Hustenanfälle bei 2 jähriger Tochter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von n-elke 12.01.11 - 20:36 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tochter hat seit gut zwei Wochen husten. Hatte die zwei Wochen versucht den Husten mit Prospan weg zu bekommen. Es wurde dann auch mal was besser aber seit ein paar Tagen ist es viel schlimmer geworden. Sie bekommt jetzt richtige Hustenanfälle. Bekommt dann fast keine Luft mehr. War jetzt gestern beim Kinderarzt, aber der konnte in der Lunge nichts hören. Soll jetzt Salbubroinch geben. Eben hatte sie so einen Anfall, dass ich dachte sie erstickt. Jetzt liegt sie im Bett und hustet immer noch. Was kann das sein. Soll ich noch mal nen anderen Kinderarzt fragen?
Bin echt verunsichert.

LG
Elke

Beitrag von 98honolulu 12.01.11 - 20:47 Uhr

Wenn es schlimmer geworden ist, solltest du vor dem WE nochmal einen Arzt drauf schauen lassen. Unser Sohn inhaliert bei Husten mit dem Aerochamber und Salbutamol, das geht ganz gut.
Kurzfristig kannst du ihr ein wenig helfen, indem du das Fenster in ihrem Zimmer öffnest, damit sie richtig kühle Luft atmen kann.

LG

Beitrag von sabine7676 12.01.11 - 21:49 Uhr

hallo,

prospan hilft bei uns auch nie.

was wir machen:

feuchte tücher aufhängen, fenster immer wieder mal auf (kind warm einpacken dann macht das nichts), leicht hochlagern, evtl. kindererkältungsbad und dann darin die tücher einweichen und aufhängen, zwiebel klein schneiden und aufstellen. abends geb ich gern mal virbucol wenn nötig und gegen hustenreiz monapax. zusätzlich ein paar tropfen babix - erst seit der letzten erkäkltung und hilft prima!
wenn der hustenanfall ganz stark ist nimm sie, pack sie warm ein, decke übern schlafsack und stell dich vors offene fenster.
bei uns ist der husten schon vor weihnachten gekommen. ist natürlich so gut wie weg mittlerweile, aber tageweise hustet sie heute noch.
aber wenn das alles nichts hilft und die kleine nicht schlafen kann, dann lass dir was stärkeres aufschreiben für die nacht. hustenstiller. z.b. capval oder wenns recht krass ist, cortison zäpfchen (nur im notfall). aber bei uns hilft schon meist monopax, frische luft und feucht tücher, dazu babix.

gute besserung!