Metformin wer hat Erfahrung? ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von menthalotte2 02.01.11 - 22:05 Uhr

Wir starten bald mit der 1. ICSI...wir warten nur noch auf die Regel im Januar. Nun soll ich unbedingt Metformin 1000 2 mal täglich nehmen. Habe die erste Woche 1 Halbe, dann früh und abends ´ne Halbe und dann früh und abends eine Ganze....entspricht 2000 Metformin. Man machte den Zucker Test und sagte mir dass die Werte leicht erhöht sind und ich solle es solange nehmen bis der SS Test irgenwann mal positiv ist. Ich war nun wegen Erkältung beim Hausarzt und erwähnte Metformin, darauf hin einen Zuckertest aus dem Ohr und der Wert war 4...viel zu niedrig meinte sie...nun ist mir auch oft schlecht...habt ihr Erfahrungen ob Metformin wirklich wichtig ist...Wir sind das erste mal in Behandlung! Unsere Tochter kam auf normalen Weg...aber durch Therapien hat mein Mann sehr schlechte Sperawerte und es bleibt nur noch bei einer ICSI. Wir hoffen es geht alles gut. Ich bin 30 er 34#zitter

Beitrag von anni001 02.01.11 - 22:16 Uhr

Bin gerade in der 2. ICSI und nehme auch seit dem Frühjahr Metformin wegen leicht erhöhter Werte. Die Ärzte in meiner Kiwu meinten, ich solle Metformin unbedingt bis zum positiven Schwangerschaftstest weiter nehmen und daran halte ich mich auch. Denke dass die Ärzte aus der Kiwu das wohl eher einschätzen können als der Hausarzt, der kennt sich ja auf diesem Gebiet nicht so gut aus. Würde mich also unbedingt daran halten, kannst ja aber auch nochmal in der Kiwu nachfragen.
Liebe Grüße

Beitrag von dore1977 02.01.11 - 22:50 Uhr

Hallo,

heißt da bei Dir ist alles ok und ich braucht die ICSI "nur" wegen Deinem Mann ? Dann versteh ich nicht wieso Du Metformin nehmen sollst.

Ich nehme inzwischen seit Jahren Metformin obwohl wir keinen aktuellen Kinderwunsch mehr haben aber ich habe auch PCO. Mir tut das Metformin gut. Allerdings habe ich es auch immer noch manchmal das mir übel wird. Es kommt unerwartet und sehr heftig. Nach ein paar Minuten geht es mir aber wieder gut.

LG dore

Beitrag von steff2309 03.01.11 - 20:48 Uhr

Nehme nun schon seit über einem Jahr die gleiche Dosis wie du an Metformin.
Nun endlich, seit zwei Monaten hab ich einen Zyklus von 36 Tagen, was für mich ein absoluter Traum ist, weil ich seit fünf Jahren Kiwu eher Zyklen von 100 Tage aufwärts hatte.
Nehme Metformin aber wegen Pco...und es scheint mit viel Geduld wohl etwas zu wirken.
Nebenwirkungen hab ich übrigens keine.

Beitrag von menthalotte2 04.01.11 - 13:06 Uhr

Ja wir müssen ICSI machen da mein Mann schlechte Werte hat...aber ich wurde mit getestet da ich ja auch spritzen usw muss...da sagten sie halt es wäre leicht erhöht und ich muss es nehmen, muss auch zugeben dass ich übergewicht habe! Aber seit ich es nehme ist mir oft schlecht, müde, Durchfall und ab und an echt sehr schwindelig...ich nehme es weiter ist ja klar, der Wunsch ist schon sehr stark, vorallem von meinem Mann, er wünscht sich für seinen Engel Samantha Charlott ein Geschwisterchen. Aber war halt beunruhigt da die Hausärztin meinte ich hätte einen Zuckerwert nach dem Frühstück (leider immer Nutella Brot#schwitz...komm da einfach nicht weg) von 4 und einen Tag später auch nur 4,5 und es wäre meine Gesundheit gefärdet. Sauer hat sie gleich in der KIWU Klinik angerufen...war mir peinlich da sie beide laut wurden...aber ich hoffe es geht alles gut, warten nun auf die Regel im Januar und dann geht es los. Hoffe wir packen es beim 1. Mal#baby