Trinken und Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schwaebin75 02.01.11 - 15:58 Uhr

Hallo zusammen,

meine Maus hat vor einer Woche mit Beikost begonnen. Sie ist 5 1/2 Monate alt und es klappt super.
Karotten oder Pastinake beides schmeckt Ihr und Sie putzt gut und gerne mal ein 3/4 Gläschen weg.
Anschliessend biete ich Ihr immer Ihre Milch an was Sie dankbar annimmt.
Ich habe schon versucht Ihr beim Brei essen Wasser oder ungesüssten Tee anzubieten, aber leider ohne Erfolg.
Nun habe ich aber gelesen, dass es wichtig ist, die Kinder früh an gutes Trinken zu gewöhnen.
Nur was soll ich Ihr noch anbieten?
Wir haben auf unserem Stückchen Land eine Streuobstwiese wo wir Apfelbäume haben die einfach und natürlich wachsen.
Hier "beziehen" wir unsere Äpfel und lassen draus auch Apfelsaft machen.
Nun zu meiner Frage, kann ich Ihr in Ihrem Alter und der "Ernährungserfahrung" schon Apfelschorle machen?
Der Apfelsaft von uns ist ja quasi Bio!

Was meint Ihr und habt Ihr da einen Tipp?

Danke für die Tipps und Euch allen inkl. Familien ein wunderbares und gesundes 2011.

LG
Schwaebin & Lena-Marie

Beitrag von kula100 02.01.11 - 16:13 Uhr

Hallo,

ich hab immer wieder nur Wasser angeboten. Irgendwann hat er es genommen. Mittlerweile bin ich froh das ich das konsequent durchgezogen hab denn er trinkt nur wasser. Versuch es weiter mit Wasser. Solange Deine Maus noch Milch hinterher trinkt hat sie noch genügend Flüssigkeit und Du brauchst Dir keine Gedanken zu machen. Ich hab mal gehört das es erst eng wird wenn die zweite Mahlzeit komplett ersetzt ist.

lg kula100

Beitrag von ligrazie 02.01.11 - 16:23 Uhr

Da kann ich Kula nur beipflichten!
Felix hat anfangs das Wasser zur Mahlzeit auch immer verweigert. Ich wollte aber, dass er erstmal Wasser trinkt, Säfte kommen noch früh genug. Ich bin auch froh, konsequent geblieben zu sein, denn nun trinkt er anstandslos seine 50ml pro Mahlzeit. Es dauerte zwar ne Weile, aber Milch bekam er ja zusätzlich, so machte ich mir um die Flüssigkeitszufuhr keine Sorgen!

Beitrag von sannchen82 02.01.11 - 16:59 Uhr

sieh das nicht so tragisch! die mäuse trinken schon noch. am anfang hat mein spatz auch sehr wenig getrunken,wenn er sonst noch milch bekommt ist es ok. biete ihm trotzdem immer was an. vorallem wenn du die milch dann wegläßt. mein spatz bekommt auch nur wasser mit bissel tee,natürlich ungesüßt aber ab und zu auch mal nen schluck saft mit rein. ich denke du kannst ruhig nen schluck vonb eurem apfelsaft reintun das es bissel geschmack hat. sagen sogar die kinderärzte,aber halt gut verdünnt.

trinken tun die kleinen schon irgendwann. spätestens wenn er das selbe wie mama machen will...so hat mein kleiner geschmack an wasser gefunden.er hat das bei mir gesehen und wollte immer unbedingt aus meinem glas trinken.#schein