geburtstag steht an und ich hab jetzt schon kein Bock mehr

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 1sonnenbluemchen 09.01.11 - 11:21 Uhr



Hallo,

unser Zwerg wird die Woche 2 Jahre und all unsere Gäste haben schon Geschenke gekauft.

Er wird überhäuft mit Geschenken und das finde ich nicht gut, gerade die Familie von ihm ist da extrem und ich habe so das Gefühl, dass sie sich mit den Geschenken nur so übertreffen wollen , er bekommt nur von der Familie meines Mannes: (Oma und Opa sind getrennt)

Oma 1: 1 Kinderküche, samt Zubehör
Opa 1: einen Sitzbagger, Memory
Tante und Onkel von meinem Mann: Geld, Laufrad und Kleidung

und das sind nur 3 seiner Familienangehörigen, ich habe schon mit ihnen geredet, aber es interessiert sie nicht.

Meine Familie möchte natürlich auch was schenken, die sind aber ein wenig vernünftiger, so gibt es von meiner Familie (und ich habe auch viel Familie )
einen Kassettenkoffer
Fingermalfarben und 1 Buch.

Die Sachen muss er aber nicht an seinem Geburtstag auspacken, sondern sind dann einfach irgendwann da, von uns bekommt er gar nichts.

Das schlimme ist ja, dass ziwschen der Familie meines Mannes wirklich Krieg herrscht, so kommt seine Mutter nicht, wenn sein Vater da ist, sein Vater kommt nicht, wenn seine Tante und seine Mutter da ist, die Schwester kommt nicht, wenn der rest der Familie da ist und seine Mutter kommt auhc nicht, wenn meine Mutter und mein Bruder da ist, weil mein Bruder es gewagt hat, den kleinen nach der Geburt mit einem Blitz zu fotografieren und meine Mutter mit ihr angeblich nicht reden würde, stimmt aber nicht.

Wenn wir ein Geschenk nicht annehmen, wird hier ein Drama ausbrechen und wehe es wird nciht sofort ausgepackt.

Ich habe gar keine lust mehr, letztes Jahr durfte meine Familie nicht an dem eigentlichen Geb. kommen, denn sonst würde seine mutter nicht kommen und dann würde sie richtig ausflippen, dieses Jahr war es mir egal, meine Familie kommt und wems nicht passt der kann zu hause bleiben.

Ich will doch nur einen schönen Tag für unseren Zwerg und nicht so einen Stress, aber leider sind wir auf die Unterstützung von seiner Mutter angewiesen, sonst kann ich nciht mehr arbeiten gehen ;(

Ich freu mich jetzt schon auf den Tag #huepf #heul

Beitrag von melmystical 09.01.11 - 11:52 Uhr

Das ist wirklich sehr viel an Geschenken, aber von euch bekommt er gar nichts??? #schock

An seinen Geburtstagen steht mein Sohn auf, pustet seine Kerze auf dem Kuchen aus und packt sein Geschenk von Mama und Papa aus. So war es die letzten drei Jahre.

Ab nachmittags kommen dann die Gäste, die meistens auch viel zu viel Geschenke mitbringen und meistens auch nicht dass, was wir uns für unseren Sohn gewünscht haben. #augen Wir nehmen aber alles an, mein Sohn darf alles auspacken und damit spielen.
Die Nacht ist dann immer die Hölle, weil er total aufgewühlt ist und schlecht schlafen kann.

In den nächsten Tagen entscheide ich dann, was behalten wird und was nicht. Meistens merkt man ja recht schnell woran Interesse besteht und woran nicht. Dann kommt ein Teil in den Keller für später oder (wenn wir es ganz blöd finden), wird es auch schon mal direkt verkauft. :-p

Ich habe es aufgegeben mich darüber aufzuregen. Bei uns herrscht auch manchmal so eine Art Konkurrenzkampf, aber es liegt an DIR, dass sich das nicht auf das Kind überträgt.

Beitrag von lany 09.01.11 - 12:11 Uhr

Hallo!

Soll ich dir mal sagen was ich machen würde?
Entweder alles kommen am Geburtstag und reissen sich zusammen, oder sie können zuhause bleiben! Was ist das denn für ein Kindergarten?
Es geht doch um den Geburtstag von deinem Kind. Wenn die Erwachsenen es nicht schaffen an so einem Tag friedlich an einem Tisch zu sitzen, dann sollen sie es lassen.

Die Geschenke hab schon immer ich in die Hand genommen und das wurde irgendwann auch respektiert.

Das Laufrad könnt ihr eh noch nicht gebrauchen, also tu es nach dem Geburtstag in den Keller.

Der Sitzbagger wird ja wohl auch für draussen sein, also --- Keller.

Da freut sich dein Kleiner um Frühjahr nochmal drüber!

Wir haben übrigens auch eine recht große Familie, und da jeder was schenken möchte, bekommen unsere Kinder von uns eigentlich auch nie etwas. Ich finde nichts schlimmes daran. Warum soll ich noch ein Teil dazu koaufen, nur damit ich auch was geschenkt habe. Außerdem bekommen die Kinder auch übers Jahr genug.

ICh hoffe ihr könnt euch einigen, zur Not fahrt allein mit eurem Sohn in den Zoo. Da hat er dann sicher mehr von!

LG und einen schönen Geburtstag!

Beitrag von tauchmaus01 09.01.11 - 13:28 Uhr

Ich würde einfach einen Kurzurlaub machen wenn die Familie so spinnt.
Dein Kleiner ist ja erst 2, aber meine Kinder wären mehr als traurig wenn sie gerade von UNS nichts bekämen.

Ansonsten würde ich einfach auf die strahlenden Kinderaugen warten wenn er die tollen Sachen bekommt.
Das Laufrad wird ja noch nicht unbedingt benutzt bei dem Wetter, die Küche ist ein echt tolles Geschenk, der Sitzbagger wird der Renner, das GEld interessiert ihn noch nicht die Bohne und ein Memory ist auch pädagogisch sinnvoll...wo ist denn Dein Problem?

Sind alles Sachen (ausser dem Bagger) die auch meine Kinder bekommen haben. UNd sie spielen noch heute damit (ausser mit dem Laufrad)

Mona

Beitrag von rufinchen 09.01.11 - 14:03 Uhr

Hallo,

unser Sohn hat am 31.12. Geburtstag gehabt und ist auch 2 Jahre alt geworden. Da kamen auch Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke zusammen. Es war sehr viel. Aber nun bekommt er ja fast ein Jahr nichts bzw. keine großen Teile. Ich würde das mit der Geschenkemasse einfach mal so hinnehmen und dann sortieren. Mit 2 Jahre finden die Kids Geschenke auszupacken meistens schon ziemlich toll, unser Sohn ist da ganz heiß drauf. So ein Laufrad ist doch sehr praktisch und wird draußen bespielt. Das könnt ihr ja wirklich beiseite packen, diesen komischen Bagger auch. Ich würde mich da einfach nicht drüber aufregen, das ist hausgemacht. Was dem Kinde zugänglich gemacht wird, ist doch sowieso Eure Entscheidung. Aber du kannst ja im Vorfeld auch mal andere Dinge anregen wie Gutscheine für die Musikschule oder für eine Familienkarte für einen Zoo oder sonstiges.
Der Kontrollwahn von Eltern hinsichtlich Geschenke ist für andere schon etwas nervig, denke ich.
Das ist doch auch nicht das eigentliche Problem, sondern eher die Familienzwistigkeiten oder?
Erstens würde ich nur einmal den Geburtstag mit der Verwandtschaft feiern und mich gar nicht auf so einen Murks mit mehreren Feiern einlassen. Das ist doch gar nicht zumutbar diese Zickerei. Und ihr könnt euch doch nicht von deiner Schwiegermutter erpressen lassen, nur weil sie euer Kind hütet, dann sucht lieber eine andere Betreuung als so etwas mitzumachen. Das geht gar nicht. Es liegt an euch, an der Situation etwas zu änderun und/oder eure Grenzen aufzuzeigen und das wäre bei mir ganz klar, wenn mir jemand aufdiktieren würde, wen ich noch oder nicht einladen dürfte....für mich wäre dann ganz klar, wer nicht käme!

LG
Rufinchen

Beitrag von zuckerschnitzel 09.01.11 - 22:26 Uhr

Hey,

ich kann Dir nach fühlen. Habe (fast) das gleiche problem. Einziger Unterschied mein Mann und ich haben uns im Juli getrennt.

Auch seine Eltern haben sozusagen das "sagen", weil Sie Leon betreuen. Unsere Familien untereinander reden kein Wort mehr miteinander (warum, wissen sie glaube ich selbst nicht)

Leon wird im August 2 Jahre und JETZT wird schon diskutiert, wer wann kommt!!! Ich habe mir überlegt, ich feiere 1x wer kommt ok, wer nicht, braucht nicht zu gehen. Und wenns Zoff gibt, wird es beendet, die Erwachsenen gehen und Leon kann mit den Kindern weiterfeiern!!!
(ich hoffe so sehr das ich den Plan bis August auch durchhalte ;-)

Ich drück Dir und dem Zwerg die Daumen, das es trotzdem ein schöner Tag wird!!!

Lg Zuckerschnitzel + Leon( 02.08.09)