Wie kann ich Beikost steigern? Sind jetzt 5 Tage dabei :-)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von prinzessin990 13.01.11 - 14:44 Uhr

Hallo,

vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen. Ich habe letzten Montag mittags mit Karotten angefangen. Auf den Gläschen steht, daß man mit 4 - 6 Löffeln beginnen soll. Es klappte von Anfang an super, sie hat kaum wieder was rausgeschoben. Heute war der 5. Tag und Sie hat gut 1/4 Gläschen gegessen und hätte auch noch mehr, aber ich wollte noch nicht soviel geben, ich bin mir halt noch unsicher ob das schon geht.

Aber wie läuft es eigentlich im allgemeinen mit dem Mittagessen? Kann Sie ruhig mehr essen und kann ich auch schon mit anderen Gläschen weitermachen? z.B. Kürbisgemüse oder Pastinake oder auch Kartoffeln mit jeglichem Gemüse?

Mel ist unser 2. Kind aber bei Lenni hat es ewig gedauert bis er überhaupt gegessen hat und deswegen bin ich jetzt bißchen überfragt, weil es so schnell geht.

Danke für Eure Antworten.

Gruss Peggy mit Mel (4,5 Monaten) und Lenni (6 Jahre)

Beitrag von karra005 13.01.11 - 15:45 Uhr

wie man mehr Brei einführt? einfach mehr geben.;-) Ich habe anfangs auch nur 2, 3 Löffel gegeben, weil sie auch nicht mehr essen wollte. Ich habe sie dann entscheiden lassen wann Schluss ist. Und plötzlich hat sie nach einer Woche von 5 Löffeln gleich das ganze Glas geleert. Sie albert zwischendurch mal rum oder will spielen, dann warte ich kurz und füttere weiter. Du kennst dein Kind am besten, du wirst merken wann es kein Brei mehr will.#mampf