1. Kryo negativ - Sorry Frustposting

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kapdergutenhoffnung 04.01.11 - 09:06 Uhr

Hallo Mädels,

nun ist die erste Kryo mit 2 EZ bester Quali auch negativ verlaufen. Habe gerade schon zum 2. Mal negativ getestet, nach Frühtest am Sonntag.

Ich versteh es einfach nicht:

Am Anfang (2008/2009) wurde uns zur IUI geraten (haben wir auch schon 3 neg. hinter uns).

Ende April sind es 3 Jahre Kiwuzeit.

Ich weiss einfach langsam nicht mehr, ob es sich zu kämpfen lohnt. Seit fast 3 Jahren ständig diese Hormone, die Ärzterennerei und der ganze Zirkus...

Ich wiege 7 Kilo mehr als früher und hab das Gefühl, ich bin ein ganz anderer Mensch geworden. Früher war ich viel unbeschwerter.

Wie geht ihr denn mit der Situation um?

Sorry für´s Gejammer, aber das musste einfach mal raus und ich denke, ihr versteht mich.

LG,

Kap #herzlich

Beitrag von honeybunny71 04.01.11 - 09:24 Uhr

Hallo Kap!
Ich kann Deine Frustration sehr gut verstehen. Aber wenn Du dich zum Sklaven machst und selbst nicht mehr in Deiner Haut wohl fühlst ist das auch eine schlechte Ausgangsposition. Überleg Dir warum Du diese Strapazen auf Dich nimmst. Was sind denn da 7 KG? Denke an Dich und versuche die Ruhe und Entspannung zu finden. Ist Dein Leben nur noch auf den Kiwu ausgerichtet? Ich sehne mich auch nach einem Kind, aber wir dürfen uns nicht selber verlieren und aufgeben. Kopf hoch, mach am besten mal eine kleine Verschnaufpause das tut Dir und Deiner Beziehung sicherlich auch gut - vor allem Deinen Körper... Alles Liebe und Gute wünscht Dir Danny#klee

Beitrag von kapdergutenhoffnung 04.01.11 - 09:46 Uhr

Hallo Danny,

danke für deine Antwort.

Ich habe heute einfach so nen richtigen Durchhänger - und ausgerechnet heute ist der Kindergeburstag meines Patenkindes. Absagen ist da schlecht.

Dass mein Leben nur auf den Kiwu ausgerichtet ist, kann ich eig. nicht sagen. Ich habe viele Interessen und treff mich auch gern mit Freunden. Mein Mann und ich unternehmen auch viele schöne Dinge.

Ich habe bloss gedacht diese ewige Kiwuzeit hat endlich mal ein Ende gefunden.

DU HAST RECHT - wir dürfen nicht aufgeben.

Ich gönne mir jetzt mal ganz bewusst 1 - 2 Monate und dann mach ich weiter.

Hab noch 6 Eisbärlis die auf mich warten....

Danke für deine liebe Nachricht und dir auch alles Gute!!

Kap

Beitrag von honeybunny71 04.01.11 - 10:01 Uhr

So gefällst Du mir schon besser...wirst sehen die wartenden Eisbärlis werden Dir noch das ersehnte Glück schenken....Sie warten auf Dich!!!

VIEL VIEL Glück und Erfolg

Beitrag von skea 04.01.11 - 10:11 Uhr

Hallo
Diese Frage habe ich mir vor ein paar Tagen gestellt. Nur ist es bei mir mal wieder ganz anders als bei den anderen.

Dank Fremdsperma werde ich jetzt super schnell schwanger nur ab einer bestimmten Schwangerschaftswoche stösst mein Körper die Babys egal wieviele es sind ab. Bei der ersten ICSI waren es Zwillinge bei der Kryo wo mir noch eine Ausschabung bevor steht nur einer.

9 Versuche habe ich schon hinter mir und ich weiss das bis eine Lösung gefunden das ich noch mehr davon benötige mit der Gefahr hin das es wieder schief geht.

Für mich bedeutet also ein Positiv nicht wirklich mehr ein Positiv.

Auch wir sind im dritten Jahr Kinderwunschbehandlung und auch ich habe 7-8 Kilo mehr auf den Rippen. Ich habe es lange nicht akzeptiert habe jedes mal nach den Versuchen Diäten geführt. Vorallem weil mir von meiner Kleidung her nichts mehr passte. Eigentlich könnte ich meinen ganzen Kleiderschrank in den Müll schmeissen und mir alles eine Grösse grösser bestellen. Jetzt während der Schwangerschaften sind es sogar was die Hosen betrifft schon 2 Grössen.

Mein BMI Wert ist 23,5 von gesundheitlichen her also eigentlich Optimal.
Meine Ärztin sagt auch zu mir ich bin nicht dick.. und ganz langsam habe ich es aufgegeben mir auch noch den Stress zu machen auch noch nach jedem Versuch auf ein Gewicht x zu kommen bevor ich anfange. Es ist nun mal so und ich kann es im Moment nicht ändern.

Du fragst ob sich kämpfen lohnt.. Ich habe vor ein paar Tagen nach 10 Jahren wieder Kontakt zu meinem Bruder aufgenommen. Dieser hat 3 neue Kinder von 6 die ich noch nicht kenne. Ich hatte ihnen dieses Jahr zu Weihnachten eine Überraschung gemacht und ihnen das geschenkt was sie sich gewünscht haben. Chantal 7 Jahre alt, Jan 5 Jahre alt, Paula 3 Jahre alt. Als ich sie im Hintergrund hörte und dann auch zu sprechen bekam damit sie sich bedanken konnten wusste ich wieder das willst du auch haben.

Ich möchte auch das mich jemand Mama nennt, ich möchte auch das hier im Haus Kindergeschrei ist. Ich möchte auch sagen könnenn ich tue alles für meine Kinder den denen soll es besser gehen als mir damals.

Ich habe Angst Angst vor jeder erneuten Schwangerschaft obwohl ich gerlernt habe mit diesem Schmerz eines Abbortes umzugehen. Den wenn mich diese Fehlgeburten runterziehen darf ich von meiner Klinik und auch von meinem Mann her keine weiteren Versuche mehr starten.

Vielleicht klingt es makaber aber ich freue mich 4 Sternenkinder zu haben. Ich wollte schon immer eine Grossfamilie und vielleicht ist es mir ja irgendwann mal gegönnt auch 2 oder 3 Kinder hier bei mir zu behalten.

Ich werde wirklich erst aufgeben wenn meine Ärztin sagt wir wissen bei ihnen keinen Rat mehr. Solange werde ich diese ständigen Hormone zu mir nehmen, diese Ärzterennerei über mich ergehen lassen den ich weiss ich tue es für unser Kind.

lg Skea

Beitrag von via165 04.01.11 - 11:25 Uhr

Hallo Kap

sag mal, warst du auch schon bei der Blutentnahme zur Feststellung des HCG Wertes?

Wann war denn der Transfer?
Kryos lassen sich manchmal ein wenig länger Zeit.

Gib die Hoffnung nicht auf! Glaube an euch.

Wir sind übrigens mittlerweile im 4. KiWu Jahr und das mit der Gewichtszunahme nervt mich auch aber es wird wieder besser werden, auch bei dir.

Alles Liebe und Gute für euch

Via

Beitrag von kapdergutenhoffnung 06.01.11 - 08:18 Uhr

Hallo Via,

der Transfer war am 21.12., mein Doc meinte, ich soll am 4. und am 6. testen.

Die Praxis hat zur Zeit geschlossen und ich soll einfach nen normalen SST machen.

Heute hatte ich nun das 2. negativ in der Hand.

Mein Mann und ich haben beschlossen, mal 2 Monate Pause zu machen, viel Sport zu treiben, gesund zu leben und trotzdem das Leben zu genießen.

Was mir Kraft gibt ist die Anteilnahme von Family & Freunden. Da erfahr ich gerade ganz viel positives.

Was liegt denn bei euch vor?

Liebe Grüsse

Kap

Beitrag von via165 06.01.11 - 12:11 Uhr

Hallo Kap!

Schön wenn dir Freunde und Familie Halt geben.

Habe dir eine Nachricht an deine VK gesendet.

Alles Gute

Beitrag von chez11 04.01.11 - 11:50 Uhr

huhu

ich war auch oft so frustriert, aber letzlich hat mich der wunsch immer wieder auf die beine geholfen.

habe dann nochmal alles checken lassen, und dann noch ne bauch OP machen lassen weil die eileiter zu doll verwachsen waren und dann hats auch im 9. versuch icsi/kryo geklappt;-)

ich kann nur raten nie zu früh aufzugeben.

LG sabine ET-42#verliebt