Kosten SG bei PKV+Nichtverheirateten

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von pelusa2010 03.01.11 - 11:38 Uhr

Hallo Mädels, #winke

meine Frage an Euch ist, ob die private Krankenversicherung meines Partners (er ist 37J., ich 39J.) die Kosten eines Spermiogrammes nach Abzug des Eigenanteils übernehmen muss. #kratz

Wir üben seid 1 Jahr und nach 1 FG im Mai sind wir in 11/10 in eine Kiwu-Klinik zum durchchecken gegangen. Mein AMH-Wert ist sehr gering, aber wir wollen nur GV nach Plan und IUI`s machen, wobei die Klinik die IUI allerdings erst nach dem Ergebnis des SG machen will. Macht ja auch Sinn.

Die PKV meines Parters meinte aber, dass er die Kosten für das SG (ca.600-700€ für SG, Bluttest, Untersuchung+Gespräch) selber tragen muss, da alles auf eine künstliche befruchtung hinauslaufen würde. Dabei wollen wir doch nur seine Zeugungsfähigkeit prüfen lassen. #gruebel

Danke schonmal für Eure Hilfe.
LG, Pelusa

Beitrag von feroza 03.01.11 - 12:09 Uhr

Boah.... bis 700,-???


Also, ich rede jetzt NUR vom SG selber, das kostet in unserer KiWu 26,- (nein, keine Null hinten dran vergessen!!) und laut unseren Unterlagen ist das SG eh keine Kassenleistung und muss immer selbst getragen werden.
Das hat mit PKV und GKV nix zu tun.

Aber die anderen Kosten.... *woooow*.... das ist heftig, für die paar Untersuchungen!!!


Beitrag von majleen 03.01.11 - 12:12 Uhr

Bei uns ist das SG ne Kassenleistung und es waren auch alle 3 kostenlos (bis auf die 10€ Praxisgebühr)

Beitrag von fuxx 03.01.11 - 12:12 Uhr

bei Privatpatienten wird ja der 2,3-fache Satz berechnet.
Also wir mussten das SG in der GKN nicht zahlen.

Sorry, pelusa, kann Dir nach wie vor nicht helfen...

Beitrag von tritratrullalala 03.01.11 - 12:24 Uhr

Hallo,
SGs sind natürlich Kassenleistung. Mein Partner hat vier oder fünf SGs machen lassen und die Kosten wurden immer von der KK getragen. Das SG, das im Zuge der IUI gemacht wurde, mussten wir allerdings bezahlen. Aber Diagnostik trägt die KK, es sei denn du hast einen Arzt erwischt, der das lieber so abrechnet..

LG,
Trulli

Beitrag von feroza 03.01.11 - 12:34 Uhr

Text aus dem Info-Blatt unserer KiWu:

"Im Rahmen der Diagnostik ist es sehr wahrscheinlich, das der behandelnde Arzt ein aktuelles Spermiogramm aus unserem IVF-Labor anfordert. Leider ist diese Untersuchung k e i n e Kassenleistung mehr, d.h. Sie müssen diese als eigenleistung finanzieren (etwa 26,-€ im Folgemonat)"


in den Bundesländern unterschiedlich?? Oder wie verstehe ich das?

Ich hab absolut kein Problem mit 26€, aber manchmal glaube ich, die Ärzte machen manchmal mit uns, wat se wolln!#aerger

Beitrag von pelusa2010 03.01.11 - 12:46 Uhr

Danke schonmal für Eure Antworten. :-D

Dass das SG im Rahmen einer Behandlung (IUI etc.) selber zu zahlen ist, wusste ich ja, aber es geht hier doch "nur" um die generelle Überprüfung der Zeugungsfähigkeit. #gruebel

Beitrag von tritratrullalala 03.01.11 - 17:23 Uhr

Ich frage mich, ob das vielleicht inzwischen geändert wurde? Die SGs meines Partners waren vor gut zweieinhalb Jahren. Vielleicht ist inzwischen mal wieder eine Gesundheitsreform dagewesen, die ich nicht mitbekommen habe? Ansonsten würde ich das sehr merkwürdig finden, wenn dir deine KiWu das schwarz auf weiß gibt.

Beitrag von feroza 03.01.11 - 18:27 Uhr

find ich auch merkwürdig... #kratz

okay, ich hab mal gegooglet... (keine Forumsbeiträge, nur Info-Seiten)

wer nicht zahlen braucht:

1. verheiratete Paare
2. nicht verheiratete Paare, mindestens 12 Monate Übungszeit
3. erste SG soll angeblich von KK bezahlt werden, muss aber unabhängig von sonstigen Anträgen einzeln beantragt werden

Das sind die Infos, die ich "erhaschen" konnte.

Bleibt zu vermuten, ob die meisten KiWus, die es in Privatrechnung stellen, davon ausgehen, das ein Antrag mit Wartezeit auf die Genehmigung verbunden ist, und die Behandlung wegen dieser "labidaren" Untersuchung wieder weit nach hinten rückt..

Anders kann ich es mir nicht erklären!

Beitrag von majleen 03.01.11 - 12:38 Uhr

Genau so war es bei uns auch #pro

Beitrag von pelusa2010 03.01.11 - 12:50 Uhr

@Trulli, ist Dein Mann den auch privat versichert?

Beitrag von tritratrullalala 03.01.11 - 17:18 Uhr

Nein leider nicht, sonst hätte ich dir womöglich weiterhelfen können. Mir ging nur darum, den Satz klar zu stellen, dass SGs grundsätzlich keine Kassenleistung sind.

Beitrag von schnuffeltuch 03.01.11 - 14:06 Uhr

Hallo feroza,

muss dir da mal widersprechen *ggg* mein Männe hatte bisher
2 SG und beide wurden von der GKV übernommen...ohne Wenn und Aber. ;-)

Grüssle Claudia

Beitrag von nessie-1 03.01.11 - 12:46 Uhr

Hallo,

mein Mann ist auch in der PKV und die Kosten wurden problemlos übernommen. Erst als wir die humangenetische Untersuchung eingereicht haben, wollte sie wissen, ob wir eine KB machen wollen und das haben sie dann auch erst nach dem Antrag gezahlt. Bei den ersten SGen und Untersuchungen, die noch beim Urologen waren, stand sogar auf der Rechnung "Kinderwunsch" drauf.
Die Kosten kommen schon bei Privatpatienten hin. Je nachdem, was für Untersuchungen gemacht werden.
Reiche doch einfach die Rechnungen ein und wenn sie das nicht übernehmen, würde ich Widerspruch einreichen. Ob sie zahlen müsse, weiß ich nicht.

LG und viel Glück

Beitrag von nessie-1 03.01.11 - 12:50 Uhr

Ach ja, bei Privatpatienten kosten ein SG schon gerne mal über 100€.

Beitrag von honeybunny71 03.01.11 - 14:04 Uhr

wo liegt denn dein AMH Wert?

Beitrag von pelusa2010 03.01.11 - 15:21 Uhr

Also, ich habe jetzt die Tante von seiner PKV endlich erreicht. Das 1. SG zur Feststellung der Gesundheit wird von der Kasse abzüglich des Eigenanteils (350€ ) übernommen. Jedes weitere SG müssten wir komplett selberzahlen, weil es dann im Rahmen der Kiwu-Behandlung ist.

Trotzdem danke für Eure Antworten und ebenso viel Erfolg beim Kiwu. #klee
LG, Pelusa

Beitrag von pelusa2010 03.01.11 - 18:13 Uhr

Mein AMH liegt bei >0,2.