Beikostfrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wunki 01.01.11 - 20:59 Uhr

Mein Sohn ist nun knapp 7 Monate alt und wurde bis heute voll gestillt. Wir haben heute nun mit Möhrchenbrei angefangen, was auch super geklappt hat. Er hat toll den Mund aufgemacht, sich zwar teilweise geschüttelt und ein bisschen gewürgt, aber auch gelacht und er hat es nicht mit der Zunge rausgeschoben. Soviel dazu. Nun zu meinen Fragen:

Ich habe gelesen, man soll erst die Zutaten einzeln aus probieren. Aber wenn ich nun anfange mit Möhre, dann Kartoffel, dann beides zusammen, dann kann ich doch nicht wieder "zurückstufen" auf NUR z.B. Zuchini, Blumenkohl, etc., oder? Wann kommt Fleisch hinzu?

An die Selbstkochmamis: Was nehmt ihr für Fleisch? Wie oft?

LG Wunki

PS: Vielleicht sei besser noch erwähnt, dass ich Neurodermitis habe.....

Beitrag von dragonmam 01.01.11 - 21:05 Uhr

ich habe früher mit den zufüttern begonnen und ihn erst karotten gegeben dann lies ich ihn kürbis probieren und zu letzt paszinake( die er nicht mag)
danach bekamm er karotten/kartoffel und kürbis/ katoffel brei dann gemüsse allerlei und dann menüs mit fleisch das ganze über 2 monate!

da ich keine tiefkühltruhe habe kauf ich gläsernahrung, weil ich es sinnlos finde so geringe mengen täglich frisch zu kochen!

Beitrag von corky 01.01.11 - 22:02 Uhr

huhu #winke

du musst die Zutaten nicht einzeln ausprobieren ... du solltest aber immer nur eine NEUE Zutat dazu geben. Also zB. erste Wocen Möhrchen, zweite Möhrchen mit Kartoffeln, 3 Woche entweder schon Fleisch dazu ODER zB Blumenkohl mit Kartoffeln.

Also wenn eine allergische Reaktion kommt weißt du immer woran es liegt - deswegen nur. und da ist ansich nur die Zutat an sich interessant und nicht die Kombination

ich ich persönlich habe noch nicht angefangen aber habe ansich gedacht das 3x Fleisch die Woche ausreicht

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von duda25 02.01.11 - 02:12 Uhr

Hi,
Wir haben mit Pastinake angefangen, da Karotte (wurde mir gesagt) stopft und nicht so gut geeignet ist für Kinder die mit Allergieen in der Familie vorbelastet sind! Dann eine Woche später kam Pastinake/Kartoffel und noch eine Woche später Pastinake/Kartoffel/Fleisch dazu!
Man soll wenn man mit Fleisch anfängt entweder etwas Saft in den Brei tun oder einpaar löffel Obstbrei als Nachtisch geben, damit das Eisen besser aufgenommen wird!Ich bevorzuge Obstbrei, da ich GFB mit Saft selber auch nicht essen würde :-p
Und ganz wichtig immer 1-2 teelöffel Rapsöl in den Brei!
Nächst Woche versuch ich mal Kürbis anstatt Pastinake.
Ich koche alles selber, ist total leicht ;-)
hab einen Vaporisator von Nuk(geht aber auch in einem normalen Kochtopf), damit kann man auch Dampfgaren!
Mache größere Portionen und friere sie in die Via Becher von Avent ein!koche meistens für eine Woche vor und nehme dann immer am Vorabend einen Bercher aus der Gefriertruhe und stelle ihn in den Kühlschrank zum auftauen! Habe mit Hänchenfleich angefangen, das habe ich auch dampfgegart, pürriert und in Eiswürfelbehälter eingefrohren!Das ist praktisch, denn dann kann man einfache für den Fleischtag 2 Würfel entnehmen( meine sind je 12g- mann sollte zwischen 20-30g dazutun)!Hab mal gelesen das man 3-4 mal die Woche Fleisch geben soll!
Es ist kein so großer aufwand, kostet weniger und ist gesünder für dein Kind!(meinem schmecken die gläschen garnicht, kann ihm es nicht übel nehmen denn die schmecken nähmlich nach garnicht(habs auch probiert)!!!
Habe wöchentlich einen Zeitaufwand von 40 min für den Brei!Würde es jedem weiterempfelen, denn die 40 min in der Woche hat jeder Zeit, denn die Gläschen sind ja praktisch wie FAST FOOD!!!Wollte ursprünglich die Gläschen benutzen wenn ich mal unterwegs bin, dann sind sie ab und zu denk ich in Ordnung,aber meinem kleinen schmeckt halt mamas selbstgemachtes viel besser :-p!
Ist etwas lang geworden, hoffe trotzdem ich konnt dir etwas weiterhelfen!
LG Duda

Beitrag von wunki 02.01.11 - 10:03 Uhr

Ich habe auch mal Geschmackstest gemacht, also im direkten Vergleich. Den - sorry - Fraß ausm Gläschen würde ich auch nicht haben wollen, wenn ich wüsste, dass Selbstgekochtes so viel besser schmeckt.....;-)

Beitrag von sannchen82 02.01.11 - 17:48 Uhr

ja ich bin ganz deiner meinung!
sobald du weißt das deine maus die kartoffel verträgt brauchst ja nicht mehr komplett zurückstufen. d.h. z.b erst pastinake pur,dann mit kartoffel und dann mit fleisch. daach halt karotte mit kartoffel, usw. fleisch weißt ja dann auch was er verträgt. würde ich auch nur 3-4 mal die woche geben.
übrigens hab ich nur 4 tage das selbe gegeben,ich denk dann weiß man auch ob was anschlägt.
selber kochen ist wirklich besser und viel günstiger und schmeckt besser.
wenn du trotzdem gläser nimmst dann mach das so mit dem rapsöl und dem löffel saft.
also ich schließ mich meiner vorrednerin an. friere auch einfach in gebrauchte gläschen von bekannten ein. und das fleisch wird auch gegart, püriert und in eiswürfelbehälter gefroren. kannst du dann supi variieren und dein spatz bekommt viel mehr geschmackserlebnisse als bei den gläsern.

Beitrag von berry26 02.01.11 - 09:39 Uhr

Hi,

du solltest möglichst immer nur eine Zutat alle paar Tage mehr geben, damit sich zum einen die Verdauung daran gewöhnen kann und zudem merkst du so am besten wenn dein Baby auf etwas reagiert. Wie du das machst ist relativ egal. Du kannst z.B. Karotte, dann Karotte-Kartoffel und dann Karotte-Kartoffel-Fleisch und anschließend Kürbis-Kartoffel-Fleisch geben. Oder du gibst erstmal ein paar verschiedene Gemüsesorten bevor du mit Kartoffel, Reis etc. anfängst.

Fleisch solltest du ca. 3 mal wöchentlich geben. Viel öfter sollte man als Erwachsener ja auch kein Fleisch essen. Welches Fleisch du gibst, ist Geschmackssache.

LG

Judith