Oberschenkelbruch bei 2-jährigen wer hatte das auch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von almala 05.01.11 - 12:34 Uhr

Hallo liebe Mamis,

unser Sohn hat sich vor Weihnachten den rechten Oberschenkel Knoch gebrochen. Er ist beim spielen in Strumpfhosen auf dem Fliesenboden ausgerutscht und so blöd über sein Bein gefallen, dass der Knochen schräg gebrochen ist. Er wurde noch am gleichen Tag operiert, hat zwei Titanstäbe im Bein die in 3 Monaten wieder entfernt werden.

Wer von euch hatte ein ähnlich schlimmes Erlebnis und wie war/ ist der Heilungsverlauf bei euch abgelaufen?

Unser kleiner Mann darf insgesamt 3 Wochen nicht laufen, ein Gips ist ihm aber erspart geblieben. Am Samstag sind die 3 Wochen rum, ich freu mich wenn es ihm wieder bald richtig gut geht und mein Rücken freut sich noch mehr, denn dann muss er keine 12,5 kg mehr durch die Gegend tragen....


Liebe Grüße und euch allen noch ein Gutes neues Jahr #glas

Sabine

Beitrag von lenny08 05.01.11 - 13:15 Uhr

oh man ,das ist uns zum glück noch nicht passiert,aber ich wünsch euch baldige gesundheit für den kleinen....auauau#zitter

lg lenny mit kevin und fabian#winke

Beitrag von almala 05.01.11 - 15:05 Uhr

Dankeschön!!

Also immer schön Stoppersocken oder Hausschuhe anziehen. Wir machen das immer, leider da zu spät und der Schuss ging nach hinten los....

Beitrag von amys_nana 05.01.11 - 14:41 Uhr

Hallo Sabine,

unser Sohn (2 Jahre) hat sich Ende November den Oberschenkel ganz genauso gebrochen. Er wurde allerdings nicht operiert, sondern hing ganze drei Wochen in einer Extension. D.h. mit beiden Beinen in der Luft aufgehängt, bis zur Taille... War gaaaanz toll! #augen Er darf jetzt seit drei Wochen wieder aufstehen und hat erst an Silvester wieder angefangen zu laufen. Er dreht sein Bein ganz stark nach aussen und hinkt. Wir sind auch ganz schön fertig, haben Angst, daß es so bleiben könnte. #zitter Der Osteopath hat gesagt, die Beinlänge muss bis ca 18 Jahre kontrolliert werden, da seine Beine nicht mehr gleich lang sind. Dadurch hat sich auch die Hüfte verschoben.
Wir werden nächste Woche zu unserer Kinderärztin gehen und hoffen auf gute Tips oder vielleicht einen Überweisung zum Orthopäden?

Ich drücke dir und deinem Sohn auf jeden Fall alle Daumen, daß er ohne Nebenwirkungen schnell wieder gesund auf seinen Beinen steht!!! #sonne

Ich würde mich freuen zu hören wie es bei euch weiter geht!

LG Petra

Beitrag von almala 05.01.11 - 15:01 Uhr

Hallo Petra,

oh Mann das ist ja noch krasser bei euch!!

Also uns hat man zur OP geraten, da er zum einen einen schräger Bruch hatte und der Arzt uns eben auch gesagt hat, dass die zweite Variante der Behandlung eure gewesen wäre und man das in der modernen Medizin nicht mehr macht.

Ich kann Dich gut verstehen, ich war auch total fertig mit den Nerven und hoffe, dass unsere Mäuse bald wieder ganz flink und ohne gedrehtem Bein durch die Gegend hüpfen können.

Euch auch alles Gute und mail mir auch wie es bei euch weitergeht.


Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von m.kuemper 12.04.11 - 15:28 Uhr

Hallo Sabine,

unser Kleiner (19 Monate) hat sich vor 3 Wochen ähnlich wie euer kleiner Mann einen schrägen Oberschenkelbruch zugezogen. Er hat nun auch Drähte im Knochen und darf momentan nicht laufen. Dienstag ist nun Kontroll-Röntgen angesagt und da wird entschieden, ob er wieder belasten darf. Wie ist bei euch alles verlaufen?

Lieben Gruß, Mareike