Stillen und abpumpen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von huehnersuppe 07.01.11 - 13:11 Uhr

Hat jeman Erfahrung?

Ich stille meine 4 Wochen alten Sohn und wenn ich fast platze, pump ich ab.

Mein Mann kann ihn dann füttern, wenn ich mal mit dem Großen beschäftigt bin.

Saugverwirrung hat er mal keine, trinkt gern von Brust und Flasche (mit Teesauger).

Die Frage ist eher, wie ihr das handhabt. Gibt es eine Faustregel, wie oft pumpen bei normaler Stillerei? Oder gibts dann immer mehr Milch?

Oder reguliert sich das alles?

...keine Ahnung...

Beitrag von ronic 07.01.11 - 13:25 Uhr

hallo

meine hebamme sagte damals nach dem stillen kann man so 20ml-50ml abpumpen...mehr sollte man nicht sonst wird zu viel produziert!
ich schafte am anfang auch locker ne ganze flasche nach dem stillen voll zu kriegen...aber es sei nicht so gut!
und nun geht nix mehr mit der pumpe nur wenn ich am platzen bin!

gruß nicole

Beitrag von huehnersuppe 07.01.11 - 13:28 Uhr

...wieso geht nix mehr?

Beitrag von ronic 07.01.11 - 13:32 Uhr

keine ahnung ich kann pumpen wie ich will und es kommt nix....stillen tue ich schon noch!
so ab dem 3 monat ging es nicht mehr...da pumpte ich ne halbe stunde und hatte gerade mal 10ml bekommen!
Weil ich gerne die milch nehme wenn sie ein kratzer hat oder mal nen wunden po....es geht nicht mehr!
aber dafür hab ich noch etwas im tk!

Beitrag von nsd 07.01.11 - 18:29 Uhr

Hi!
Da du deinen Sohn voll stillst, würde ich nur soviel abpumpen bis das Spannungsgefühl nachlässt, sonst wird der Brust gesagt ich brauch immer soviel und produziert kräftig weiter.

Meine Tochter hatte auch keine Saugverwirrung. Ich habe 2 Wochen voll abgepumpt und per Flasche (3 verschieden Flaschen und Sauger - alle hatten ihre Vor- und Nachteile) gefüttert wegen stark entzündeter BW. Die Umstellung von Flasche auf Stillhütchen und wieder auf Brust lief problemlos. Sie hat sich nur beschwert, dass sie an der Brust mehr arbeiten muss fürs Essen - hat sich aber schnell gelegt.

Ich hoffe meine Maus wird bald wach und trinkt ordentlich, da ich auch gerade ziemlich voll bin.