Schweinegrippe--IMPFEN ja oder nein?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rheinhexe 12.01.11 - 22:33 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

seitdem bekannt geworden ist, das hier in Köln ein kleines 6 Jahre altes Mädchen an Schweinegrippe verstorben ist (soweit bekannt ohne Vorerkrankungen) frage ich mich ernsthaft ob ich meinen Sohn impfen lassen soll.
Letztes Jahr hat mir der KiA davon abgeraten, da der Impfstoff noch nicht wirklich ausgereift/erprobt war/ist (Nachvollziehbar)
Von einer Bakannten habe ich gehört, das ihre Chefin sich dagegen impfen lassen hat und dann alle Symptome hatte... DAS möchte ich meinem Kind natürlich ersparen... ich bin hin und her gerissen!

Wie denkt ihr darüber? Pro und Contra?

Grüße

Beitrag von xyz74 12.01.11 - 23:18 Uhr

Absolut CONTRA!

Beitrag von widowwadman 12.01.11 - 23:27 Uhr

Meine Tochter wurde letzten Winter gegen die Schweinegrippe geimpft, ich diesen (da schwanger) und ich wuerde es wieder tun.

Nebenwirkungen hatten wir beide nicht und wenn ich das Risiko durch einen kleinen Pieks verringern kann, dann tu ich das auch.

Beitrag von melle_20 13.01.11 - 07:07 Uhr

Ich lasse meine Kinder nicht Impfen...Und mich selbst auch nicht mein Mann ist auch nicht geimpft...

Meiner Ansicht nach sterben viel mehr Leute unterm Jahr an einer Lungenentzündung,Bronchitis oder einer Grippe ( arbeite im KH und da sind vll 20% geimpft)

Als gutes beispiel vll..meine Oma wäre letztes Jahr im Oktober fast an einer Lungenentzündung gestorben da sie keiner erkannt hat...Weil es nur hiess: Ach ja Fr. XXXX sie haben sich wohl einen Magen-darm Infekt eingefangen deswegen gehts ihnen auch nicht so gut...

Ich würde es meinen Kiddis nicht antun da die Impfung ja auch nicht so ohne sein soll....

Beitrag von miguel113 13.01.11 - 08:12 Uhr

hallo zusamm
also wir sind alle vier geimpft . aber nur gegen normale grippe . da ist ja ein wirkstoff von der schweinegrippe drrinn. mein kinderarzt hat uns dazu geraten . weil im letzten jahr die kleinen auf den intensivstationen lagen . aber es gibt immer für und wieder . und ich denke es muß jeder selber entscheiden . ich kann euch nur sagen nebenwirkungen hatten wir alle vier keine lg jeanette

Beitrag von rosamondenkind 13.01.11 - 10:15 Uhr

definitiv NEIN !!!

der impfstoff ist immernoch der gleiche wie letztes jahr mit genau den gleichen inhaltsstoffen und nebenwirkungen.
die schweinegrippe wird doch jetzt nur wieder so hoch gebauscht, damit die liebe pharma-industrie den impfstoff loswird, auf dem sie letztes jahr sitzen geblieben ist.

die paar menschen, die bisher an der schweinegrippe gestorben sind, stehen in keinem verhältnis zur anzahl derer, die an der normalen grippe verstorben sind. und über die redet kaum ein mensch. nur weil es schweinegrippe heisst, werden die leute verrückt gemacht.

meiner meinung nach, alles wieder panikmache, um geld zu verdienen.

gruss,claudi

Beitrag von turtle30 13.01.11 - 11:05 Uhr

Dem stimm ich Dir absolut zu.

Ich lasse nicht impfen.

Beitrag von doreensch 13.01.11 - 10:32 Uhr

dieses jahr is das doch in der grippeimpfung mit drin

Beitrag von parkolina 13.01.11 - 10:35 Uhr

Meine Tochter und ich sind gegen Grippe geimpft. Da ist dieses Jahr auch der gegen Schweingrippe mit dabei.
Ich hab mich schon immer gegen Grippe impfen lassen (letztes Jahr auch gegen Schweinegrippe) und die Kurze seit sie in die Krippe geht auch. Wir haben viel Kontakt zu anderen Menschen und da gibt es so viele Ansteckungsmöglichkeiten, dass ich das Risiko der Impfung als geringer einschätze als das Ansteckungsrisiko.

Beitrag von poison.ivy 13.01.11 - 14:25 Uhr

Hallo!

Ich habe mich am Dienstag gegen Grippe impfen lassen und meine Kleine heute. In beiden Fällen war auch der Impfstoff gegen die Schweinegrippe mit drin. Meine KIÄ meinte, dass sie die "reine" Impfung gegen Schweinegrippe NICHT gefürwortet hat, diese Kombi-Impfung aber schon. Da könne nichts passieren. Naja gut, das sei jetzt mal dahingestellt...

Lg
Ivy