Myom

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tortepeter78 12.01.11 - 12:46 Uhr

Hallo
wir sind gerade mitten in der 2.ICSI und heute war ich zum FoliTV.
Es sind schön viele Eichen da.Und dann meinte der Doc ob wir schon mal was wegen dem Myom gemacht hätten??????????Hä was für ein Myom???Noch nie davon gehört.Hat auch beim letzten Ultraschall vor einer Woche davon nix gesagt......das ich eins hätte...

Lohnt es sich jetzt weiter zumachen???Stört so ein Myom nicht die Einnistung???

#zitter

Beitrag von frido2004 12.01.11 - 13:03 Uhr

Hallo,

bei mir hat man im November 2010 bei einem Kryoversuch auch ein Myom festgestellt.

Meine Ärztin meinte das es nicht den Versuch stört, da es sich an einer Stelle befindet, wo die Einnistung nicht beeinflusst wird.

Hat dir dein Arzt nichts dazu gesagt??

Habe auch im Internet mal gegooglet und da zeigen die Berichte auch, dass es immer darauf ankommt, wo sich das Myom befindet.

Wünsch dir für den Versuch viel Glück und halt uns auf den laufenden.

LG Ines

Beitrag von tortepeter78 12.01.11 - 13:13 Uhr

Hallo
danke für die schnelle antwort.

Nein leider hat er nix weiter dazu gesagt.Er hat meinen plan für die ICSI weiter ausgefüllt und das wars.
Ich muss am Freuítag nochmal zum FoliTV und da werd ich ihn fragen wo es sitzt und ob es einen einfluss darauf hat.

#danke

Beitrag von sternenkind-keks 12.01.11 - 13:19 Uhr

na wenn es einen einfluss drauf hätte, hätte er bestimmt was gesagt.

generell finde ich immer, dass diese dinger entfernt gehören. ich denke man kann es gar nicht immer 100% beurteilen, ob es letztlich die einnistung stört oder nicht.

meins wurde damals passenderweise vor der 1. BS entdeckt und direkt mit entfernt.

Beitrag von abarbaras 12.01.11 - 13:19 Uhr

Hallo,
hab ein Myom ca. 4,5 cm in der Außenwand der GB und es hat die Einnistung nicht behindert, bei uns hat direkt der 1. ICSI Versuch geklappt. Allerdings in das Myom in der ersten Hälfte aufgrund der Hormone mitgewachsen auf ca. 9 cm, danach allerdings wieder zurückgegangen.
Ich hatte eine Frühgeburt, die evtl. auch durch das Myom verusacht wurde.
Ich würde es dem Rat der Arztes überlassen, ob Du es vorher entfernen lassen sollst.
Auf jeden Fall würde ich jedoch diesen Versuch durchziehen.
LG und viel Glück #pro#klee

Beitrag von tortepeter78 12.01.11 - 13:27 Uhr

Hallo


was ich bei der ganzen sache nicht verstehe ich war in den letzten 2 woche mind.3 mal zum ultraschall,wieso hat er es da noch nicht gesehn???
Wir stehen kurz vor der Punktion wenn er jetzt sagen würde das Ding müsse raus wäre das echt Blöd.
lg