Essenplan 7 Monate?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mama-02062010 02.01.11 - 10:42 Uhr

Wollte mal fragen wie euer Essensplan bei 7 Monate alte Babys sind?

Meiner sieht so aus:
6 Uhr Flasche Pre
10 Uhr Guten Morgen Brei
14 Uhr Gläschen
17 Uhr Milchbrei

Zwischendurch gebe ich immer mal etwas Tee.
Reicht das oder zu wenig essen?

Beitrag von sako2000 02.01.11 - 10:52 Uhr

Guten Morgen,

ich denke fuer ein 7 Monate altes Baby ist es eindeutig zu wenig Milch.
Milch sollte im ersten Jahr die Hauptmahlzeit sein. Wieviel trinkt Dein Baby denn tagsueber zusaetzlich?

Gruss, Claudia

Beitrag von mama-02062010 02.01.11 - 11:14 Uhr

Er kriegt 2 Teeflaschen, aber die Kia und meine Familie sagt für ab 6 monate nur 1 Flasche Milch sonst ist es zuviel, weil Milch ist ja essen und das hat er ja genug.

Beitrag von karra005 02.01.11 - 11:33 Uhr

Das habe ich ja noch nie gehört.#gruebel
Das trifft nur auf KUHMILCH zu aber nicht auf Babymilch. Außerdem lernen Babys er mit der Zeit zwischen hunger und Durst zu unterscheiden. Wenn du deinem Kind Tee anbietest, es aber im Wirklichkeit hunger hat(was es noch nicht zu unterscheiden weiß), wirst du nur den Durst löschen und ihm keine Nährstoffe mitgeben. Und dann kommt dein Kind nach wenigen Stunden wieder an.
Das ist meiner meinung nach nur ein Hinhalten. Ich kann auch1 Glas Wasser trinken um so meinen Magen zu beschäftigen bis es Essen gibt.

Beitrag von mama-02062010 02.01.11 - 11:42 Uhr

Mein Kind schreit aber nicht mehr nach Hunger, wenn ich ihn um 10 Uhr den morgenbrei gebe, gebe ich um 12 Uhr Tee und 14 Uhr Gläschen. Um halb 4 wieder Tee und 17 Uhr Milchbrei und dann gehts ins Bett.

Das Milchpulver ist Essen für die Babys und das Wasser das Trinken, steht doch auch so im Ratgeber.


Beitrag von lissi83 02.01.11 - 13:40 Uhr

Hallo!

Deine dein Kia und deine Familie würde ich als Ernährungsberater streichen;-) Das wichtigste Nahrungsmittel für Säuglinge im gesammten 1.Lebensjahr, ist MILCH! Eine Geeignete Babymilch! Nur darin sind alle wichtigen Nährstoffe in der richtigen Menge enthalten! Alles andere ist BEIkost! zu wenig Milch ist absolut nicht gut! Auch wenn anderes Essen genug vorhanden ist! Wie auch bei Erwachsenen, macht es nicht die Menge, sondern das richtige Essen!

lg

Beitrag von hardcorezicke 02.01.11 - 14:09 Uhr

das der hauptnahrungsmittel die milch ist ist ja ok...

aber was die erwachsenen betrifft... es ernähren sich die wenigsten gesund..

Beitrag von lissi83 03.01.11 - 18:35 Uhr

#kratz Hab ich doch auch nicht gesagt....was willste mir jetzt damit sagen?

Beitrag von karra005 02.01.11 - 10:56 Uhr

Ich kann das gar nicht so genau festlegen mit der Uhrzeit weil das immer mal abweicht.
Zwischen 6Uhr und 9Uhr Flasche 1er
Zwischen 11:30Uhr und 13 Uhr Gemüsebrei
Zwischen 14 und 17 Uhr Flasche 1er
Zwischen 18Uhr und 19:30Uhr Getreide-Milchbrei oder Obstbrei
Zwischen 20 und 21Uhr letzte Flasche 1er.

Manchmal trinkt sie auch vor dem Mittag 2 Flaschen oder am Nachmittag vor dem Abendbrei 2 Flaschen. Kommt immer drauf an.
Trinken biete ich hin und wieder, an aber das mag sie noch nicht so richtig.

Beitrag von lilly7686 02.01.11 - 10:57 Uhr

Hallo!

Ich finde auch, dass es viel zu wenig Milch ist!

Meine Kleine wird Dienstag 7 Monate alt und wir noch hauptsächlich gestillt.
Sie bekommt aber auch keinen Brei (mag sie absolut nicht) sondern Fingerfood. Sie bekommt also zu jeder Mahlzeit, die wir essen etwas Fingerfood. Das isst sie auch schon sehr gut. Und sonst wird sie gestillt.

Unsere KiÄ meinte, das wäre ganz in Ordnung so, denn im ersten Lebensjahr sei Milch die Hauptnahrung und Beikost wäre nun mal nur BEIkost.

Lg

Beitrag von berry26 02.01.11 - 11:20 Uhr

Hi,

also meine Kleine bekommt ausser einem viertel bis halben Gemüeglas (umgerechnet..) gar keinen Brei!

Ich finde das ist einmal viel zuwenig Milch für ein Baby mit 7 Monaten. Säuglingsmilch sollte das Hauptnahrungsmittel für Babies sein. Der Rest nur BEIkost!!

LG

Judith

Beitrag von berry26 02.01.11 - 11:23 Uhr

ENTSCHULDIGUNG! Was hab ich da nur für Blödsinn geschrieben#klatsch

Nochmal verständlich:

Ich wollte schreiben das meine Kleine ausser ein paar Löffel Gemüsebrei mit knapp 7 Monaten, sonst noch voll gestillt wird.

Nur eine Flasche täglich ist eindeutig zu wenig Milch für ein so kleines Baby. Milch sollte das Hauptnahrungsmittel für ein Baby bleiben. Der Rest ist NUR BEIkost und keine ERSATZkost.

LG

Judith

Beitrag von hardcorezicke 02.01.11 - 12:18 Uhr

Leonie ist jetzt knapp 7,5 monate

sie steht beistens so 8 - 9 uhr auf... wird dann je nach dem

9-10 uhr gestillt
11.30 - 12 uhr mittagsbrei
15 uhr getreide obstbrei oder andere gläschen
18 uhr milchbrei
19 uhr noch mal stillen und ab ins bett
kommt dann noch mal nachts 2- 3 mal zum essen

so trinkt sie zwischendurch wasser oder säfte und fruchtsäfte

mein kinderarzt sagte das ich sie nicht mehr stillen bräuchte nach dem sie ein ganzes gläschen isst.. soll ihr lieber tee oder wasser anbieten..

Beitrag von viofemme 02.01.11 - 12:32 Uhr

Wir haben im Laufe des achten Monats, etwa mit siebendreiviertel Monaten, die erste Mahlzeit ersetzt. Ansonsten wurde nach Bedarf gestillt. Aktuell - also mit gut neun Monaten - haben wir fast nach Mittag und Abendbrot die Nachmittagsmahlzeit ersetzt. Allerdings nicht durch GOB, sondern durch Brot und Obst. Mir wäre dein Plan nach allem was ich so über Babyernährung gehört und gelesen habe, auch zu milcharm. Ob es quantitativ zu wenig ist, wird dir dein Kind schon zeigen.

Beitrag von zili 02.01.11 - 12:47 Uhr

Hallihallo...mit 7 Monaten hat mein Sohn ca. 800 ml Aptamil 1er getrunken und ein paar Löffel Gemüsebrei und Apfelmuß bekommen.

Jetzt mit 8,5 Monaten trinkt er noch ca. 500/600 ml Aptamil 1er, isst Mittagsbrei und GOB und ab und zu (je nachdem wie müde er ist) gibt es Milchbrei abends.

Ich würde Milch auch nach Beikosteinführung immer nach Bedarf geben.

Lg...zili

Beitrag von butterflywinniepuh20 02.01.11 - 14:09 Uhr

Mein kleiner mit fast ein (11mon.)Jahr ist die Milch seine Hauptnahrung#mampf#koch .

Er bekommt so viel Milumil wie er will und nicht nach angaben von leuten was keine ahnung haben von ernährung von kleinen Kindern . #rofl#nanana