Verstopfung bei 13 Monate altem Kleinkind, was hilft?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sophiechen2004 05.01.11 - 18:47 Uhr

Guten Abend ihr Lieben #winke,

ich bin relativ frisch hier im Kleinkind - Forum und habe gleich eine Angelegenheit die ich euch mitteilen möchte#bla:

Unser Sohn ist nun 13 Monate alt #baby und ißt auch schon gelegendlich am Tisch mit uns mit #mampf (natürlich nicht scharfes und schlecht verdauliches).

Nun hat er seit 2 Tagen immer nur ganz kleine "Hasenklöschen" in der Windel, die sehr trocken sind und auch nicht besonders viel :-(.

Was könnte ich ihm denn geben (abführene Nahrungsmittel), damit die Verdauung wieder in Schwung kommt #kratz?

Würde mich über eure Antworten sehr freuen #huepf!!!

Liebe Grüße #blume

Simone

Beitrag von melle_20 05.01.11 - 18:51 Uhr

Hey..

also meiner hat das auch oft wenn er zuwenig trinkt..dann sinds immer nu Hasenknöddelchen wie ich es nenne...

Ich geb ihm 2x in der Woche jetzt Plaumensaft in in seine Flasche ( gibts beim DM Pflaumenkur heisst das) und das hilft supi...

LG

Melanie

Beitrag von sophiechen2004 05.01.11 - 18:54 Uhr

Hallo Melanie,

wie machst du das?

Verdünnst du die Pflaumenkur mit Wasser oder trinkt dein Schatz es pur?

Beitrag von melle_20 06.01.11 - 08:28 Uhr

Hey..

Ne ne ich hab so eine 5ml spritze und die kommt dann ganz normal in sein Wasser / Tee....

Beitrag von whiteangel3 05.01.11 - 19:11 Uhr

Huhu Simone...

Meine Tochter ist auch 13 Monate und wir hatten das Problem auch gerade:-(

Wir haben es, oder bekommen es immer mit naturtrüben Apfelsaft hin...Schlägt ein wie ne Bombe:-) Wenn gar nichts hilft ,haben wir Milchzucker genommen, da reicht auch ein wenig auf dem Teelöffel in den Saft. Bitte mache vielleicht gleich morgen was... Meine hatte drei Tage nur Knödel und hat sich dann böse gequält, sie tat mir echt leid.... Wenn sie jetzt ein Tag nichts gemacht hat, bekommt sie Apfelsaft...

LG und alles Gute

Beitrag von sophiechen2004 05.01.11 - 19:27 Uhr

Hi,

den Apfelsaft haben wir schon durch - Milchzucker habe ich allerdings noch nie probiert! Sollte ich vielleicht mal tun!?

Beitrag von miamotte 05.01.11 - 19:31 Uhr

Hi,

poste doch mal hier. "Wir" haben alle ziemlich viele Erfahrungen sammeln können/müssen mit dem Thema Verstopfungen.

http://www.urbia.de/club/Das+%2Dhartn%E4ckige%2D+Problem+Verstopfung

Versuch doch mal Milchzucker oder Lactulose Sirup (aus der Apotheke), Leinsamen, Pflaumensaft, Flohsamen, Movicol...

Liebe Grüße
Gute Besserung für deinen Kleinen
Katharina
#herzlich

Beitrag von jennise 05.01.11 - 19:47 Uhr

bei uns hilft warmer naturtrüber apfelsaft oder orangensaft

Beitrag von sophiechen2004 05.01.11 - 19:59 Uhr

#herzlich#herzlichDANKE FÜR EURE TIPPS#herzlich#herzlich

Ich werde es morgen mal mit Pflaumensaft probieren #schwitz!

Beitrag von rufinchen 05.01.11 - 20:00 Uhr

Hallo,

ich bin ja nicht so der Saft Fan, ich habe unserem Sohn dann eher Birnen oder Äpfel zu essen gegeben, gibt es ja auch als Obstmus.

LG
Rufinchen

Beitrag von schnuffel0101 05.01.11 - 20:25 Uhr

Auf jeden Fall muss er viel trinken, ganz wichtig. Dann würde ich vielleicht mal Milchzucker versuchen. Das kannst Du in Getränke oder Joghurt oder so reinrühren. Wirkt bei uns immer sehr gut.

Beitrag von vanta 05.01.11 - 20:56 Uhr

Extra Wasser geben und Fruchtmus von Hipp (z.B.) auf jedenfall Pfirsich mit Apfelmus. Hilft bei unserer Kleinen immer.#winke