Schleimhaut zu hoch aufgebaut-keine einnistung möglich???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von novemberbaby06 06.01.11 - 18:16 Uhr

huhu ihr lieben


Eine Frage:
Kann die gebärmutterschleim eventuell für eine einnistung zu hoch aufgebaut sein??

Danke glg dani

Beitrag von alexnana 06.01.11 - 18:25 Uhr

Hallo Dani

ja das habe ich schon gehört, wenn Sie so arg hoch ist, kann es sein, dass sie wohl zu frph abgestoßen wird. Ich habe das selbst nicht gehabt, aber mal gehört, frag am besten mal in der Klinik
LG Nadine

Beitrag von tritratrullalala 06.01.11 - 19:46 Uhr

Hallo,
es ist halt die Frage, warum die GMS zu hoch aufgebaut ist. Wenn sie sich im Zyklus vorher nicht richtig abgebaut hat, könnte das schon auch die Beschaffenheit ändern, denke ich. Also dass die Struktur sich so verändert, dass ein Embryo sich nicht mehr so gut einnisten kann. Wäre eine gute Frage für den FA.

Lg,
Trulli

Beitrag von chez11 06.01.11 - 20:43 Uhr

huhu

also meine SH war bereits immer an ZT 10-12 um die 13 mm, geklappt hats beim 9. versuch, mein Arzt hat aber nie erwähnt das sie zu hoch war, sondern es wurde immer gesagt siet top aus.

wichtiger als die höhe ist eigentlich die beschaffenheit also wenn sie zu unregelmäßig aufgebaut ist, ists nicht gut.

LG#winke

Beitrag von feroza 07.01.11 - 12:46 Uhr

Meine GMS ist auch immer so um die 13mm, und mehrere Ärzte sagen unabhängig voneinander, das sie immer "schön" aufgebaut wäre...