Eileiter OP? Wer hat Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von frido2004 07.01.11 - 12:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

nach 2 ELSS habe ich nun nur noch den linken EL und dieser ist an der Öffnung zur GM vernarbt.
Nun überlege ich, ob ich dies operativ entfernen lassen kann. Im Internet bin ich auf die Uniklinik Jena gestoßen, die 2008 ein neues Verfahren angewand hat (migro chirogisch). Mich interesiert ob hier jemand ist, der dies hat schon machen lassen und welche Erfahrungen er gemacht hat. Ist jemand danach auf normalen Weg ss geworden?
LG Ines

Beitrag von feroza 07.01.11 - 12:25 Uhr

Von diesem Verfahren habe ich bisher noch nicht gehört, kann aber gut sein, das es sowas gibt..

(Mein Mann sagt immer, die sollen bei meinem verschlossenen EL einen Stand setzen, scherzhaft ;-) )

Was mir gleich beim lesen durch den Kopf geht:
Sollte man dieses Verfahren bei Dir machen, besteht ja theoretisch die Gefahr, das sie den Rest auch noch kaputt machen könnten. Dann ist alles verloren. Also solltest Du vorher Eisbärchen frieren lassen, "falls" die Sache schief laufen sollte...

Das fiel mir gleich ein dazu. Sonst erkundige Dich doch mal aus erster Quelle direkt an der Klinik, selbst wenn Du erstmal zu einem Aufklärungsgespräch hin fährst.

Vielleicht bringts ja was??!!


Halt uns dann auf dem laufenden, ich find es sehr interessant!

Beitrag von frido2004 07.01.11 - 22:42 Uhr

Hallo feroza,

danke für deine Antwort.
Also ich kann momentan nur soviel sagen, schlimmer wie jetzt kann es nicht werden.
Da der EL zu ist können wir nur mit ICSI ss werden und falls bei der OP was schief gehen sollte und der EL raus käme, könnten wir immer noch ICSI machen.
Verlieren würde ich nicht wirklich was.
Halt Euch auf den laufenden.

Beitrag von mtinaaa 07.01.11 - 12:48 Uhr

Hallo ,also mir wurde nach meiner ELSS, auf diese Art ein EL entfernt und das war wohl gut so. Ich erlitt keine neue ELSS sondern ,bekam ein kleines Töchterchen#pro mit 1 EL.

L.G Tina

Beitrag von frido2004 07.01.11 - 22:46 Uhr

Hallo Tina,

unser ELias ist spontan entstanden.
2 Jahre später hatte ich die erste ELSS auf der rechten Seite, die 2. ELSS war dieses Jahr im Mai, auch wieder rechts.
Mein linker EL ist zwar vorhanden, aber nicht zu gebrauchen, da er an der Öffnung zur GM vernarbt ist.
Deshalb war meine Frage, ob jemand einen operativen Eingriff hat machen lassen und wem hat es geholfen?
Danke trotzdem für deine Antwort und viele schöne Stunden mit deiner Kleinen
LG Ines