Herumnuckeln oder trinken....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von giaco 12.01.11 - 00:11 Uhr

Stillproblem! an die erfahrenen Mamis...
Hallo ihr Lieben,
Mein Sohn hat bisher Brust und Flasche anstandslos genommen, sein Trinkintevalle tagüber sind noch sehr unregelmäßig (war mal besser). seit ein paar tagen verweigert er die flasche, de er bekommt wen ich arbeiten gehe, ausser, er ist sehr hungrig. Heute trank er wieder total unruhig, jeweis drei vier Schlucke an der Brust, schlief dann ein, oder dockte wieder ab, ich denke das ist zur Beruhigung. Manchmal regt er sich auch total auf und schreit die Brust an. Bei meinem Mann wenn ich weg bin, wird er ganz ungnädig, er macht ihm das Fläschchen warm, das er auch bisher trank, nun aber (da er wahrscheinlich die Brust zur Beruhigung möchte) kurz antrinkt um dann abzulehnen. (Da er satt ist)
Problem dabei: Wir wissen nicht vorher, ob er nur nuckeln oder trinken will. Er schreit als obs um sein Leben ginge. Das ist sowohl für mich als auch für den Papa recht anstrengend. Dadurch hat er auch keinen richtigen Trinkrhythmus tagsüber. Den Schnuller nimmt er nicht, hat aber seit zwei-drei Tagen seinen Daumen entdeckt.
Wie sollen wir damit umgehen, soll ich mich dann mal reglementieren und ihm nur noch alle zwei Stunden zu trinken geben? Oder was oder wie? Nachts trinkt er zwei mal, viel seltener als tagsüber.... und ohne weinen und schimpfen...

Vielleicht könnt ihr mir Rat geben?

lg

giaco, mit dem morgen 12 wöchigen kleinen sohn

Beitrag von christianeundhorst 12.01.11 - 06:54 Uhr

Hallo Du,
leider hab ich nur ganz kurz Zeit, daher nur das Allerwichtigste in Kürze:
Dein Kind braucht keinen festen Trinkrhythmus! Ihm diesen "anzuerziehen" wäre Quatsch! Stillen solltest Du IMMER nach Bedarf! Vergiss die Uhr und lege an wenn Dein Kind es will, sonst nicht.
Stillen erfüllt gaaaaaaaaanz viele Bedürfnisse gleichzeitig und ist nicht nur für die Nahrungsaufnahme da! Wenn Dein Kind also stillen will, aber dabei kaum trinkt spielt das keine Rolle! Das stillen ist dabei genauso wichtig als wenn es trinken würde! Im übrigen kommt immer auch etwas Milch. Bitte niemals die Brust verweigern nur weil das Kind "nur" nuckeln will.
Das mit der Flasche würde ich versuchen zu lassen, denn es KANN eine Saugverwirrung entstehen - auch nach so viel Wochen noch ( meist entsteht diese auch erst nach 2-3 Monaten ). Das komische Trinkverhalten mit an- und abdocken und Unruhe kann sogar der Anfang derselben sein. Ich glaube aber nicht, daß er dies jetzt hat.
Wenn Du arbeiten musst und es keine Alternative gibt würde ich anders zufüttern ( Fingerfeeder, Becher ). Du kannst Dir Rat bei einer Stillberaterin holen ( www.afs-stillen.de oder www.lalecheliga.de ). Auf keinen Fall mit Flasche!

"Wir wissen nicht vorher, ob er nur nuckeln oder trinken will. Er schreit als obs um sein Leben ginge. Das ist sowohl für mich als auch für den Papa recht anstrengend. "
Das braucht ihr auch nicht vorher wissen, denn es spielt keine Rolle. Beides ist sehr wichtig für euer Kind! Übrigens: Beim nuckeln an der Brust ( und zwar nur da ) wird die Reifung und das Wachstum des Gehirns angeregt!
Es geht auch um sein Leben! Die Brust ist für ihn lebenswichtig. Du verstehst Dein Kind da richtig:-)
Sicher ist es anstrengend wenn Babys schreien, aber das ist auch gut so, sonst würden wir uns eventuell nicht genug kümmern. Für Dein Kind ist das noch viel anstrengender!
"Wie sollen wir damit umgehen, soll ich mich dann mal reglementieren und ihm nur noch alle zwei Stunden zu trinken geben? Oder was oder wie?"
Auf keinen Fall einen Rhythmus anerziehen wollen! Bloß nicht! Du mußt da gar nicht mit umgehen. Einfach anlegen wenn er will und gut. IMMER NACH BEDARF!:-) Frieda stillt jetzt 30 Monate und hat nie einen "Rhythmus" gehabt. Sie hat sich wunderbar entwickelt und ist eine problemlose Esserin dazu:-)

Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 30 Monate