künstliche Befruchtung ohne Trauschein??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von maret 05.01.11 - 15:46 Uhr

Hallo ihr,
habt ihr ne Ahnung ob man verheiratet sein muss um eine künstliche Befruchtung vornehmen zu lassen? Das die Krankenkasse nur 50% zahl wenn man verheiratet ist weiß ich, aber wenn ich die Kosten alleine trage wird es denn dann überhaupt durchgeführt? Wir haben am 10. Feb einen 1. Termin in dem Kinderwunschzentrum in Freiburg. Zum Glück ist bei mir alles in Ordnung nur mein Freund hat zu wenig und zu langsame Spermien. d.h. wir werden mit der Version light beginnen :) einführen des Sperma javascript:atc('#schwimmer');durch den Arzt! auch kein Wunschtraum ;( aber was tut man nicht alles...

Wie ist eure Erfahrung...muss man nach dem ersten Termin lange warten bis etwas unternommen wird?

Würde mich über eine Nachricht freuen :)javascript:atc('#winke');

Beitrag von maret 05.01.11 - 15:47 Uhr

oh Frau...welch Rechtschreibfehlerjavascript:atc('#nanana');

Beitrag von fuxx 05.01.11 - 15:54 Uhr

klar machen die das, verdienen ja ihr Geld damit.

Wir mussten glaube ich nur 5 Tage auf einen Termin warten.

Drücke die Daumen, dass Ihr bald loslegen könnt.

Beitrag von maret 05.01.11 - 16:14 Uhr

danke für deine schnelle Antwort :)

ja super :) 10.02 ERSTTermin und gleichzeitig Eisprung, aber das geht natürlich nicht!!
ABER AM 07.03 wäre super, da haben wir sogar Jahrestag:) wäre zu schön um wahr zu sein :)

Beitrag von shiningstar 05.01.11 - 15:54 Uhr

Man muss die Kosten selbst tragen, sonst ist das kein Problem.
Eine IUI kostet auch nicht so viel, wenn Du nicht stimulieren musst.

Beitrag von maret 05.01.11 - 16:12 Uhr

supi...danke für deine schnelle Antwort :)
nein, bei mir ist alles in Ordnung :)
d.h. ich muss nur abwarten was die sagen :) ich denke die Kosten liegen so bei 100 Euro anscheinen lt. Tabelle

Beitrag von majleen 05.01.11 - 16:22 Uhr

Die Kosten kommen immer darauf an, was wie oft gemacht wird. Z.B. Wie viele US, BT...du brauchst. Ich hab 45€ Eigenanteil gehabt. Im Kostenplan stand aber 120€. Ich hatte aber eben nur 1US und 1BT, da ich den ES durch meinen CBM immer sehr gut bestimmen kann.

Viel Glück

Beitrag von maret 05.01.11 - 16:27 Uhr

danke dir :)

OJE SO VIEL ABKüRZUNGEN :) mein Eisprung kann ich ziemlich gut vorhersagen :) welch Glück :)

Beitrag von majleen 05.01.11 - 16:31 Uhr

US = Ultraschall
BT = Bluttest

Beitrag von maret 05.01.11 - 16:33 Uhr

danke :)

Beitrag von tritratrullalala 05.01.11 - 16:38 Uhr

Wie du schon erfahren hast, wird das auch bei Unverheirateten gemacht. Die Kosten sind allerdings höher, als das doppelte der Kosten für Kassenpatienten. Bei Selbstzahlern werden die Leistungen mit dem 1,5-fachen Satz berechnet - keine Ahnung, warum das so ist. Und dann kommt es halt auch imer darauf an, wie oft man zum US muss usw. Wenn ich mich recht entsinne, haben wir als Selbstzahler ohne Medis ca. 500 Euro gezahlt.

Lg,
Trulli

Beitrag von maret 05.01.11 - 16:41 Uhr

Hi du :) ich denke das wird nicht so teuer..lt. Tabelle 100 Euro...zumindest hoffe ich es :)

Beitrag von tritratrullalala 05.01.11 - 16:42 Uhr

Wenn man hier so liest, unterscheiden sich die Preise wirklich EXTREM. Viel Glück!

Beitrag von maret 05.01.11 - 16:46 Uhr

ja danke...das ist libe von dir :)

wie sieht es bei dir aus???

Beitrag von feroza 05.01.11 - 16:48 Uhr

Du kannst mal nach KiWu Kliniken googlen, die haben oft Preislisten auf Ihren Seiten, da kannst Du Dir mal ein paar anschauen...

#klee Dir!!