Text für Beileitskarte!

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von cherry-habel 12.01.11 - 13:13 Uhr

Hallo an alle,

ICh habe gestern erfahren das meine Tante verstorben ist und nun würde ich gerne eine Beileitskarte abschicken und weiß nicht was ich da hineinschreiben soll!!
Kann mir jemand dabei helfen??
Ein kleiner Text reicht mir da schon!!

Danke im vorraus

Beitrag von struwwelpeter 12.01.11 - 13:36 Uhr

Schreib doch einfach: "Herzliches Beileit!"

Beitrag von allyl 12.01.11 - 14:10 Uhr

Böse#nanana

Beitrag von allyl 12.01.11 - 14:09 Uhr

Hi,

also erst einmal heißt es "Beileid" mit d am Ende.

An wen soll die Karte denn gehen? An deinen Onkel, Cousin/Cousine? Wie nahe steht Ihr Euch?

Bei nahestehenden Personen würde ich versuchen, etwas persönliches zu schreiben (da kann Dir kaum jemand helfen, da wir die Verstorbene ja nicht kannten). Wenn Ihr nur wenig Kontakt habt / hattet, such doch nach einem schönen Trauerspruch. Da würde ich dann allerdings drauf achten, ob Deine Tante in der Kirche war oder nicht, d.h. ob es ein religiöser Spruch sein sollte oder nicht.

Oder schau mal in meine VK, eine Freundin hat mir einen schönen Spruch geschickt, den ich sehr passend und schön fand.

LG Ally#klee

Beitrag von ma2004 12.01.11 - 19:29 Uhr

Hallo!

Wie wäre es hiermit:

Wenn ein geliebter Mensch von uns geht, geht er stets zu früh. Trost spendet die Erkenntnis, mit der Trauer nicht alleine zu sein. Deshalb möchte ich mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Ich wünsche Dir/Euch, daß die Erinnerung dich/Euch immer begleitet.



Das ist zwar sehr "allgemein", aber mir hat es sehr gut gefallen.

Gruß

Susanne