Tochter will nur mit den Fingern essen. Hat jemand einen Tipp?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von emelinchen 02.01.11 - 20:48 Uhr

Guten Abend zusammen,

meine kleine Tochter ist letzte Woche 1 Jahr alt geworden und will partout keinen Brei mehr essen, da sie alles essen will, was ihr älterer Bruder (4 Jahre) bekommt. Ist ja auch verständlich :-).

ABER ... sie lässt sich nicht füttern. Sie dreht den Kopf dann immer weg und will nur Essen, was sie in die Hand nehmen kann. Nun koche ich fast nur noch Sachen, die man auch in die Hand nehmen kann. Mein Sohn isst das Essen dann mit der Gabel oder Löffel und sie halt mit der Hand.

Bei meinem Sohn war das damals anders. Der mochte sich die Hände nie dreckig machen.

Hat jemand noch Ideen, was ich kochen kann? Also Rezeptideen für Essen, was sie selber essen kann mit den Fingern? Mir gehen die langsam aus.

Oder auch eine Idee, wie ich sie dazu bekomme, dass ich sie füttern kann?

Vielen Dank und einen schönen Abend noch

Emeli

Beitrag von capri 02.01.11 - 20:51 Uhr

Mit einem Jahr ist es schon sehr früh #schwitz Meine kleine lässt sich nur füttern, wenn sie ein löffel in der Hand hat und drin rumstochern kann und ich einen anderen löffel habe zum Füttern nebenbei#kratz#verliebt Bei uns klappt es zur Zeit so:-p

LG Capri#sonne

Beitrag von sunflower.1976 02.01.11 - 20:55 Uhr

Hallo!

Es ist doch prima, wenn Deine Tochter nicht mehr gefüttert werden will sondern selber essen möchte. Nutz das aus und lass sie selber essen. Biete ihr einen Löffel zum selber essen an, aber die Finger sind auch okay.
Eigentlich kannst Du doch alles ganz normal kochen- Statt normalen Reis habe ich z.B. Basmatireis genommen und statt Spaghetti diese Spiralnudeln... Solange es nicht zu "soßig" ist, kann Deine Tochter gut mit den Fingern essen.

LG Silvia

Beitrag von sillysilly 02.01.11 - 20:57 Uhr

Hallo

mein Sohn hat sich mit 11 Monaten nicht mehr füttern lassen - den Kopf weg gedreht, und sobald ich es nur einmal versucht habe war er so sauer, daß er gar nix gegessen hat.

War gezwungen ihn dann einfach machen zu lassen - er wollte aber nur ungern mit den Fingern essen, sondern mit Löffel oder Gabel .......
........ nervige Zeit ......

dafür konnte er sehr bald mit Löffel und Gabel umgehen -

es gab Zeiten da habe ich mich sogar ehrlich gefreut, wenn er mit den Fingern gegessen hat, denn das war erfolgreicher als die Versuche mit dem Löffel.

Und Sauerrei gab es sowieso, mit Löffel oder mit den Fingern
Gab halt belegte Brote, Reis, Kartoffeln, Knödel mit Beilagen usw. ist alles mit Fingern gut essbar

Grüße Silly

Beitrag von eishaendchen80 02.01.11 - 21:03 Uhr

wir haben es uns angewhöhnt Kinderbesteck aufn Tisch zu legen.

Und damit essen unsere Beiden (5 und 21 Monate)
Der Kleine ist natürlich auch mit den Fingern aber zwischendurch nimmt er die Gabel oder n Löffel.

Aber eigentlich kannst du doch so ziemlich alles kochen und essen lassen.

sollte halt nicht mehr alles zu Brei verarbeitet werden,
Möhren zum Beispiel kannst du anstatt in Stückchen schneiden der Länge nach teilen

so könnte die Maus es in die Hand nehmen und du hast ne kleine Sorge weniger!
Fleisch, Hühnchen (Geflügel) in Streifen geschnitten
festkochende Kartoffeln (die gasseln und matschen nicht so dolle)
Gemüse geht alles was man "größer" lassen kann
Möhren in Längsstreifen, Bohnen etwas länger, Erbsen (nicht praktisch) aber fördern dermaßen die Motorik aber du wirst es sehen es lohnt sich.

Hat bei uns richtig genial geklappt

Beitrag von snoopychil 02.01.11 - 21:16 Uhr

Auch Suppe funktioniert prima ohne Besteck, einfach eine Scheibe Toast/Brot oder Brötchen in Streifen dazu, und schon kanns losgehen mit dem dippen. Leo mussten wir das nicht oft zeigen, er liebt immer noch seine Tomatensuppe mit Brot zu essen.

Viel Spaß!

Beitrag von yozevin 02.01.11 - 21:47 Uhr

Huhu

Unsere Tochter (11 1/2 Monate) wurde noch nie so wirklich gefüttert.... Mal einen Joghurt, evtl auch mal Milchreis oder Grießpudding, aber normales Essen hat sie schon immer allein gegessen, halt als Fingerfood... Sie ist bei uns mit, seit sie etwa 8 Monate ist (vorher wollte sie keine feste Nahrung, der kleine Milchjunkie ;-)), bekommt auch alles, was wir auch essen... Sie bekommt immer eine Gabel mit dazu und um den schlimmsten Schaden von den Klamotten abzuhalten ein Ärmellätzchen und dann kann sie loslegen.... Die Gabel hält sie dann meist wie eine Trophäe in der linken Hand und mit rechts wandert das Essen in den Mund... Irgendwann wird auch sie verstehen, wofür die Gabel da ist! ;-)

Ich finde es nicht schlimm, wenn deine Kleine mit Fingern das gleiche wie ihr essen will... Biete ihr immer wieder Gabel und/oder Löffel an, irgendwann nutzt sie es.... Learning by doing sozusagen!

LG