Vor drei Jahren haben wir aufgehört zu verhüten...
Auch ich habe das Gefühl, dass alle drum herum schwanger werden. Gerade erst hat mein Schwager meinen Schwiegereltern das erste Enkelkind geschenkt - obwohl wir schon länger daran arbeiten ;-) Eine Freundin - sie hat auch lange gebraucht - bekommt nun ihr Zweites. Das alles gibt mir zwar oftmals auch Selbstzweifel, aber ich denke, dass einiges dazu gehört, damit Neues Leben kommen mag. Egal, an wem oder was es liegt. Oftmals spielen mehrere Faktoren, auch welche die wir nie kennen lernen, mit eine Rolle.
Du bist nicht allein! :-) Genieß 2011 - wer weiß was es für uns geplant hat :-)

Beitrag von sonntagskind77 01.01.11 - 22:43 Uhr

Hallo Tahiti,

lass Dich erst mal #liebdrueck

Klingt verrückt, aber mir ging's fast genauso.

Nachdem am Silvesternachmittag meine Mens gekommen war, habe ich meine Enttäuschung mit den Vorbereitungen für den Besuch #fest noch halbwegs weggesteckt.

Aber als ich nach Zwölf bei meiner sechs Jahre jüngeren Schwester anrief, überraschte sie mich mit der Nachricht, dass ich im August Tante werde...#schock

Versteh mich nicht falsch, ich gönne es ihr und freue mich auch für sie. Aber als sie mir erzählte, dass es im ersten Monat nach dem Absetzen der Pille geklappt hat, war das für mich wie ein Schlag ins Gesicht :-[

Denn seit anderthalb Jahren üben wir #schwimmer ....ohne Erfolg. #heul

Und dann noch die Bemerkung meiner anderen Schwester...."jetzt zieht ihr doch wohl bald nach...?"

Gerne...wenn nur der Körper dasselbe täte...
Es bleibt nur die Hoffnung.

lg
#blume Sonntagskind77

Beitrag von mini4 01.01.11 - 23:32 Uhr

Hallo tahiti

ich kenne das Gefühl nur zu gut, denn ich habe in den ersten 2 j meiner Kinderwunschzeit von 7 Frauen aus meinen engen Freundeskreis so wie aus mein Bekanntenkreis in kurzen Abständen erfahren, dass sie schwanger sind und eine hat es sich sogar erlaubt abzutreiben :-[ wofür ich selbstverständlich kein Verständnis hatte, da ich ja eine Kinderwunsch hatte und das wusste sie.
Mittlerweile bin ich im 7 Kinderwunschjahr und in diesen Jahren habe ich jetzt genau 15 mal zusehen müssen wie die Bäuche wuchsen.
Wünsche Dir von ganzen Herzen, dass du bald auch sagen kann ICH BIN SCHWANGER!!!



GL Christina#liebdrueck

Beitrag von kate23 02.01.11 - 09:26 Uhr

Hallo!
Weisst du, jeder hat sein Päckchen zu tragen im Leben! Und wenn du mal ss bist, erwartest du auch, dass sich deine Umwelt für dich freut!
Lasst euch untersuchen, vllt gibts eine ganz einfache Erklärung dafür. ich habe zB verschlossene El, da hätten wir noch Jahre probieren können...
Also weine noch ein bischen u dann guck nach vorn!!
Lg und alles Gute #klee

Beitrag von mammamia17 02.01.11 - 16:32 Uhr

Ohja, das kann ich auch sehr gut nachvollziehen. Wir üben jetzt auch schon seit fast 2 Jahren und es will und will einfach nicht klappen. Dabei haben wir schon so viel abgeklärt. Hormone sind ok, Schilddrüsenunterfunktion wird behandelt, Endometriose entfernt, Eileiter durchgepustet und Spermiogramm meines Mannes iO. Eigentlich alles bestens, aber warum klappt es nicht???

Jetzt habe ich letzte Woche gleich von 2 Freundinnen erfahren, dass sie schwanger sind.
Ich freu mich tatsächlich riesig für die beiden. Aber es ist schon ein riesen Wehrmutstropfen mit dabei.
Am schlimmsten finde ich, wenn dann erzählt wird "und es hat auch sofort geklappt". Wie schön für Euch... bei uns wird es wohl nie klappen:-(

Aber wir haben an Silvester beschlossen, dass 2011 unser Jahr wird und wir endlich Eltern werden. Also, hoffen wir einfach weiter...#kerze