Stillen bei verstopfter Nase

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nele27 07.01.11 - 07:57 Uhr

Moin ihr Lieben,

meine Alma kuriert gerade ihre Lungenentzündung aus (waren bis gestern im KH :-() und hat immer noch eine total verstopfte Nase. Beim Stillen wackelt sie heftig mit dem Kopf, weint zwischendurch und schluckt viel Luft. Kochsalz und abschwellende Nasentropfen gebe ich schon. Laut Ärztin kann das aber noch länger dauern, bis der Schnuppen weg ist.

Gibts ansonsten n Trick, wie ich ihr das Stillen erleichtern kann?

#danke
Nele mit Alma Elise *20.11.2010

Beitrag von schneemannmama 07.01.11 - 08:03 Uhr

Muttermilch in die Nase träufeln soll helfen.

Beitrag von 20girli 07.01.11 - 08:40 Uhr

Muttermilch in die Nase...hab ich bei meiner auch gemacht...wirkt besser als alles andere.

lg Kerstin

Beitrag von claerchen81 07.01.11 - 08:41 Uhr

Hi,

hatten wir auch letztens. Tipp meine Hebi:

1. Vor jedem Trinken Meerwassernasenspray.
2. Auf die Stillposition achten: bei uns ging diese Fußball-Stellung ganz gut (quasi von unten an die Brust), da war die Nase recht frei. Wiege ging kaum noch, im Liegen mittelmäßig).

Hat funktioniert, aber trotzdem hat sie lange Zeit mehr Luft als sonst geschluckt.

Gruß, C.

Beitrag von goldie99999 07.01.11 - 09:12 Uhr

Ich würde auch einen Tropfen Mumi in die Nase geben... aber nicht gleichzeitig mit den Nasentropfen, sondern abwechselnd.

Gute Besserung für die arme Maus!

Beitrag von .lzs. 07.01.11 - 09:22 Uhr

Nasentropfen

Beitrag von pursuit1985 07.01.11 - 09:56 Uhr

Hab auch Mumi genommen, hat super gewirkt

Beitrag von falterlino 07.01.11 - 11:09 Uhr

wir haben damals engelwurzbalsam auf die nasenflügel "geschmiert" - das hat prima geholfen...

gute besserung für deine kleine!!!!

Beitrag von melina2010 07.01.11 - 11:09 Uhr

Muttermilch nehmen ist das beste und bei unsere Maus sehr gut geholfen!

Nasentropfen und Nasenspray ist nicht gut finde ich. Das Greift nur die Schleimhäute an!

Beitrag von nele27 07.01.11 - 13:04 Uhr

Dann werde ich erstmal Mumi und dann die Engelwurzel probieren... #danke an alle!

LG

Beitrag von goldengirl2009 07.01.11 - 14:41 Uhr

Hallo Nele,

bei meiner Zwergin hat es auch geholfen,dass beim stillen die Nase nicht in der Brust "vergraben" ist sondern so frei wie es eben geht.


Gruß