Zucker in Brei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mailjessi 09.01.11 - 14:04 Uhr

Hallo,

ich wollte jetzt mit dem Brei füttern beginnen und habe mir einige Gläschen angeguckt (Möhre) - überall Zucker drin!!! Ich dachte immer Babys sollen kein Zucker essen. Weshalb machen dann die Hersteller Zucker rein?

Mein selbstgekochter Brei ist zu dick und grob.

Welche Marke an Gläschen nehmt ihr und weshalb?

Ciao

Beitrag von 98honolulu 09.01.11 - 14:14 Uhr

Ich kann mich nicht erinnern, dass in den ersten Gläschen die man so gibt Zucker zugesetzt ist. Welche hast du da?

Beitrag von mailjessi 09.01.11 - 14:18 Uhr

hipp und bebivita - frühkarotte

Beitrag von 98honolulu 09.01.11 - 14:19 Uhr

Da ist kein Zucker zugesetzt, definitiv nicht. Wie kommst du darauf? Der enthaltene Zucker kommt aus den Karotten selbst. Kohlehydrate SIND Zucker, nur komplexere als Einfachzucker!

Beitrag von hardcorezicke 09.01.11 - 14:18 Uhr

sie meint bestimmt die kohlenhydrate.. darunter steht zucker.. das ist aber kein gewöhnlicher zucker.. sondern der eigene zucker in dem gemüse ect.

LG

Beitrag von mailjessi 09.01.11 - 14:26 Uhr

achso na dann ist ja gut

Danke für die Info

Beitrag von 98honolulu 09.01.11 - 14:27 Uhr

Zucker ist übrigens ein wichtiger und grundlegender Ernährungsbaustein, dadurch bekommt der Körper erst Energie. Es ist nur ein Unterschied, ob ich Einfachzucker wie in Schokolade, Bonbons o.ä. gebe, der sofort ins Blut schießt und damit schnell verbracuht ist, oder ob ich komplexere Zucker aus KH zu mir nehme. Der Körper muss dafür nämlich arbeiten und die KH aufspalten. Dementsprechend bin ich länger satt.
In Milch ist übrigens auch Zucker - die Lactose.

Beitrag von elke92 09.01.11 - 20:46 Uhr

WEnn der Brei zu dick ist, dann mach einfach etwas abgekochtes Wasser drunter. Somit wird er etwas flüssiger und damit bekömmlicher. Auch rühig nach Zugabe von Wasser nochmals mit dem Pürierstab durch.

Die Probleme hatten wir Anfangs auch und nach dem ich es wie oben geschildert gemacht hab, hat es super geklappt mit dem Essen.

Gruß Elke