Fleisch mit 10 Monaten??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von emily010 05.01.11 - 10:18 Uhr

Hallo ihr lieben,
unsere kleine wird jetzt bald 10 Monate. Ab da ist es ja theoretisch möglich, die normale Familienkost mit zu geben.
Jetzt hab ich nur leider gar keine Ahnung, wie ich das mit Fleisch anstellen soll.
Der Kinderarzt meinte, dass sie 2-3 mal die Woche fleisch kriegen sollte. Aber in welcher Form geb ich ihr denn das?? #gruebel Sie hat zwar schon 5 Zähne aber so wirklich kauen kann sie das sicher nicht!
Und immer nur als Hackfleischsoße auf Nudeln ist ja auch doof :-(
Danke schonmal für eure lieben Tips #blume

Beitrag von dominiksmami 05.01.11 - 10:30 Uhr

Huhu,

Hackfleisch ist schon ideal...aber man kann es ja wild variieren und sicher nicht immer nur auf Nudeln essen *lach*

Rinderhack,

gemischtes Hack,

Schweine Hack,

Putenhack,

Lammhack ( wobei mein Sohn das früher eher zum würgen fand *lach*..ich kanns verstehen),

geht alles.

Die weicheren Fleischsorten kann man auch fein würfeln und leicht pürieren.

Im übrigen ist Fleisch nicht zwingend notwendig, es gibt auch viele Kinder die vegetarisch sehr gesund aufwachsen.

lg

Andrea

Beitrag von littlelight 05.01.11 - 11:19 Uhr

Huhu Emily010!

Ab Beikostreife ist es möglich das Kind am Familientisch mitessen zu lassen, dafür braucht es keine Zähne, ganz sicher nicht! Die Kleinen haben eine sehr harte Kauleiste und können damit durchaus kauen, auch Fleisch. Sicher kein zähes Schnitzel, aber Filet oder Hackfleisch gehen sehr gut. Mein Sohn mag zB Hähnchenbrustfilet, einfach gebraten ohne Gewürze. Hackfleisch habe ich noch nicht versucht, das liegt aber daran, dass es bei uns eher selten mal Fleisch gibt. Mach dich nicht verrückt, von wegen 3 Mal die Woche Fleisch, zwingend notwendig ist das nicht. Die Nährstoffe werden auch anders gedeckt und in dem Alter ja immernoch über die (Mutter-)Milch.

LG littlelight

Beitrag von jbw 05.01.11 - 13:52 Uhr

Hallo!

Hackfleisch ist doch schon mal gut. Meine Tochter hat in dem Alter schon (und heute immer noch) total gerne Würstchen gegessen, diese Wiener oder Knackwürste oder wie die heissen. Konnte sie in der Hand halten und abbeissen.
Oder: Wurst aufs Brot streichen (Leberwurst, Teewurst) oder Scheiben kleinschneiden.

Guten #mampf,
J. mit 4 #schrei

Beitrag von emily010 05.01.11 - 18:41 Uhr

Danke euch!!!
Das hilft mir doch schon sehr weiter.
Man sollte sich vielleicht wirklich nicht so verrückt machen... ;-) Aber man will halt, dass es der kleinen Süßen an nix fehlt!!!
Wir werden dann Hackfleisch in allen Varianten machen und ich werde auch Hähnchenbrust probieren.
Würstchen ist eh eine gute Idee - dass ich da net selber drauf gekommen bin #klatsch
Also - vielen dank und alles Liebe euch!!#winke