Wie alleine zum schlafen bringen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mama6709 02.01.11 - 18:48 Uhr

Hallöchen,

und zwar möchten wir unseren sohn der 18 monate alt wird beibringen alleine einzuschlafen, bis jetzt musste ich immer ca 1 stunde neben ihn sitzen, mein verlobter darf ihn nicht ins bett bringen, da schreit er sich die seele aus dem leib.
Wie mache ich das am besten? Hat jemand ne Idee oder ein Tipp?
Würde mich sehr freuen auf eure narichten:-)

Schönen sonntag abend noch zusammen,
natalie mit nevio

Beitrag von silsil 02.01.11 - 18:55 Uhr

Hallo,

fürs direkt alleine einschlafen habe ich keine Idee, da ich nie auf die Idee gekommen bin.
Schon gar nicht bei so einem kleinen Kind.

Aber wenn dir die Stunde daneben sitzen zu lange ist, dann bring den Kleinen doch einfach 45 min später ins Bett. Dann ist er müde genug. Da reicht dann ein kleines Ritual und er schläft schnell ein. In das Ritual würde ich deinen Verlobten mit einbinden.

Wenn dein Sohn mal etwas älter ist, könntest du es mit einer Einschlafcd versuchen. Aber dafür finde ich einen 1,5 jährigen noch zu klein.

lg
Silvia, deren Tochter mit 3 angefangen hat, ab und zu alleine mit Hörcd einzuschlafen.

Beitrag von roeschen79 02.01.11 - 19:01 Uhr

hmm... mein Sohn bekommt vom ersten Tag an das selbe Lied zum einschlafen gesungen.
Dann, und wenn er total unglücklich ist.
Hilft immer!
Man ist nie zu jung für eine schöne Melodi!

Beitrag von silsil 02.01.11 - 19:06 Uhr

Aber du singst es deinem Sohn vor, oder? Also schon ein kleines Ritual, dass den Trost von Mama vermittelt.

Ich finde nicht, dass ist ganz etwas anderes wie eine CD. :-)

Beitrag von jacky1983 02.01.11 - 19:29 Uhr

Warum soll er denn alleine einschlafen können??

Ich muß immernoch zwischen 5 und 30min bei meinem Sohn sitzen und Rücken schubbern und eine Geschichte erzählen.
Mein Sohn ist 3 und braucht das noch. :-)

Ich würde deinen Verlobten Abends mit nehmen.
Er muß ja nicht 45min dabei sein, aber vielleicht 15min oder so.

Viel Erfolg und machts ohne druck und so. ;-)

gruß

Beitrag von hoffnung2011 02.01.11 - 22:15 Uhr

hi Mama,

sobald das Kind in Büchern blättern kann, dann könnt ihr mir einer Kiste Pixi Bücher anfangen, die kann er sich selber lesen und/oder ihr auch. Wir haben damit angefangen, als sie 20 Monate alt war. Da gab es einerseits ein Kinderbett, dass wir 4 Monate später gegen Beddinge ausgetauscht haben (Kinderbetten sind in dem sinne unpraktisch, weil man sich zu den Kidsn icht hinlegen kann..meine hat jetzt 1,40 mal 2m)
Und dann war es wirklich so, dass wir Zeit mit dem Kind verbringen. Es wird jeden Tag gelesen. Es wird jeden Tag gesungen, da komme ich auf etwa 30 Minuten und danach ist eine gaaanz wichtige Phase, damit das kind selber runterkommt. Die Bücher, die wir lesen, darf sie dann selbst durchbälltern. Sie kommt so runter.

Wenn für euch Bühcern och nichts sind, dann k.a. sei kreativ aber wenn das Kind nur bischen mitmacht, ist das Licht noch an und das Kind spielt selber. manchmal schläft es dabei ein, manchmal auch nicht.

Jetzt, mit ???? 31 oder wiev viel Monaten ist sie dann soweit, dass sie bereits mit ihren Stofftieren Rollenspiele macht, sie bleibt aber immer im Bett (!!!). Danach ist Licht aus und seit der 9 woche hat sie ein Musik CD mit Einschlafliedern.

Ja, einschlafen tut sie immer alleine, außer es ist was (krank).